Kristen Bell unterstützt Podcast über Krise in der Kinderfürsorge in den USA

Foto: Kristen Bell, Veronica Mars Filmpremiere - Copyright: Sandra Meier
Kristen Bell, Veronica Mars Filmpremiere
© Sandra Meier

Dass Kristen Bell sich immer wieder für soziale Zwecke engagiert, ist kein Geheimnis. Nun unterstützt sie die ABC-News-Korrespondentin Gloria Riviera in ihrem Engagement, über die Krise in der Kinderfürsorge in den USA zu berichten. Dafür ist eine Podcast-Serie geplant.

Unter dem Titel "No One is Coming to Save Us" sollen vier Episoden entstehen, die die Krise und wie die Menschen damit umgehen näher beleuchten. Dabei wird beispielsweise das Ellis Early Learning Center in Boston besucht sowie verschiedene Geschichten betroffener Familien, Dienstleister und Mitarbeiter aus der Kinderfürsorge erzählt. Die Podcast-Serie soll zeigen, wie ein Mangel an Projekten und Mitteln für Kinderfürsorge bereits im frühesten Kindesalter zu einem Rückstand für die betroffenen Kinder führt, den sie ein Leben lang nicht mehr aufholen können. Das führt zu einem Ungleichgewicht in der Gesellschaft und der amerikanischen Kultur. Durch die Corona-Pandemie wurde diese Ungleichheit noch mal hervorgehoben, denn es hat sich gezeigt, dass vor allem Familien aus der Unterschicht mit einem geringen finanziellen Einkommen noch mehr abgehängt wurden.

Kristen Bell wird einmal pro Episode zu hören sein, wobei sie mit ihrer Direktheit versucht, den Nagel auf den Kopf zu treffen und damit das Problem noch deutlicher zu machen. Ihr Humor soll dabei aber auch für eine gewisse Leichtigkeit sorgen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Catherine Bühnsack - myFanbase
06.05.2021 16:45

Kommentare