Allison Mack unterstützt Bundesstaatsanwaltschaft gegen NXIVM-Sektenführer Keith Raniere

Foto: Allison Mack, Smallville - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Allison Mack, Smallville
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Der frühere "Smallville"-Star Allison Mack hat in den vergangenen Jahren immer wieder Schlagzeilen gemacht, da sie ein Teil der Sekte NXIVM war. Selbst als führendes Mitglied für verschiedene Verbrechen angeklagt, ist sie nun erneut in den Medien, weil sie mit der Bundesstaatsanwaltschaft zusammenarbeitet, um Beweise gegen Sektenführer Keith Raniere zu sammeln.

Dem Magazin Variety zufolge habe Mack eine Tonaufnahme bereitgestellt, auf der sie und Raniere über neue Sektenmitglieder sprechen. Diese werden dabei als "Sklaven" bezeichnet und das Ritual des 'Brandings' detailliert diskutiert, bei dem ihnen die Initialen von Keith Raniere eingebrannt werden sollten. Man soll dabei auch hören, wie er das ganze gerne als Opferzeremonie inszeniert haben wollte, bei dem die zu brandmarkenden Opfer nackt an einen Tisch gebunden werden sollten. Das ganze hätte auf Video aufgezeichnet werden sollen, um ein Druckmittel gegen die Personen zu haben, sollten sie versuchen, die Sekte zu verlassen.

Mack selbst muss sich am 30. Juni 2021 ihrem Urteil stellen. Sie hatte sich im April 2019 des organisierten Verbrechens schuldig bekannt und könnte eine Gefängnisstrafe in Höhe von 14 bis zu 17,5 Jahren bekommen. Die Bundesstaatsanwaltschaft hat jedoch in Unterlagen gegenüber dem US-Bezirksrichter Nicholas G. Garaufis eine Milderung der Strafe gefordert, da Mack erheblich zu den Ermittlungen gegen Raniere beigetragen habe.

Raniere selbst wurde bereits im vergangenen Jahr zu 120 Jahren Haft verurteilt. Mack hatte bei seiner Gerichtsverhandlung nicht öffentlich ausgesagt, doch die neuen Veröffentlichungen lassen darauf schließen, dass ihre Auskünfte und die oben genannte Aufnahme wesentlich zur Beweissammlung beigetragen hatten. Ein Statement seitens Macks juristischer Vertretung wird bis Freitag erwartet.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Variety



Catherine Bühnsack - myFanbase
22.06.2021 13:15

Kommentare