Lights Out

Foto:

Das Boxerdrama "Lights Out" ging am 11. Januar 2011 bei FX auf Sendung, könnte aber quotentechnisch nicht überzeugen und wurde deshalb nach der ersten Staffel eingestellt.

Im Mittelpunkt steht dabei ein ehemaliger Profiboxer, der nun aus wirtschaftlichen Gründen überlegt, wieder in den Ring zu steigen. Die Hauptrolle hat Holt McCallany inne, als verantwortlicher Serienschöpfer ist Warren Leight ("Law & Order: New York", "In Treatment") tätig, der den Posten noch in der Pilotphase von Justin Zackham übernahm.


Serienmacher: Justin Zackham
US-Starttermin: 11.01.2011 auf FX
Staffeln:

  • Staffel 1 (13 Episoden)



Foto:

Wie von FX gewohnt, vereint auch "Lights Out" einen erfahrenen Cast. Holt McCallany kann auf eine große Bandbreite an Rollen zurückblicken und stellt hier Lights Leary dar. Auch Catherine McCormack ist keine Unbekannte, vorallem in "Braveheart" machte sie auf sich aufmerksam und Pablo Schreiber und Stacy Keach sind ebenfalls alte Hasen im Geschäft... mehr

Foto:

Andreas meint: Nein, die Pilotepisode ist keine Offenbarung. Dazu verfällt sie zu oft in die altbekannten Klischees der mittlerweile zahlreichen Boxfilmen. Nichtsdestotrotz verspricht das wohltuende langsame Erzähltempo eine vor allem im Bezug auf Lights eingehende Charakterzeichnung... mehr

Kommentare