Bewertung: 7
Andy Fickman

She's the Man - Voll mein Typ

Viola verliebt sich in Duke, welcher aber Olivia will, die allerdings Sebastian vorzieht, der eigentlich Viola ist. Witzige Teenieverwechslungskomödie, frei nach Shakespeares "Was Ihr wollt" mit einer Prise "Kick it like Beckham".

Foto: Copyright: Kinowelt Filmverleih GmbH
© Kinowelt Filmverleih GmbH

Inhalt

Viola Hastings ist wütend, das Mädchenfußballteam ihrer Schule soll aufgelöst werden, bei den Jungen darf sie nicht spielen. Zum Glück hat es ihr Zwillingsbruder Sebastian nicht so eilig wieder auf die High School zu gehen, sondern tourt lieber heimlich mit seiner Band, so dass Viola die Chance nutzt und sich als Sebastian in der Konkurrenzhighschool einschleust, um dort am Fußballtraining teilnehmen zu können.

Ihre Tarnung scheint relativ perfekt, dafür sorgen auch ihre Freunde, die ihr Image etwas aufpolieren und sich als anhängliche Exfreundin sowie Berater präsentieren. Leider taucht dann aber Sebastians wahre Exfreundin Monique auf und sorgt für mächtigen Trouble, denn ausgerechnet Schulschönheit Olivia hat es auf Sebastian abgesehen, was nicht nur Monique ein Dorn im Auge ist, sondern auch dem smarten Fußballkapitän Duke, der sich mit Viola/Sebastian ein Zimmer teilt und sich bei ihr/ihm ausweint. Zu allem Überfluss hat Viola aber ein Auge auf Duke geworfen und versucht als Sebastian, Duke mit sich selbst zu verkuppeln. Ganz schön kompliziert, besonders als Sebastian früher als geplant zurückkommt und das Fußballspiel gegen die ehemalige Schule ansteht. Fliegt Violas Tarnung auf? Kann sie Duke für sich gewinnen?

Kritik

Der Film basiert grob auf Shakespeares "Was Ihr wollt" und beschäftigt sich vorrangig mit dem Geschlechterproblem und Gleichberechtigung. Dabei kommt allerdings die Männerwelt nicht allzu gut weg, denn die Verhaltensweisen, die Viola annimmt, um männlich zu wirken, erscheinen fast barbarisch. An Klischees wird nicht gespart und die Verwechslungsgeschichte wird mit allen bekannten Mitteln ausgereizt. Im Grunde passiert auch nicht viel Überraschendes, man kann sich denken, was passiert und wie alles ausgeht. Wer rechnet nicht damit, dass Violas Tarnung auffliegt und Sebastian am Ende auftaucht? Einzige Frage ist, wer mit wem zusammen kommt, obwohl auch dieses leicht zu erraten ist.

Ein Film, der nicht heraussticht und sicher nicht durch Tiefgründigkeit punktet, aber einer, der für gute Unterhaltung sorgt. Amanda Bynes Bynes schafft es auch in diesem Film sympathisch und sehr humorvoll zu agieren. Channing Tatum brilliert ebenfalls und wird seiner Rolle gerecht. Dass beide keine guten Fußballspieler sind, ist dabei egal, da der Schwerpunkt nicht auf dem Fußballspiel an sich liegt.

An für sich also eine nette Komödie, die sehr witzig ist, für angenehme Stunden sorgt, nicht belastet und einfach nur Spaß macht. Es gibt zwar anspruchsvollere und auch witzigere Teeniefilme, aber dieser zeichnet sich durch unverbrauchte Schauspieler aus, die ohne anzüglich und aufgesetzt zu wirken, Freude bereiten. Herauszustellen sei noch mal die gute Musikauswahl, welche hervorragend zu dem Film passt und gute Laune verbreitet.

Fazit

Für Teeniegirls absolut empfehlenswert. Freundinnen einladen, DVD einlegen und genießen!

Technische Details

DVD-Erscheinungstermin: 13.04.2007
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Studio: Kinowelt Home Entertainment/DVD
Extras: Diverses über die Entstehung des Filmes, Interviews, Musikvideos, verpatzte Szenen etc.

Julia H. - myFanbase
02.07.2008

Diskussion zu diesem Film