Musikalische Szenenuntermalung I

Wie auch in Filmen bedient man sich in TV-Serien der Musik um gewisse Szenen zu unterstreichen, Spannung zu erzeugen oder die gewünschte Gefühlsregung beim Zuschauer zu verstärken. In manchen Szenen läuft die Musik eher im Hintergrund und wird kaum wahrgenommen, während es daneben Szenen gibt, in der die Musik klar fokussiert wird. Auch werden Serien, wie beispielsweise "Glee" und "Nashville", produziert, in welche die Musik sogar zum Hauptthema der Serie gemacht wird. In der aktuellen "Was uns bewegt" Kolumne haben unsere Autoren und Autorinnen in ihren Texten versucht, die Szenen herauszusuchen, welche ihnen persönlich, unter anderem wegen der Musik, besonders in Erinnerung geblieben sind oder sie besonders berührt haben.


"Stargate Atlantis", #2.13 / Rachel Luttrel - Beyond the Night


"Fear and shame now in the past
Pain and sorrow gone at last
"

Dass in Science-Fiction Serien überhaupt gesungen wird, ist selten. Dass das dargebotene Lied auch noch von einer der Hauptdarstellerinnen eingespielt wird, noch seltener. Beides konnten Fans in der Episode #2.13 Kritische Masse von "Stargate Atlantis" erleben, in welcher Darstellerin Rachel Luttrel das eigens für die Serie komponierte Lied "Beyond the Night" als traditionelles Volkslied ihres Stammes zu Beerdigungen vorstellt. Diese Story ist Teil einer Subgeschichte, die in jede andere Folge auch hätte eingeführt werden können. Sie beschreibt, dass es selten ist, dass Menschen aus Teylas Volk eines natürlichen Todes sterben und der Song unterstreicht diese Besonderheit noch einmal. Für mich ist es eine der besten Szenen der Serie und ein wundervoll stimmiges Szenenbild, das Gefühl und Intimität in die Serie bringt. Diese Szene ist, obwohl die Tote vollkommen unbekannt und nur Mittel zum Zweck ist, berührend und bleibt dadurch sicher in Erinnerung.

Der Soundtrack zu "Stargate Atlantis" jetzt bei Amazon bestellen.


"Supernatural", #2.06 / Foreigner - Cold as Ice


"She's as cold as ice"

Foto: Jensen Ackles & Jared Padalecki, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jensen Ackles & Jared Padalecki, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Nur ein kleiner Moment, eine winzige Zeile aus einem einzigen Song, von dem der allgemeine Radiozuhörer eh nur diese eine Stelle kennt: "She's as cold as Ice" singen Foreigner in ihrem gleichnamigen Lied. Es beschreibt in dieser Szene den momentanen Gefühlsstand von Ellen und betont ihn damit ungemein. Natürlich wird hier mit dem Text gespielt, sodass eine unterhaltende Szene dadurch entsteht, was den Produzenten wahrlich gelingt. Denn trotz der Ernsthaftigkeit und Kälte, die dieser Charakter in diesem Moment ausstrahlt, ist man als Zuschauer sehr geneigt die Szene witzig zu finden. Es ist einer dieser Momente, die absolut nichts zur Storyline beitragen, sie aber komplett zusammenfassen und tragen. Die gesamte Episode war eine Geratwanderung zwischen Leichtmut und Ernst, sodass hier mit diesem Moment beide Elemente noch einmal zusammengebracht werden, jedoch auf eine Art, die den Zuschauer miteinbezieht und über die ich auch nach so vielen Jahren noch immer lachen kann!

Den Song "Cold as Ice" von Foreigner jetzt bei Amazon bestellen.


"The Walking Dead", #1.01 / Wang Chung - Space Junk


"Welcome to my world"

Foto: Andrew Lincoln, The Walking Dead - Copyright: Scott Garfield/Courtesy of AMC
Andrew Lincoln, The Walking Dead
© Scott Garfield/Courtesy of AMC

Nach nur wenigen Minuten, spätestens als Rick" das kleine Mädchen erschossen hat, war ich begeistert von "The Walking Dead. Als die Gefühle zu explodieren drohten, da die Pilotfolge vorüber war, spielte man "Space Junk" ein und zoomte langsam aus dem Bild heraus. Dieses leichte Lied, das unweigerlich nach dem Hoch der Episode noch bessere Laune kreiert, ist hängen geblieben. Dazu kommt die passende Textstelle: "Welcome to my world [..] It is full of space junk, but your Words are coming through", welche den letzten Moment der Episode perfekt wiedergeben. Rick ist umzingelt von Toten in einem Panzer eingeschlossen und hört darin über Funk die Stimme eines Fremden, die sein einziger Hoffnungsschimmer sind. Ein perfekter Moment in einer Serie, in der die Musik hinter dem erstklassigen Szenenbild sonst doch stark zurücksteckt.

Den Song "Space Junk" von Wang Chung jetzt bei Amazon bestellen.


"Game of Thrones", #3.09 / The National - The Rains of Castamere


"A Lion still has claws"

Es ist DAS Lied, welches "Game of Thrones" für mich vertont. Man könnte über "The Rains of Castamere" eine ganze Kolumne schreiben, doch hier möchte ich nur auf die wohl bisher berühmteste Szene eingehen: Die Rote Hochzeit. Die Starks werden schlussendlich ihrer vermeidlichen Macht beraubt und umgebracht. Natürlich sind es nicht alle Starks, die bei der roten Hochzeit sterben, jedoch die, die den meisten Einfluss ausüben. Eine ganze Storyline beschreibt wie Robb einen Erfolg nach dem anderen feiern kann, nur um dann im letzten Moment zu sterben. Entscheidend für den Mord ist das Zeichen, dass es nun losgeht und das ist das Lied der Lannisters, das langsam spielt und welches nur von Catelyn und dem Zuschauer erkannt wird. Doch da ist es für die Starks zu spät und der Zuschauer assoziiert, in einer Serie, in der ich mich nicht entscheiden kann, für welches Haus ich bin, eine wundervolle Komposition mit dem Ende von Robb. Es ist ein perfider Moment, in dem mein Herz für die Lannisters schlägt, da ich das Stück sehr gut finde, da es einen hohen Wiedererkennungswert hat, gleichzeitig eben dieses aber abgrundtief hasse, da sie mir Robb und seine Storyline stehlen. Einzigartig.

Den Song "The Rains of Castamere" von The Nationals jetzt bei Amazon bestellen.


"The 100", #1.01 / Imagine Dragons - Radioactive


"I feel it in my bones
Enough to make my systems blow
Welcome to the new age, to the new age
Im radioactive, radioactive
"

Foto: The 100 - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
The 100
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Erst vor ein paar Wochen startete "The 100" und ich musste mich schon etwas durch die erste Episode hangeln. In der Mitte der Episode konnte mich dann das Lied der Imagine Dragons, das vom Text her sehr gut in die Storyline der Serie passt und vom Klang her den emotionsgeladenen Moment einfasst, als die Jugendlichen zum ersten Mal seit vier Generationen die Erde betreten und einen wunderschöne Welt vorfinden, wirklich überraschen. Ich mag das Album der Band sehr, halte es für eines der besten Alben seit vielen Jahren, weswegen mich dieser Moment mit diesem Lied noch mehr erfreute. Es war eine tolle Wende und passte an dieser Stelle viel besser, als im Finale der ersten Staffel von "Arrow", wo "Radioactive" ebenfalls gespielt wurde.

Den Song "Radioactive" von Imagine Dragons jetzt bei Amazon bestellen.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase

Vorherige Seite | Übersicht | Nächste Seite

Kommentare