Biohackers - Inhalt, Staffel 2

Foto:
Foto: Selina Louis & Luna Wedler, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Selina Louis & Luna Wedler, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Mia (Luna Wedler) kommt mitten in einem Seminar wieder zu vollem Bewusstsein, aber nichts aus der Umgebung ist ihr vertraut. Niklas (Thomas Prenn) kann sie nicht erreichen, weswegen sie erstmal zur WG eilt, doch dort finden aufwendige Renovierungsarbeiten statt. Zudem realisiert sie, dass nicht mehr Oktober ist, sondern bereits Januar. Besorgt eilt sie zu Niklas' Wohnung, trifft dort aber nur auf Jasper (Adrian Julius Tillmann), der sie küssen will. Nun wird Mia endgültig klar, dass ihr Erinnerungen von drei Monaten fehlen, denn zuletzt wollte er sie töten. Jasper legt aber dar, dass sie sich versöhnt haben, nachdem sie Professor Tanja Lorenz (Jessica Schwarz) mit seiner Unterstützung das Handwerk gelegt haben. Mia ist sehr verunsichert. Da sie zudem mit Kopfschmerzen und Nasenbluten zu kämpfen hat, geht sie gemeinsam mit Jasper ins Krankenhaus, doch dort lassen sich keine Auffälligkeiten feststellen, aber sie entdeckt auf ihrem Arm die tätowierten Buchstaben 's o n'. Während Niklas weiter das Gespräch verweigert, lässt sich Mia von Jasper die neue Adresse ihrer WG geben und sie bricht in Tränen aus, als sie Ole (Sebastian Jakob Doppelbauer), Lotta (Caro Cult) und Chen-Lu (Jing Xiang) entdeckt, die gerade mal wieder ein Experiment von ihm durchgeführt haben, bei dem er eine Drohne mitsamt Gedankenkraft zum Fliegen bringen wollte. Die drei sind erstaunt, als sie von Mias Gedächtnisverlust hören, gleichzeitig ist es aber auch eine Erklärung für ihr seltsames Verhalten die letzten Monate, denn sie war deutlich oberflächlicher und fast nur am Feiern und hat ihre Freunde dabei vernachlässigt. Zudem wissen sie über ihr Verhältnis zu Niklas nichts Genaueres, nur dass Mia ihn schnell hat sitzen lassen.

Später erfährt Mia zudem von Chen-Lu, dass sie in den drei Monaten eine Therapeutin namens Reuther (Sheri Hagen) aufgesucht hat. Dort angekommen erhält sie ein kurzes Zeitfenster bei Dr. Reuther und Mia wird anhand deren Notizen schnell klar, dass sie ihr sehr vieles anvertraut hat. Die Therapeutin hat schließlich die Idee, dass vergrabene Erinnerungen durch Triggering wieder hervorgeholt werden können. Gemeinsam mit Jasper stellt sie sich Erinnerungsfetzen, denn sie kann sich an eine Begegnung mit einem Mann im Park und an sie selbst gefesselt in einem Sprinter erinnern. Doch beide Orte rufen keine Erinnerungen hervor. Deswegen sticht sich Mia die Buchstaben noch einmal nach, damit vielleicht der Schmerz hilft, aber auch das bringt nichts. Später kann sie sich aber erinnern, dass die Lorenz mit ihr im Sprinter war und bricht sofort zu ihrem Wohnhaus auf, aber dort ist eine einzige Baustelle. Die Professorin ist derweil bei ihrer Mutter eingekehrt und hofft, dass ihre Kontakte helfen, dass sie vor Gericht mit einer milden Strafe davonkommt. In der Nacht wird Mia wach, weil ihr Handy piept. Darauf entdeckt sie Nachrichten von einer unbekannten Nummer, die aber sehr intim klingen. Erneut bekommt sie heftige Kopfschmerzen. Sie torkelt ins Bad, wo sie schließlich den Gedankenfetzen bekommt, dass sie in einer Zelle sitzt und sich die Buchstaben einritzt.

"Biohackers" ansehen:

Foto: Jessica Schwarz & Luna Wedler, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Jessica Schwarz & Luna Wedler, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Als Mia wieder zu sich kommt, ist sie bei Niklas in Straßburg. Wieder weiß sie nicht, wie sie dorthin gekommen ist, aber sie ist erleichtert, dass ihr nur wenige Stunden fehlen. Niklas wiederum sieht nur die Freundin, die ihre Beziehung durch eine Partynacht nach der anderen zerstört hat und hat daher Jasper alarmiert, der Mia in Straßburg abholt. Zurück in Freiburg will sie unbedingt Lorenz finden und versucht zunächst Infos vom Dekan zu bekommen, der schließlich verrät, dass seine ehemalige Kollegin offenbar bei der Mutter untergekommen ist. Mias weiterer Weg führt sie zu Lorenz' ehemaligen Forschungssitz, aber dort wird sie von der Forschungsassistentin Monique (Edith Saldanha) abgefangen, die nicht gut auf sie zu sprechen ist, so dass sie rausgeleitet wird. Mia sucht verbissen nach weiteren Infos und bekommt schließlich Hilfe durch Ole, der über einen Hashtag Lorenz' Bewegungen verfolgt und sie war auffällig oft bei einem bestimmten Wohnhaus. Mia bricht sofort dorthin auf und entdeckt den Namen Lorenz auf der Klingeltür. Die Professorin will sie zunächst nicht reinlassen, aber Mia klingelt überall, bis zumindest ins den Flur kommt und dort macht sie zu viel Lärm. Sie will nur Antworten haben, von wem sie entführt worden und was mit ihnen gemacht wurde, Lorenz schweigt aber beharrlich. Als schließlich die Mutter vom Einkaufen zurückkehrt, ist die Anspannung groß und sie spielen eine Scharade. Mia merkt aber schließlich, dass sie ihre Infos nicht bekommen wird und geht. In der Nacht wird sie wieder von Flashbacks mit Experimenten an ihr geweckt und als sie ins Bad wankt, ist auf einmal überall Blut. Mia beginnt zu schreien, aber als Lotta hinzukommt, ist dort gar nicht wirklich was, aber sie steht ihr bei. Am nächsten Tag sucht Mia sofort Dr. Reuther auf, die ihr versichert, dass sie mit einem Kollegen in Kontakt ist, der möglicherweise eine Idee hat, was die Gedächtnislücken auslöst. Mia ahnt aber nicht, dass Reuther ihre Patientenakte über die Behandlungen in einem Müllcontainer in einem Park zurücklässt, wo sie von einem Mann aufgegabelt wird. Mia ahnt auch nicht, dass Lotta hinter ihrem Rücken Kontakt mit einer unbekannten Person hält, da sie sie im Auge behalten soll. Lorenz erfährt derweil von ihrer Anwältin, dass ihr Deal wohl nicht klappt und sie 15 Jahre einsitzen muss. Wutentbrannt ruft sie ihre Kontaktperson an, die versichert, dass nicht mehr ginge und dass ihre Forschung in ihrer Abwesenheit fortgeführt wird. Mia ist mit ihren WG-Freunden zu einem Essen mit Lottas Eltern geladen. Auf dem Weg dorthin erhält sie einen Anruf von Lorenz, die berichtet, dass sie unter der Anweisung von Baron von Fürstenberg (Thomas Kretschmann) entführt wurden, der ihre Forschung kontrolliert. Zu Mias Erschrecken stellt sich dieser Mann als Lottas Vater heraus.

Foto: Luna Wedler & Benno Fürmann, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Luna Wedler & Benno Fürmann, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Beim Essen mit der Familie wird viel über die Forschung geredet, aber der Baron ist vor allem an Mia interessiert, die sich zu wissenschaftlichen Themen aber sehr distanziert äußert und berichtet, dass sie lieber am Strand wäre als gerade die wissenschaftliche Karriere zu planen. Der Baron spricht aber schließlich für alle die Einladung aus, dass sie zur in wenigen Tagen stattfinden Gründergala kommen dürfen. Mia lehnt als einzige ab. Als sich wieder Kopfschmerzen und Nasenbluten ankündigen, zieht sie sich zu den Toilettenräumen zurück, wo schließlich Lottas Bruder Uli (Jascha Rust) sie abfängt und stürmisch küsst. Mia wird klar, dass er ihr die anzüglichen Nachrichten geschrieben haben muss. Instinktiv beschließt sie, das Spielchen mit ihm zu spielen. In der Nacht wird Mia von Erinnerungen an ihre Großmutter wach, doch diese sind nicht mehr vollständig, weswegen sie ganz panisch wird, weil sie alles zu vergessen scheint. Chen-Lu singt sie wieder in den Schlaf. Am nächsten Tag trifft Mia sich mit Dr. Reuther, die im Gespräch mit ihren Kollegen zum Schluss gekommen ist, dass sie unter einer dissoziativen Fugue leidet, wobei sie sich aus ihrem Alltag entfernt hat, um eine andere Persönlichkeit zu entwickeln, was dann von heute auf morgen wieder zusammenbrechen kann. Mia trifft sich gemeinsam mit Jasper mit Lorenz, die ankündigt, dass sie nun zusammenarbeiten müssen. Der Baron hat immer darauf geachtet, dass nichts von seiner Beteiligung an fragwürdiger Forschung festgehalten wird, weswegen er alles immer nur in einem ledereingebundenen Notizbuch niedergeschrieben hat, was sich wahrscheinlich in dessen Arbeitszimmer befindet. Lorenz erhofft sich so, dass sie beweisen kann, dass sie nicht die allein Verantwortliche bei ihrer Forschung war und Mia will erfahren, was ihr passiert ist, dass sie eine andere Persönlichkeit entwickelt hat. Deswegen nutzt sie schließlich die Verbindung zu Uli und lässt sich auf ein Date in seinem Elternhaus ein. Dort nutzt sie die Zeit für eine ausgiebige Führung mit ihm und schließlich schafft sie es auch ins Büro des Vaters, doch Uli hat stets ein Auge auf sie. Deswegen entwirft Mia einen neuen Plan und täuscht eine wichtige andere Angelegenheit vor und beschließt, doch auf der Gala aufzutauchen.

Mia leiht sich ein Kleid von Lorenz und taucht zusammen mit Jasper dort auf. Gleich wird sie von einer jungen Frau namens Vera (Gizem Emre) empört angemacht, denn diese ist Ulis Freundin und weiß von der Affäre. Aber für Mia kommt noch ein weiterer Schock, denn Lottas neuer Freund ist Niklas. Schließlich entzieht sie sich allem und versucht ins Büro zu kommen. Da die Tür abgeschlossen ist, hat sie Glück, dass wenig später Uli und Vera auftauchen, denn dieser will seine Freundin wieder versöhnen und in der Bibliothek seines Vaters verführen. Sie streiten sich aber nur und als sie aufgebraucht gehen, vergisst Uli das Abschließen. Mia nutzt den Moment, doch statt eines Notizbuchs findet sie Reuthers Notizen über sich selbst. Plötzlich erscheint der Baron, aber sie kann sich noch verstecken und hört an, wie er seine Frau überreden will, auf der Gala endlich auch aufzutauchen. Nachdem er gegangen ist, eilt auch Mia nach unten und wird dort vom Baron aufgehalten, der sie einem Ehepaar vorstellt, die ihr ihr Ferienhaus auf Mallorca zur Verfügung stellen würden, damit sie mal entspannen kann. Bei dem Gespräch erhascht Mia einen Blick auf einen Gast und sie erkennt in ihm den Journalisten Andreas Winter (Benno Fürmann), dem sie alle Infos zu Lorenz' Forschung übergeben und der sie reingelegt hat. Überhastet bricht sie mit Jasper auf, doch sie werden am Tor aufgehalten und Winter verlangt ein Gespräch.

Foto: Benno Fürmann & Jessica Schwarz, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Benno Fürmann & Jessica Schwarz, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Winter tut so, als würde er Mia nicht kennen, weswegen sie ebenso kein Erkennen offenbart. Er verlangt, in ihre Tasche sehen zu dürfen und schließlich lässt er sie wieder fahren. Gemeinsam mit Jasper fährt Mia sofort zu Lorenz, die enttäuscht ist, dass sie das Notizbuch noch nicht bekommen hat. Für Mias stärker werdende Symptome hat sie ebenfalls kein Mitleid. Mia fühlt sich wegen all der Umstände sehr unsicher und nimmt diesmal das Angebot von Jasper an, bei ihm zu übernachten. Sie gibt offen zu, dass sie sich aktuell schwer tut, anderen Menschen zu vertrauen, aber Jasper geht so sehr auf sie ein und sagt die richtigen Worten, dass sie schließlich miteinander schlafen. Am nächsten Morgen ist Jasper unterwegs und Mia hat einen Flashback zu ihrem Bruder, doch auch hier verschwinden die Erinnerungen zunehmend. Als Jasper zurückkehrt, ist Mia in einem so miserablen Zustand, dass er schnell bei der neurologischen Abteilung des Krankenhauses anruft und einen Termin für sie besorgt. Mia will sich noch einmal umziehen, so dass sie vorab in die WG fahren.

Dort entdeckt sie, dass der Hamster von einem ihrer Forschungsprojekte aus der Uni gestorben ist. Mia bricht in Jaspers Armen weinend zusammen. Als sie aus dem Zimmer kommen, schaut sich der Baron gerade in Beisein von Lotta und Niklas die WG an. Lotta sucht das Gespräch mit ihrer Freundin, doch Mia kanzelt sie ab. Im Krankenhaus bekommt sie wieder ein CT gemacht und wieder werden Flashbacks ausgelöst. Später erhält sie vom Arzt die Diagnose Creutzfeldt-Jakob, bei der sich ihr Gehirn langsam auflöst und demnach habe sie nur noch wenige Monate zu leben. Mia weiß aber, dass es eine Lösung der Umkehr geben könnte, denn in den Flashbacks hat sie so etwas in dem Notizbuch vom Baron lesen kann, als Experimente an ihr durchgeführt wurden. Mia holt sich wieder Hilfe bei Lorenz, die ein Treffen mit Winter forciert. Während sie ihn mit einem vermeintlichen Sensationsbericht über den Baron ablenkt, hakt sich Ole in den Wagen des Journalisten und holt sich die Geo-Daten. Lorenz hat derweil die Sorge, dass der Baron jetzt weiß, dass sie etwas plant. Auf den Daten ist kein unauffälliger Ort zu entdecken, die Winter immer aufgesucht hat, aber er war ständig beim Baron. Mia fällt ein, dass sie eine Ziegelei auf dem Grundstück gesehen hat, die das Labor sein könnte. Doch ihr Zustand verschlechtert sich so, dass sie zusammenbricht. Der Baron bekommt spät am Abend Besuch; es ist Jasper.

Foto: Jing Xiang & Sebastian Jakob Doppelbauer, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Jing Xiang & Sebastian Jakob Doppelbauer, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Jasper verwickelt den Baron in ein Gespräch mit dem Inhalt, dass Mia ihm langsam auf die Schliche komme. Doch er verrät sie nicht tatsächlich, denn sie klettert derweil aus dem Wagen und sucht die Ziegelei. Der Baron warnt derweil Winter kurz, dass er zum Labor kommen würde und anschließend nutzt Jasper einen Moment, um ihre Handys auszutauschen. Nachdem die Männer sich verabschieden, fährt der Baron sofort zur Ziegelei, aber als er drin ist, erhält er eine Nachricht von Jasper, dass sie die Handys vertauscht haben. Derweil verbringt Niklas die Nacht bei Lotta und will noch an einem Referat arbeiten. Am Drucker ist Papierstau und als Lotta das behebt, wird ein Bild des Grundstücks ihrer Eltern ausgedruckt. Sie ahnt sofort, dass das von Mia sein muss und findet in ihrem Zimmer Recherche zu ihrem Vater. Lotta will diesen sofort warnen, aber den ersten Anruf drückt Jasper noch weg. Dann tauscht er mit dem Baron die Handys und fährt vom Grundstück. Dabei kommt ihm Winter entgegen, weswegen Jasper sehr nervös wird. Mia hat sich Zugang zum Labor geschafft und findet dort als Erstes das Notizbuch, was Lorenz so sehr will. Dann entdeckt sie eine Kamera, über die Winter seine Experimente festgehalten hat. So hat er an einem Affen das Präparat 'Oblivion' ausprobiert, dass das Gedächtnis löschen soll. Doch das Tier ist gestorben, weil auch die Lunge angegriffen wurde. Anschließend wurde Mia selbst zum Testobjekt wegen ihres besonderen Immunsystems und sie ist nicht gestorben. Mia entdeckt in den Videos auch, wie Winter ein Passwort an einem Laptop eingibt. Das nutzt sie gleich und hat so Zugriff auf die gesamte Forschung. Doch ihre Fähigkeiten lassen so nach, dass sie am Bildschirm nichts mehr lesen kann. Sie ruft Lorenz an und verlangt, dass sie alles vom Bildschirm abliest und eine Lösung findet, wie ihr geholfen werden kann und dafür bekommt sie das Notizbuch. Schnell wird klar, dass wohl Sonikation eine Lösung sein dürfte, was auch den tätowierten Buchstaben am Arm entspricht.

Jasper schleicht ebenfalls besorgt auf dem Grundstück herum und hört ein Gespräch zwischen dem Baron und Winter mit, die um ihre Forschung fürchten. Jasper ahnt aber nicht, dass Winter ihn austrickst und ihn wenig später überwältigt. Mia hört im Labor, dass noch jemand kommt und versteckt sich. Die beiden Männer kommen mit Jasper herein und entdecken auf dessen Handy, dass er mit Lorenz zusammenarbeitet. Die Professorin hat derweil erkannt, dass sie Mia wirklich helfen will und schaut gemeinsam mit ihrer Mutter alte Studienbücher durch, um etwas über Sonikation zu finden. Schließlich erhält sie eine Nachricht von Jasper, ahnt aber nicht, dass es eine Falle ist. Lotta konfrontiert Chen-Lu und Ole und ist entsetzt, als sie von den Verdächtigungen gegenüber ihres Vaters hört. Wütend stürmt sie los, trifft sich aber zunächst mit Uli, der sie warnt, dass sie wie ein Moralapostel immer mehr wie ihr Vater wird und sich überlegen muss, auf welcher Seite sie steht. Während der Baron merkt, dass sein Notizbuch weg ist und sich entfernt, um sich um Lorenz zu kümmern, soll Winter Jasper eine Dosis Oblivion verabreichen, auch wenn es für ihn noch tödlich sein könnte, da die Forschung nicht gänzlich abgeschlossen ist. Mia muss sich aus der Deckung begeben, um ihren Freund zu retten, doch Winter überrascht sie mit der Info, dass sie der Forschung an sich selbst zugestimmt hat und zeigt ihr eine entsprechende Aufnahme. Mia kann das nicht glauben und setzt sich trotzdem zur Wehr. Dadurch entsteht ein Feuer, das aber zunächst unbemerkt bleibt. Aber es erreicht mehrere Gasflaschen und die Explosion trifft Winter hart.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Caro Cult, Biohackers - Copyright: 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel
Caro Cult, Biohackers
© 2021 Netflix, Inc.; Marco Nagel

Winter hat schwer verletzt überlebt und Mia bekommt Jasper wieder zu Bewusstsein. Von dem Journalisten erfährt sie, dass es noch einen zweiten Fluchtweg durch einen Schacht gibt. Sie nimmt ihm seine Schlüsselkarte und dann zieht sie ihn mit Jasper in den sicheren Alarm, um dann den Feuerwehralarm auszulösen, da er nicht sterben soll. In einem Nebenraum entdecken sie noch zahlreiche weitere Notizbücher vom Baron und Mia nimmt sich gezielt den zu Homo Deus heraus. Zu zweit entkommen sie aus dem Labor, doch statt zurück zu ihren Freunden fahren sie zu Lorenz, denn Mia ahnt, dass sie vom Baron ausgetrickst werden soll. Als sie bei der Mutter ankommen, erfahren sie, dass Lorenz schon weg ist und rufen sie schnell an, die so gerade eben der gestellten Falle durch den Baron entgehen kann. Mia geht es aber inzwischen so schlecht, dass sie möglicherweise nur noch wenige Stunden hat. Lorenz schlägt ein Treffen im Institut vor, da sie für die Sonikation das entsprechende Equipment brauchen Dort angekommen verrät Monique aber, dass sie viele Forschungsgegenstände abgeben musste, weil nicht mehr so viele Gelder eingetrieben werden konnten. Mia erinnert sich, dass Ole ein Helm hat, der wohl für eine Sonikation genutzt werden könnte, dann wird sie ohnmächtig. Ole und die anderen werden alarmiert und sie stürmen sofort los, um ihrer Freundin zu helfen.

Lotta kommt in ihrem Elternhaus an und erblickt schnell Feuerwehr und Rettungswagen, mit denen Winter geborgen wird. So entdeckt sie das Labor ihres Vaters und verlangt Antworten. Dieser verkündet, dass es Tradition in der Familie sei, die Forschung zu fördern. Er erklärt zudem, dass Lorenz und Mia nicht zusammenkommen dürfen, denn Homo Deus wird dafür sorgen, dass es keine Krankheiten mehr gibt und das würden den Planeten wegen Überbevölkerung zerstören. Lotta ruft daher Niklas an und erfährt von ihm, wo Mia ist. Lorenz hat keine Gewissheit, dass die Sonikation helfen wird, aber es ist die einzige Chance, weswegen sie loslegen. Tatsächlich kehren bei Mia wegen der Beschallung alle Erinnerungen zurück. So erinnert sie sich auch, dass sie der Forschung an sich nur zugestimmt hat, weil der Baron gedroht hat, sie sonst verschwinden zu lassen. Als sie wieder zu sich kommt, sind all ihre Freunde aber gefesselt, denn der Baron und Lotta sind aufgetaucht. Er schnappt sich Mia, um ihr Oblivion wieder zu geben, während die anderen auf Lotta einreden. Jasper kann entkommen, während Niklas seine Freundin ablenkt, doch sie merkt schließlich, dass einer entkommen ist. Jasper stürzt sich sofort zwischen Mia und den Baron und es ergibt sich ein heftiger Kampf. Mia und der Baron stürzen schließlich über eine Balustrade und stürzen in die Tiefe. Während sie mit wenigen Blessuren davonkommt, liegt der Baron schwerverletzt auf der Intensivstation. Beide Kinder wachen an seiner Seite und er hat einen Auftrag für sie. Mia trifft sich nach ihrer Entlassung mit Lorenz, doch beide merken, dass sie jeweils dachten, von der anderen eingeladen worden zu sein. Doch da ist es schon zu spät, die Professorin wird tödlich von einem Schuss getroffen. Einige Zeit später verbrennt Mia alle Andenken aus ihrer Kiste oder schmeißt sie ins Wasser. Dann setzt sie sich zu ihren Freunden in einen Umzugsvan.

Lena Donth - myFanbase

Zur "Biohackers"-Inhaltsübersicht