Ramin Djawadi

Sein Name lässt kaum vermuten, dass Ramin Djawadi im Jahre 1974 in Duisburg geboren wurde. Sein Vater ist Iraner und so hat seine Familie dessen Nachnamen angenommen, der "Java-dee" ausgesprochen wird. Als Komponist für Orchestermusik in Filmen und Serien hat er sich neben Berühmtheiten wie Hans Zimmer längst einen Namen gemacht und dabei ganz klein angefangen. Im Alter von vier Jahren lernte Klavier spielen, wirkte später in Bands mit und schrieb Songtexte, aber die Instrumentalmusik war seine größte Leidenschaft. Er war schon immer von der Filmmusik in "Star Wars" begeistert und sie animierte ihn, die Musik und das Komponieren zu seinem Beruf zu machen.

Nach seinem Abschluss an der renommierten Bostoner Berklee School für Musik im Jahre 1998 wurde kein anderer als Hans Zimmer auf ihn aufmerksam und nahm ihn unter seine Fittiche. Ramin Djawadi war von da an für die Unterhaltungssoftware Remote Control Productions tätig und zog nach Los Angeles, wo er gemeinsam mit dem Komponisten Klaus Badelt Soundtracks kreierte. Die ersten Erfolge zeichneten sich ab und Djawadis Musik wurde in Filmen wie "The Time Machine", "Der Einsatz" und sogar "Fluch der Karibik" als Soundtrack verwendet. Mit Hans Zimmer komponierte er die Soundtracks für "Batman Begins" und "Thunderbirds".

Nach diesen Erfolgen verließ Ramin Djawadi seine bisherigen Partner und tat sich mit dem Rapper The RZA zusammen, um für Regisseur David Goyer die Filmmusik zu "Blade: Trinity" zu komponieren. Goyer war von Djawadis Künsten beeindruckt und so durfte der talentierte Musiker für weitere seiner Filme wie "The Unborn" und "FlashForward" ran. Diese Science-Fiction-Serie brachte ihm sogar eine Emmy-Nominierung ein. Doch Ramin Djawadis Interesse an Serien wurde schon vorher geweckt: die Titelmelodie zu "Prison Break", hatte ihm im Jahre 2006 bereits eine Emmy-Nominierung in der Kategorie "Herausragende Titelmusik" eingebracht. Ein Jahr später veröffentlichte er sein erstes Album zur beliebten TV-Serie, die vier Staffeln lang in Begleitung seiner Musik ausgestrahlt wurde.

Zudem versuchte er sich an neuen Projekten und komponierte für Sony Animation die Filmmusik zum 3D- Spektakel "Fly me to the moon" und dem Animationsfilm "Jagdfieber". Letzteres brachte ihm nicht nur endlich den langersehnten Film and Television Music Award, sondern entfachte seine Leidenschaft für das Genre Animation. "Iron Man" und "Deception - Tödliche Versuchung" sind nur einige weitere Beispiele, in denen der Deutsch-Iraner sein Talent unter Beweis stellen konnte. Dabei lässt er sich durch Filmszenen, Bildern und Farben inspirieren.

Eine Zusammenarbeit mit Warner Brothers durfte in seiner bemerkenswerten Karriere natürlich auch nicht fehlen und so komponierte Djawadi im Jahre 2010 die Musik zu "Kampf der Titanen". Außerdem bot dieses Jahr neue Erfahrungen für den Komponisten, da er das Videospiel "Medal of Honor" musikalisch begleiten durfte. Er selbst ist Fan von Videospielen und schätzt sich glücklich, Teil dieses Projektes gewesen zu sein. Derzeit ist er in der Talentschmiede von J.J. Abrams und komponiert für dessen Serie "Person of Interest". Auch mit dem Soundtrack für HBOs "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" verdiente er sich große Anerkennung.

Tanya Sarikaya - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2017Prison Break (TV) als Komponist
Originaltitel: Prison Break (TV)
2011 - 2016Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (TV) als Komponist
Originaltitel: Game of Thrones (TV)
2011 - 2016Person of Interest (TV) als Komponist
Originaltitel: Person of Interest (TV)
2016Westworld (TV) als Komponist
Originaltitel: Westworld (TV)
2016The Great Wall als Komponist
Originaltitel: The Great Wall
2011 - 2012Breakout Kings (TV) als Komponist
Originaltitel: Breakout Kings (TV)
2010Kampf der Titanen als Komponist
Originaltitel: Clash of the Titans
2009 - 2010FlashForward (TV) als Komponist
Originaltitel: FlashForward (TV)
2009The Unborn als Komponist
Originaltitel: The Unborn
2005 - 2009Prison Break (TV) als Komponist
Originaltitel: Prison Break (TV)
2008Deception - Tödliche Versuchung als Komponist
Originaltitel: Deception
2008Iron Man als Komponist
Originaltitel: Iron Man
2004Blade: Trinity als Komponist
Originaltitel: Blade: Trinity