Episode: #2.17 Zeitparadoxon

In der "Legends of Tomorrow"-Episode #2.17 Aruba sind die Legends dabei sich ihrem neuen Schicksal zu stelen, als ein heftiges Zeitbeben das Schiff beschädigt. Bei dem Versuch das zu reparieren, was passiert ist, müssen sie eine den wichtigsten Regeln des Zeitreisens brechen. Aber wenn sie in der Lage sein sollten den Speer zu zerstören, müssten sie sich ultimative Konsequenzen stellen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Legends of Tomorrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Legends of Tomorrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Nachdem es Rip und Gideon gelungen ist, die Waverider zu reparieren, möchte er Kontakt zu den anderen aufnehmen. Beim Starten muss er allerdings feststellen, dass sowohl das Schiff als auch er selber geschrumpft worden sind.

Währenddessen arbeiten die Legends daran, Rip zu erreichen. Sara nutzt die Zeit um Nate auf seinen Verlust anzusprechen und ihm ihr Beileid auszusprechen. In dem Augenblick erscheint Rip und erklärt ihnen, dass er durch Rays Anzug geschrumpft wurde. Ray geht daher davon aus, dass Thawne seinen Anzug bei Star Labs aufbewahrt, weswegen die Legends dort einbrechen wollen, um mit Hilfe des Anzugs die Waverider wieder zu vergrößern.

Dem Plan folgend, suchen die Legends Star Labs auf. Nachdem es Jax und Ray gelungen ist, den Anzug zu finden, werden sie von Darhk gestellt. Dieser jedoch wird von der noch immer geschrumpften Waverider in Schach gehalten, bis Mick ihn niederschlägt. Anschließend nutzt Ray den Anzug dazu, um die Waverider wieder in ihren Originalzustand zu versetzen und um dann nach Frankreich ins Jahr 1916 aufzubrechen. Auf dem Weg dorthin warnt Rip die anderen vor den Gefahren, die es mit sich bringen kann, wenn sie einander selbst sehen. Daher planen die Legends möglichst zu vermeiden auf ihre alten Versionen zu stoßen. Ray stellt dabei auch fest, dass wenn es ihnen gelingt die neue Realität zu verändern, sie selbst die Zeitanomalien sind, die dann zerstört werden. Für alle ist es ein unbehaglicher Gedanke, dennoch sind sie bereit dazu diesen Schritt zu gehen.

Zusammen mit Sara und Rip macht sich Ray auf den Weg zum Schlachtfeld, um dort noch, bevor ihre alten Selbst darauf stoßen, das Blut von Christus an sich zu bringen. Es gelingt Ray zwar, jedoch taucht Thawne auf, der das Blut entwendet und dann zerstört. Anschließend reißt er Ray das Herz aus der Brust und bringt ihn um. Sara kann nicht glauben, dass das passiert ist, aber bevor sie etwas Unüberlegtes tun kann, wird sie von Rip zurückgehalten.

Auf dem Schiff trauern die anderen um Rip, doch Mick deutet an, dass sie als Anomalien vermutlich sowieso zerstört werden. Sara sieht das ähnlich und plant mit den anderen den Speer zu stehlen. Dabei werden sie von Gideon zur Eile ermahnt, weil Snart mit dem alten Rory gerade spricht. Nachdem dieser Rory geschlagen hat, sucht er ein Zelt auf, in dem sich Darhk befindet. Dort erscheint Thawne mit Malcolm, der ihnen in der Kurzversion erklärt, dass auch die zukünftigen Legends in dieser Zeit angekommen sind. Um zu verhindern, dass sie erfolgreich mit ihrem Vorhaben sind, möchte er Verstärkung holen.

Während ein Teil der alten Legends mit Tolkien die Kirche besucht, dringen Rory, Rip und Nate in die Waverider ein, um den Speer an sich zu bringen. Sie werden dabei von der alten Sara entdeckt, der sie eine Ausrede für ihre frühe Rückkehr auftischen. Nate zieht sich dabei in sein Studierzimmer zurück, wo er auf Jax und Stein trifft. Als er ihnen einen alternativen Ort für das Blut Christi nennen will, erscheint Amaya. Ihr Anblick bringt Nate so aus der Fassung, dass Stein das Gefühl hat, dass Nate ein Gespenst sieht. Nachdem Jax und Stein die beiden alleine lassen, nimmt Nate Amaya in den Arm und teilt ihr mit, dass er sie vermisst hat, was sie natürlich nicht nachvollziehen kann.

Durch Nates Gespräch gelangen Rip, Rory und er nicht rechtzeitig mit dem Speer aus dem Raumschiff, da die anderen aus der Kirche zurückkehren. Sara will daher die alten Legends davon abhalten auf das Schiff zu gelangen. Zusammen mit Jax erzählt sie den anderen daher eine unglaubwürdige Geschichte darüber, dass es einen Radioaktivitätsausbruch auf der Waverider gab. Derweilen wundern sich die alten Versionen von Sara, Amaya, Stein und Jax über das Verhalten ihrer Freunde, so dass Sara Kontakt zu Ray aufnimmt. So erfährt sie, dass sie einer Doppelgängerin gegenüberstehen und lässt diese von Nate außer Gefecht setzen. Firestorm entdeckt schließlich Mick, Rip und Nate und setzt sie fest. Der alte Rip jedoch erkennt unterdessen, dass es sich bei der vermeintlichen Doppelgängerin von Sara um die echte handelt.

Wenig später berichten die zukünftigen Versionen ihren alten Ichs, dass bei ihrem Plan etwas schief gelaufen ist. Da Sara das überfordert, zieht sie sich mit ihrer zukünftigen Version zurück. Gemeinsam sprechen sie darüber, ob sie den Speer hätten nutzen sollen, was Sara aber auf Grund ihrer inneren Dunkelheit und den Gefahren, die sich daraus ergeben, ablehnt. Die beiden kommen zu dem Schluss, dass sie den Speer vernichten müssen. Zur gleichen Zeit nutzt Nate die Gelegenheit seinem alten Selbst mitzuteilen, Amaya seine Gefühle zu gestehen, weil es für ihn nichts Schlimmeres gab, als sie sterben zu sehen, und all das Nicht-Getane und -Gesagte zu bereuen.

Als die beiden Saras zurückkehren, werden sie von der Legion of Doom angegriffen, denen es gelingt ihre Schilde zu zerstören. Trotz Rips Warnung vor einem gemeinsamen Zeitsprung, der ein Paradoxon kreieren könnte, unternehmen sie einen Versuch, um den Speer zu schützen. Dabei kommt es zu einem Zeitsturm, der sie nicht aus dem Jahr 1916 zurückkehren lässt und die Waverider massiv beschädigt. Die zukünftigen Versionen wollen sich gegen die Legion stellen, um so ihren alten Selbst die Flucht zu ihrer Waverider zu ermöglichen. Bei den Kämpfen gelingt es Malcolm Firestorm zu trennen, aber als er Stein töten möchte, opfert sich der zukünftige Jax, woraufhin dessen alte Version Malcolm ermordet. Auch der zukünftige Nate wird bei den Kämpfen ermordet. Als Darhk Ray umbringen möchte, geht der zukünftige Mick dazwischen, den Snart erneut zu manipulieren versucht. Mick jedoch macht ihm klar, dass er keinen Partner mehr, sondern ein Team hinter sich hat. Snart bringt ihn daraufhin um, wofür er von Mick angegriffen wird. Sara ermahnt die anderen schließlich an die Flucht zur Waverider zu denken.

Bei dieser Flucht werden sie von Thawne gestellt, der verschiedene Versionen von sich in diese Zeit gebracht hat, um die Legends aufzuhalten. Amaya drängt Sara dazu den Speer zu nutzen, doch Sara hat noch immer Angst vor ihren eigenen dunklen Absichten. Als sie es Amaya überlassen will, setzt Thawne Amaya außer Gefecht. Rip teilt Sara daraufhin mit, dass er ihr vertraut, so dass sie sich überwindet den Speer einzusetzen.

Sara findet sich schließlich auf einer Couch in einer Wohnung wieder und Laurel kommt mit zwei Weingläsern herein. Da Sara weiß, dass diese Szene nie passiert ist, erkennt sie, dass es eine Verführung des Speers ist. Sie hält Laurel für die stärkere von beiden und übergibt ihr den Speer, doch Laurel hilft ihrer Schwester zu erkennen, dass all das Leid, das sie durchlebt hat, sie zu diesem Moment gebracht hat, wodurch Sara die Entscheidung treffen kann nichts zu ändern. Zum Abschied gibt Laurel ihr mit, dass sie trotz ihres Todes nie weit weg von ihr sein wird.

Sara erwacht wider im Jahre 1916, wo Thawne ihr den Speer stehlt. Dieser muss erkennen, dass Sara mit Hilfe der Fähigkeiten des Speers diesen unwirksam gemacht hat. Bevor Thawne ihr dafür etwas antun kann, erscheint das Zeitmonster, dem es gelingt ihn zu stellen und ihn zu vernichten. Thawne und die Versionen seiner Selbst lösen sich auf. Anschließend verabschiedet sich die Zukünftige Sara, indem sie die anderen daran erinnert, dass Legenden niemals sterben, ehe auch sie sich auflöst.

Nachdem die Legends Malcolm im Jahr 2017 wieder abgesetzt haben, bringt Mick Snart zurück zu dem Zeitpunkt, als Thawne ihn aus der Zeitlinie gestohlen hat. Bevor er Snart seine Erinnerungen an die vergangenen Ereignisse nimmt, macht er ihm bewusst, dass sie durch die Ereignisse bei den Legends nicht weicher, sondern besser geworden sind. Anschließend bringt Sara Darhk zurück. Ihm gegenüber gibt sie zu, Laurels Tod akzeptiert zu haben, und löscht auch ihm die Erinnerungen.

Nate findet Amaya beim Packen ihrer Sachen vor, weil sie sich im Jahre 1942 absetzen lassen möchte. Diesen Moment nutzt er, um ihr seine Gefühle zu gestehen, und er wünscht sich, dass sie ihn bittet, mit ihr in ihre Zeit zurückzukehren. Amaya jedoch möchte selber noch nicht in ihre Zeit zurück und ist der Ansicht, dass ihr Schicksal noch ein wenig auf sie warten wird, wenn sie weiterhin mit den Legends Missionen unternimmt.

Sara entdeckt Rip, wie er das Schiff verlassen will. Da er festgestellt hat, dass er Sara und den anderen nichts mehr beibringen kann und dass Sara als Captain sehr gute Arbeit leistet, möchte er sie nicht länger begleiten. Sara akzeptiert diese Entscheidung und die beiden verabschieden sich mit einem Handschlag.

Anschließend überlassen die Legends es Mick ein neues Ziel auszuwählen und er entscheidet sich für Aruba. Dabei geraten sie jedoch erneut in einen Zeitsturm und landen in Los Angeles im Jahre 2017, wo sie feststellen müssen, dass ihr Handeln die Zeit kaputt gemacht hat, denn dort laufen Dinosaurier herum.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Legends of Tomorrow" über die Folge #2.17 Zeitparadoxon diskutieren.