Bewertung: 7
Burr Steers

Stolz und Vorurteil & Zombies

"Der Tag der Zombies hat schon begonnen."

Foto: Copyright: SquareOne/Universum
© SquareOne/Universum

Inhalt

Im 19. Jahrhundert müssen sich die Einwohner von England gegen eine Zombiewelle verteidigen mittendrin die Familie Bennet, bei der es zusätzlich darum geht, dass die fünf Töchter möglichst reich verheiratet werden sollen. Zwischen vornehmen Bällen, Kampftraining und einer immer größer werdenden Zombie-Population entwickelt sich zwischen Elizabeth Bennet (Lily James, "Cinderella") und Mr. Darcy (Sam Riley, "On the Road") etwas, das das Überleben von ganz London auf Messers Schneide balancieren lässt...

Kritik

Die Geschichte von "Stolz und Vorurteil" dürfte jedem zumindest in den Grundzügen bekannt sein: Mr. Bingley, seines Zeichens reicher Geschäftsmann, zieht in der Nachbarschaft der Bennets ein, woraufhin Mrs Bennet so schnell wie möglich eine ihrer Töchter mit ihm verheiraten möchte. Sein mitgereister Freund Mr Darcy findet schnell Gefallen an der zweitältesten Tochter der Bennets, Elizabeth, die jedoch nichts als Abneigung für ihn empfindet. Große Fans von Jane Austen werden an diesem Film vermutlich verzweifeln, weil er der Buchvorlage nur minimal treu ist. Dennoch werden die Grundzüge der Geschichte gut ausgespielt und anschließend mit einer (un-)gesunden Portion Zombies versehen.

Die Bennets haben ihre Töchter gemäß der besten Kampftechniken ausbilden lassen, so dass der Film vor Frauenpower nur so strotzt. Immer wieder tauchen im Verlauf des Films Zombies auf, die von den Charakteren allerdings ohne Probleme erledigt werden können. Ganz nach dem Motto der Roten Königin aus "Alice im Wunderland" porträtiert Lena Headey eine wundervolle Lady Catherine de Bourgh, die bei Zweifeln lieber sicher geht und reihenweise Köpfe rollen lässt. Eine absolute Paraderolle im Sinne der Cersei aus "Game of Thrones", immer mit einer Prise Sarkasmus als Beilage.

Lily James und Sam Riley sind perfekt für ihre Rollen der Elizabeth Bennet und des Mr Darcy gecastet worden. Sie erinnern einerseits an Keira Knightley und Matthew Macfadyen, interpretieren die Charaktere andererseits aber vollkommen unabhängig und, natürlich, viel mehr auf Zombies ausgerichtet. Der aus "Doctor Who" bekannte Matt Smith ist in "Stolz und Vorurteil & Zombies" in einer vollkommen anderen Rolle zu sehen als zuvor in der britischen Kultserie - hoffentlich nicht zum letzten Mal.

Wer in diesen Film mit den Erwartungen geht, einen absolut hochwertigen britischen Trash-Film zu sehen, dem werden alle Erwartungen erfüllt. Zu Anfang werden die Charaktere vollkommen überspitzt gespielt und die Witze wirken viel zu gewollt, aber da sich dies - für den Zuschauer mitunter unbemerkt - im Laufe des Films reguliert, kann man "Stolz und Vorurteil & Zombies" daraus rückblickend keinen Strick drehen. Der Film entwickelt sich in der zweiten Hälfte gar zu einem ernst zu nehmenden Film, dessen Ende sich dramatisch zuspitzt und zeigt, wie talentiert die beteiligten Schauspieler sind es kann schließlich nicht jeder Trash spielen und dabei noch schauspielerisch überzeugen.

Natürlich kommt "Stolz und Vorurteil & Zombies" nicht ohne mal mehr mal weniger überzogene Szenen aus, aber etwas anderes erwartet man von dieser Art Film letzten Endes auch nicht. Die Logik einzelner Handlungsstränge innerhalb der Hauptgeschichte lässt an manchen Stellen zu wünschen übrig, dennoch schmälert dies den Spaß am Film nur minimal und zerstört in keinster Weise das Gesamtkonzept. Jane Austens "Stolz und Vorurteil" als Grundlage für einen Film mit Zombies? Was zunächst vollkommen aus der Luft gegriffen scheint, entwickelt sich zu einem echten Spaß für Fans des gut gemachten Trash-Films. Abstriche an der einen oder anderen Seite muss man bei Filmen wie diesem immer machen, aber sie halten sich bei Burr Steers' ("17 Again") neuestem Werk in Grenzen. Jeder, der Lust auf etwas Abwechslung hat und seine britischen Lieblingsschaupieler einmal in einer sehr anderen Rolle als sonst sehen will, kann sich auf gute Unterhaltung freuen.

Fazit

"Stolz und Vorurteil & Zombies" ist definitiv ein Trash-Film, aber es ist sehr gut gemachter Trash, der sich nach einigen Anfangsschwierigkeiten sogar fast noch zu einem ernst zu nehmenden Film entwickelt. Für Fans von Lena Headey, Lily James, Sam Riley und Matt Smith ist Burr Steers' Werk definitiv zu empfehlen, um diese Schauspieler einmal in einem ganz anderen als dem gewohnten Genre zu sehen. Für alle anderen ist "Stolz und Vorurteil & Zombies" eine schöne Beschäftigung für einen verregneten Sommertag, nur Jane Austen dreht sich vermutlich im Grabe um.

Jeanne Plaumann - myFanbase
14.06.2016

Diskussion zu diesem Film