Chris Wedge, Carlos Saldanha

Ice Age

Die Eiszeit. Die Welt vor 20.000 Jahren. Riesige, majestätische Tiere bevölkern den Erdball - sieht man einmal von einem Quartett gar nicht so edler Vierbeiner ab...

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Inhalt

Die Eiszeit. Die Welt vor 20.000 Jahren. Riesige, majestätische Tiere bevölkern den Erdball - sieht man einmal von einem Quartett gar nicht so edler Vierbeiner ab.

Und das sind Manny, das verbiesterte wollige Mammut, Sid, das stinkfaule, ungehobelte Faultier, Diego, der ebenso heimtückische, wie verschlagene Säbelzahntiger und last but not least der Urzeitbewohner Scrat, eine reichlich missratene Mischung aus Eichhörnchen und Ratte.
Während Scrats gesamter Lebensinhalt scheinbar darin besteht, eine Eichel zu vergraben - logisch, will er doch Nahrung für den Winter beiseite legen -, sehen sich Manny, Sid und Diego mit einer Mission konfrontiert, die so gar nicht auf ihrer Linie liegt: Sie sollen das Menschenkind Roshan zu dessen Familie zurückbringen.

Blöde nur, dass Scrat, als er seine Eichel ins Eis zu rammen versucht, eine riesige Lawine auslöst und Diego Böses im Schilde führt. Der Säbelzahntiger hat nämlich seinen grausamen Chef Soto zuletzt schwer verärgert und muss sich nun anstrengen, dessen Gunst wiederzugewinnen ...

Kritik

Die Fox Animation Studios, das dritte große Animationsstudio neben Disney/Pixar und Dreamworks, hat nach dem bescheidenen Einspielergebnis von „Titan A.E." wieder einen Film für die breite Masse gemacht. Regie bei diesem erfrischend komischen Eiszeitabenteuer führte Chris Wedge, der für einen Kurzfilm bereits einen Oscar bekam.

DVD

Bild: Wie alle am Computer entstandenen Filme, bietet auch ‚Ice Age’ ein Bild erster Klasse. Der Klassenprimus ‚Die Monster AG’ wird nicht ganz erreicht, aber fast.

Ton: Während es am englischen Originalton absolut nichts auszusetzen gibt, verhält sich die deutsche Tonspur da ganz anders:
Bass ist überhaupt keiner vorhanden. Während bei dem englischen Track das Zimmer nur so bebt (bereits am Anfang des Films), bleibt der Subwoofer bei der deutschen Fassung komplett stumm.

Mir ist absolut unverständlich, was sich die Leute bei Fox da gedacht haben...

Ausstattung: Zuerst sei angemerkt, dass die Coverangaben nicht wirklich mit dem übereinstimmen, was letztendlich auf der DVD vorhanden ist. Als Beispiel sei hier nur einmal das fehlende ‚Pleiten, Pech Pannen-Special’ genannt.
Auch sonst hat Fox in vielerlei Hinsicht geschlampt:

Die animierten Menüs wurden miserabel von NTSC in PAL konvertiert. So sind die – im Ansatz eigentlich gut gemachten – Menüs nichts weiter als eine Ruckelorgie. Diese Ruckelpartien wiederholen sich im übrigen in einigen Featurettes. Zudem wurden die Extras im Vergleich zu der amerikanischen DVD mal wieder abgespeckt, so fehlen z.B. einige Making Ofs, der Audiokommentar mit John Leguizamo, ein paar interaktive Spiele, sowie noch einige andere Specials.

Die PAL-DVD bietet

- ‚Bunny’ (animierter Kurzfilm) mit optionalem Audiokommentar oder Introsequenz
- ‚Scrats fehlendes Abenteuer’
- ‚Ice Age’ International
- 3 Kinotrailer, -teaser
- TV-Spots
- Making Of
- Verschiedene Featurettes
- Audiokommentar mit Chris Wedge und Carlos Sandhana
- ‘Scrat packt aus’ (Werbespots für den amerikanischen TV-Sender von Fox)
- Design Galerie

Mit Ausnahme der Kurzfilme bietet die DVD nichts besonderes. Vor allem ‚Scrats fehlendes Abenteuer’ weiß zu gefallen. Waren die Abenteuer von Scrat schon im Film skurril, so schlägt dieser knapp 4-minütige Kurzfilm alles.

Neben ein paar interessanten Featurettes gibt es aber auch Fox-typsch wieder einiges an Promotion zu entdecken.

Fazit

Der Film ist zwar toll, aber einen Kauftipp mag man angesichts der teilweise schlampigen DVD-Umsetzung nicht wirklich aussprechen.
Vor allem der magere deutsche Ton enttäuscht und vergleicht man diesen mit der englischen Tonspur, so möchte man glatt anfangen zu heulen, den Verantwortlichen bei Fox mit der DVD bewerfen und wütend das Geld zurück verlangen.

Technische Details

Label: 20th Century Fox Home Entertainment
Land, Jahr: USA, 2002
Laufzeit: 78 Minuten (PAL)
Altersfreigabe: FSK – ohne Altersbeschränkung
Regionalcode: 2
Ton: Englisch – Dolby Digital 5.1, Deutsch – Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch u.a.
Bildformat: 1,85:1 – anamorph

Alexander B. - myFanbase
20.06.2004

Diskussion zu diesem Film