Kevin Harris

Foto: Christina Hendricks & Christine Estabrook, Mad Men - Copyright: Michael Yarish/AMC
Christina Hendricks & Christine Estabrook, Mad Men
© Michael Yarish/AMC

Kevin ist der Anfang 1966 geborene Sohn von Joan Harris. Obwohl ihr Gatte Greg nicht der biologische Vater des Kindes ist, plant sie, es zusammen mit ihm großzuziehen. Tatkräftige Unterstützung bei der Betreuung des Babys bekommt Joan in der ersten Zeit nach der Geburt von ihrer Mutter Gail, die deshalb sogar bei ihr einzieht.

Obwohl Joan ihren Sohn über alles liebt und sich aufopferungsvoll um ihn kümmert, muss sie schon sehr bald feststellen, dass die Rolle der Hausfrau und Mutter sie auf Dauer nicht erfüllt. Dieser Eindruck wird dadurch verstärkt, dass Kevin ein sehr aufgewecktes Kind ist, das sich oftmals nur durch ausgedehnte Aufzugfahrten beruhigen lässt und ihr regelmäßig den Schlaf raubt. Umso froher ist Joan über die Anwesenheit von Gail, die sie spürbar entlastet und ihr eine frühzeitige Rückkehr ins Berufsleben ermöglicht. Allerdings birgt auch diese Lösung durchaus Konfliktpotential: Als Joan etwa eines Tages nach Hause kommt und sieht, wie der von Gail umschwärmte Klempner Apolo den kleinen Kevin in Händen hält, reagiert sie sichtlich angewidert. Noch wesentlich härter trifft sie jedoch kurz darauf Gregs Beschluss, seinen Einsatz in Vietnam freiwillig zu verlängern. Verletzt teilt Joan ihm mit, dass er Kevin und ihr fortan gestohlen bleiben könne.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Willi S. - myFanbase