Episode: #3.01 Cäsar und die Zeitreisenden

In der "Legends of Tomorrow" Episode #3.10 Aruba-Con müssen sich die Legends für ihr Handeln verantwortlich zeigen, denn sie haben diverse Anomalien heraufbeschworen. Rip Hunter (Arthur Darvill) löst daraufhin die Legends auf, die dies jedoch nicht einfach so hinnehmen wollen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Franz Drameh, Legends of Tomorrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Franz Drameh, Legends of Tomorrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

In Los Angeles 2017 stellen die Legends fest, dass die Dinosaurier nicht die einzigen Anomalien sind, die sich dort herumtreiben. Es öffnen sich plötzlich Portale und die Anomalien kehren in ihre Zeit zurück. Aus einem tritt Rip, der in den vergangenen fünf Jahren an einer Zeitbehörde gearbeitet hat, die sich jetzt mit diesen Anachronismen beschäftigt. Da die Legends durch ihr Handeln diese verursacht haben, löst er die Truppe auf.

Sechs Monate später arbeitet Sara in einem Einkaufsladen und spielt frustriert mit den Messern herum, wofür ihr Vorgesetzter sie tadelt. Er betont dabei, wie dankbar sie dafür sein sollte, dass er sie eingestellt hat, obwohl sie zweimal als tot galt. Sara, die sich zwar vorstellt ihn umzubringen, bedankt sich bei ihm. Ray arbeitet im Silicon Valley für eine Dating-Firma und hat eine Technologie entwickelt, die die Welt besser machen könnte. Aber sein Vorgesetzter interessiert sich nicht dafür, solange es keine App ist. In Central City hingegen kämpft Nate als Steel gegen Bösewichte, aber Wally kommt ihm in die Quere und besiegte diese für ihn. Er nimmt es gelassen, weil er noch eine Verabredung mit einer Frau hat, die Amaya sehr ähnlich sieht.

Mick genießt sein Leben auf Aruba am Strand, bis ihm jemand die Sonne verdeckt. Dieser jemand entpuppt sich als Julius Cäsar, so dass Mick Sara anruft, die daraufhin direkt ihren Job kündigt. Zusammen mit Ray trifft sie sich mit Nate in einem Café und alle stellen fest, dass sie an ihrem aktuellen Leben keine Freude haben, auch wenn sie das gegenüber den anderen nicht richtig zugeben wollen. Da es Sara gelungen ist einem Zeitagenten seine Marke abzunehmen, als er bei ihr übernachtet hat, dringt sie mit den dreien in die Zentrale ein, wo sie von Rips Agenten sofort umstellt werden. Bevor die Situation eskalieren kann, erscheint Rip. Dieser wird sofort von Nate angegriffen, weil er ihn dafür verantwortlich macht, dass Amaya nach Zambesi ins Jahr 1942 zurückgekehrt ist. Sarah entschärft daraufhin die Situation und erzählt Rip, dass Mick auf Julius Cäsar in Aruba gestoßen ist, was seine Angestellte Ava nicht glauben kann, da ihnen bisher noch kein Anachronismus entgangen ist.

Während Rips Agenten die Aussage der Legends prüfen, führt Rip seine alten Freunde durch die Behörde, die eigentlich nicht existiert. Dabei stellt sich heraus, dass er die Waverider jetzt zu Schulungszwecken nutzt, wo die Rekruten die bisherigen Missionen der Legends lösen müssen. Nachdem die Vier den letzten Teil einer Übungsstunde gesehen haben, wollen sie der eigentlichen Angelegenheit nachgehen.

Zur gleichen Zeit erzählt der an einen Stuhl gefesselte Cäsar Mick von einer Gefangenschaft bei Piraten als Kind und deren spätere Ermordung durch ihn. Er droht Mick ihn umzubringen, wenn er sich sein Gold nimmt. Bei dem Wort Gold wird Mick hellhörig und durchsucht Cäsar, der den Moment nutzt, um Mick anzugreifen. Es kommt zu einem Kampf, doch Cäsar gelingt die Flucht auf eine Togaparty. Rory wirft jemand zu Boden, der von hinten wie Cäsar aussieht. In dem Augenblick erscheinen Rips Agenten und bringen beide ins Hauptquartier, wo sich herausstellt, dass es nur ein Partygast war.

Verärgert darüber möchte Rip die vier rauswerfen, doch Sara versucht noch einmal mit ihm zu reden und ihm ihre Hilfe bei der Entfernung der Anachronismen anzubieten, weil sie diese auch verursacht haben. Nach all den Ereignissen glaubt Rip jedoch, dass die Legends die Sachen nur schlimmer machen werden.

Beim Verlassen des Gebäudes fällt Mick eine Goldmünze aus den Taschen, von der Nate feststellt, dass es eine echte ist. Die Vier entscheiden daraufhin, dass sie die Waverider stehlen wollen und Mick geht offensiv dagegen vor. Es gelingt ihnen Gideon zu wecken und so die Waverider zu starten, so dass Sara einen dreiminütigen Zeitsprung macht, um aus dem Gebäude zu kommen. Anschließend weist Gideon sie daraufhin, dass die Waverider für größere Zeitsprünge repariert werden müsste, weswegen die Vier planen nach Central City zu reisen.

In Central City besucht Jax Stein, weil er plant, sein Ingenieursstudium abzubrechen. Für ihn ist es nicht dasselbe, wie als Ingenieur auf der Waverider zu arbeiten. Bevor Stein mehr dazu sagen kann, erscheint Lily an der Tür und Jax stellt fest, dass sie schwanger ist. Als Lily sich um das Essen kümmert, taucht die Waverider auf. Im Gegensatz zu Jax ist Stein weniger begeistert, doch die anderen können ihn zu dem neuen Abenteuer überreden. Dabei kommt auch heraus, dass Rip Amaya dazu gebracht hat in ihre Zeit zurückzukehren, weil sie dort im Gegensatz zu den anderen Legends ein Schicksal zu erfüllen hat.

Gemeinsam reisen sie nach Aruba, wo sie Cäsar im Kreis verkleideter Studenten finden und er eine Rede zur Eroberung feindlicher Gebiete hält. Ray lenkt die Studenten mit einem gefakten Datingprofil ab, so dass Sara Cäsar außer Gefecht setzen und auf die Waverider bringen kann. Dort erscheint ein Hologramm von Rip, der sie auffordert, ihnen die Waverider und Cäsar zu übergeben, sonst ist er nicht bereit den Vorfall zu verzeihen. Sara willigt in diese Aufforderung ein, weil sie das Richtige tun möchte.
Stein sucht Jax auf, der sich erneut um Reparaturen an der Waverider kümmert, und versucht ihm begreiflich zu machen, dass er ein außergewöhnlicher Mensch mit besonderen Begabungen ist. Doch Jax wäre gerne weiterhin einfach der zweite Teil eines Superhelden, was er aber nicht sein kann, wenn Stein keinerlei Interesse daran hat.

Unterdessen nutzt Sara die Zeit, um mit Cäsar zu sprechen und herauszufinden, was die richtige Entscheidung ist. Er erzählt ihr davon, wie er sich dem Senat widersetzt hat und anschließend für seinen Erfolg in einer Schlacht von Rom bejubelt wurde. Außerdem schlägt er Sara vor, an seiner Seite zu kämpfen, doch das lehnt sie ab. Sie wird danach von Jax angesprochen, weil die Waverider repariert ist, und Sara entscheidet sich dafür, dass sie Cäsar in seine Zeit zurückbringen und doch nicht Rip übergeben.

Nate und Sara löschen Cäsars Gedächtnis und in einem Buch kann Nate nachverfolgen, dass die Geschichte wiederhergestellt wurde. Als er noch ein Foto mit Cäsar macht, merkt er nicht, wie er ihm das Buch entwendet. Erst bei der Rückkehr auf die Waverider stellen sie es fest, weil Gideon sie nicht mehr in ihre Zeit bringen kann, da es ein großes römisches Reich gibt. Sara plant das Chaos zu beenden, bevor Rip und seine Zeitbehörde es merken. In dem Moment erscheint er mit seinen Agenten auf dem Schiff und plant sofort seine Agenten loszuschicken. Saras Warnung, dass diese noch nie im Außeneinsatz gearbeitet haben, ignoriert er.

Auf der Waverider beobachten Sara und die anderen, wie Ava Sharpe mit zwei Agenten das Buch aus Cäsars Zelt entwenden kann. Allerdings kommt Sara die Methode bekannt vor und sie erinnert sich, dass sie so gegen Ladendiebe vorgegangen sind. Tatsächlich werden Ava und die Agenten von Cäsars Soldaten überrascht. Während die anderen Agenten sich retten können, wird Ava gefangengenommen, so dass Sara Rip dazu drängt, den Legends ihre Rettung zu überlassen. Rip willigt ein und die Legends greifen Cäsar und seine Soldaten an. Es gelingt ihnen sie im Kampf außer Gefecht zu setzen, so dass Rips Agenten später ihre Gedächtnisse löschen können.

Rip überlässt Sara und den Legends die Waverider, so dass Sara mit Mick darauf anstößt. Dieser hat den Zeitagenten und Rip einige technische Gegenstände gestohlen und möchte weiterhin Teil des Teams sein, weil die anderen ohne ihn seiner Meinung nach nicht überleben würden. Unterdessen hält es Ava für keine gute Idee, die Legends wieder auf Mission gehen zu lassen, weil sie unter anderem für jemanden, namens Mallus, verantwortlich sind, der der Zeitbehörde Schwierigkeiten zu bereiten scheint. Rip jedoch kann sich vorstellen, dass die Legends sich irgendwann als hilfreich gegen Mallus erweisen könnten.

Stein findet Jax beim Reparieren vor und erfährt, dass dieser Sara darum gebeten hat, sie in Central City abzusetzen. Daraufhin offenbart Stein, dass er weiterhin mit Jax Teil des Teams sein möchte, weil er ihn damals überhaupt erst zur Teilnahme an der ersten Mission gezwungen hat.

Ray entdeckt Nate, wie er ein Bild von Amaya betrachtet. Ihm gegenüber fragt sich Nate, ob Amaya wohl glücklich ist. Als Soldaten Amayas Dorf in Zambesi angreifen wollen, tritt sie vor diese, um ihr Dorf mithilfe ihres Totem vor Plünderungen und Vergewaltigungen zu schützen. Durch das Einsetzen ihrer Kräfte gelingt ihr das.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legends of Tomorrow" über die Folge #3.01 Cäsar und die Zeitreisenden diskutieren.