Netflix entwickelt "Locke and Key" mit Carlton Cuse und Joe Hill

Acht Jahre lang hat "Lost"-Serienmacher Carlton Cuse an der Comicadaption "Locke and Key" gefeilt, nun hat er endlich einen Sender gefunden, der diese ins Programm aufnehmen will. Der Streamingdienst Netflix will anscheinend eine Straight-to-Series-Order für "Locke and Key" aussprechen. Das bedeutet, dass die Serie die Pilotphase überspringt und direkt die komplette erste Staffel produziert wird.

"Locke and Key" basiert auf einer Graphic-Novel-Reihe von Joe Hill, der selbst auch in die Serienadaption involviert ist. Es wurde vor einiger Zeit bereits ein Pilot für Hulu entwickelt, doch das Netflix-Projekt soll nun komplett neu entstehen. Dafür wird ein neuer Cast zusammen gestellt und ein neuer Regisseur an Bord geholt.

"Locke and Key" handelt von einer Mutter, die mit ihren drei Kindern in ein verfluchtes Haus in Maine zieht, nachdem ihr Ehemann brutal ermordet wurde. Dort stellen die drei Geschwister fest, dass es magische Schlüssel gibt, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Doch auch ein gefährlicher Dämon ist hinter den Schlüsseln und ihrer Macht her und wird vor nichts zurückschrecken, um sie zu bekommen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: The Hollywood Reporter



Catherine Bühnsack - myFanbase
30.05.2018 10:56

Kommentare