Bewertung: 7

Review: #1.09 Rückkehr aus dem Jenseits

In dieser Folge rufen die drei Schwester Melinda Warren – eine Ahnin von ihnen. Diese Folge war gut, vor allem die Story um Melinda war sehr gut. Es war sehr humorvoll, wie sie sich in der modernen Welt zu Recht finden muss. Aber auch der Aspekt, dass sie den Schwestern viel beigebracht hat, war sehr gelungen. Sie haben somit ihren ersten Fluch durchgemacht. Außerdem hörte man Melindas Geschichte, wie sie sich aus Liebe zu ihrer Tochter verbrennen hat lassen: Dramatik war also auch noch dabei.

Prue

Sie hat sich ja in dieser Folge ziemlich in Gefahr gebracht. Sie ist einfach vor Andy geflüchtet, der sie eigentlich hätte festnehmen können. Andy ist aber auch ziemlich komisch, er kommt mir ja vor wie ein Stalker, wenn er Prue hinterher fährt, denn für mich macht es den Anschein, dass er noch lange nicht über sie hinweg ist, was man dann auch in der Szene im Auto gesehen hat. Aber Prue war auch ziemlich leichtsinnig Melinda einfach alleine zu Hause zu lassen, wenn sie nicht mit den ganzen Sachen klar kommt. So war es ja auch kein Wunder, dass sie ganz verschreckt von Phoebes Anruf war.

Piper

Piper hatte Mut und hat ihre Kraft bis zum Schluss behalten. Auch als sie mit einer Pistole bedroht wurde, hat sie nichts gemacht. Fand ich ziemlich edel von ihr. Hätte ich auch ehrlich gesagt nicht gedacht. Piper wird in meinen Augen immer selbstbewusster. Auch die Sache mit Leo. Am Anfang war sie zwar noch schüchtern, aber dann hat sie es geschafft. Zu Piper und Leo: Ich find ja, die Beiden sind ein tolles Paar. Sie passen irgendwie gut zusammen. Er muss sie bei den Halliwells aber auch schon ziemlich heimisch fühlen, wenn er sich einfach vor den Fernseher setzt und dort isst.

Phoebe

Sie könnte sich ja mal entscheiden, ob sie nun mit ihrer Kraft zufrieden ist, oder doch nicht. Das wechselt doch ständig. Und außerdem hat sie Recht. Die Visionen sind nun mal wirklich das Wichtigste, denn ohne sie hätten die Schwestern schon so oft im Dunkeln rumgetappt. Was ich aber auch nicht ganz verstanden hab, als Matthew Phoebe die Visionen abgenommen hat, kam die Vision dann rein zufällig oder konnte Matthew die Vision hervorrufen? Aber meiner Meinung nach ist Phoebe auch diejenige, die am meisten herum experimentiert. Sie hatte die Idee Melinda zu rufen und war auch als einzige richtig froh darüber, dass sie nun ihren ersten Fluch durchgeführt hat.

Rex, Hannah & Matthew

Ich verstehe Hannah und Rex nicht. Trauen sie sich denn wirklich nicht die Schwestern anzugreifen? Was für lausige Dämonen. Irgendwie kann man sie aber auch verstehen, da die Schwestern alle besiegt haben, mit denen Rex und Hannah zusammen gearbeitet haben. Aber bemerken die Schwestern nicht mal, dass die beiden böse sind? Zu Matthew muss ich sagen, er war mir eigentlich dafür, dass er selber noch nicht lange in der modernen Welt war, schon zu modern.

Fazit

Eine tolle Folge, die eigentlich so gut wie alles hatte, was eine gute Folge ausmacht, aber doch noch etwas zu viele Kritikpunkte hatte.

Willi I. - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #1.09 Rückkehr aus dem Jenseits diskutieren.