Episode: #8.14 Die Gewalt im Spiel

In einer Schlachterei wird eine auseinandergerissene Leiche gefunden. Als sich herausstellt, dass das Opfer in einem Rollschuhteam war, geht Angela undercover auf die Rollschuhbahn um beim Lösen des Falles zu helfen. Derweilen hat Wendell Geburtstag und Booth sucht regelmäßig das Krankenhaus auf, will jedoch niemandem verraten, warum.

Diese Serie ansehen:

Foto: Michaela Conlin, Bones - Copyright: 2013 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX
Michaela Conlin, Bones
© 2013 Fox Broadcasting Co.; Patrick McElhenney/FOX

Auf dem Weg zum Tatort, eine verlassene Schlachterei, unterhalten sich Booth und Brennan darüber, dass Booth später noch ins Krankenhaus fahren wird, woraufhin Brennan ihm anbietet, ihn zu begleiten, was Booth jedoch ablehnt. Er sagt, dass er gut alleine zurecht kommt. Am Tatort findet das Team eine blutige Lache vor, denn einer der Sicherheitsmänner, die die Leiche entdeckten, fiel in die Lache hinein und konnte aus der rutschigen blutigen Pfütze nicht mehr aufstehen. Doch bei den Überresten fällt etwas merkwürdiges auf: sie zerfallen unglaublich schnell. Hodgins vermutet, dass der Täter versucht hatte, die Leiche in Haushaltsreiniger aufzulösen, woraufhin Hodgins die Überreste abspritzt, damit Cam überhaupt noch Gewebe hat, welches sie untersuchen kann.

Im Labor arbeitet Wendell mal wieder im Team mit und wie Hodgins feststellt, steht außerdem sein Geburtstag an. Wendell wird morgen 29. Er scheint darüber jedoch nicht so begeistert zu sein wie Hodgins. Er wirkt eher depressiv und traurig, denn er glaubt, bisher noch nicht genug in seinem Leben erreicht und kein Grund zum Feiern zu haben. Das ist jedoch für Hodgins kein Grund, Wendell nicht aufzuziehen. Wendell ignoriert ihn und wendet sich wieder den Überresten zu, die viele Verletzungen aufzeigen. Es lässt den Schluss zu, dass das Opfer misshandelt wurde und zwar mehrfach. Angela liest derweilen die Daten aus der Uhr des Opfers, die nicht nur die Zeit anzeigte, sondern auch GPS-Daten und Pulsrate speichert. Die Uhr zerbrach um 12:29 Uhr und zeigt, dass das Opfer vor ihrem Tod sehr aktiv war, denn der Puls war deutlich erhöht.

Als das Opfer identifiziert ist, befragt Sweets deren Ex-Mann. Dieser sagt, dass seine Frau ihn verlassen habe und er zwar wütend gewesen sei, aber ihr nichts angetan hat. Er hätte sie nicht umgebracht und auch niemals geschlagen. Kurz darauf klären Brennan und Booth auf, woher das Opfer die ganzen Verletzungen hat, es hat bei professionellen Rollschuh-Derbys mitgemacht. Dabei fahren zwei Frauenteams in knappen Outfits um die Wette. Es handelt sich dabei um einen sehr brutaler Sport, bei dem es häufig zu Verletzungen kommt. Gegenüber des Tatorts in einer anderen Lagerhalle trainiert die Mannschaft, zu welcher das Opfer gehörte. Nicky, der Leiter der Truppe, erklärt, dass die Frauen am Vortag einen Kampf hatten. Außerdem seien sie wie eine Familie.

Im Labor findet Cam derweilen heraus, dass das Blut des Opfer hohe Spuren von Schmerzmitteln und Drogen aufweist. Booth redet daraufhin mit einer Teampartnerin des Opfers. Ivana erzählt, dass sie ein aktionreiches Leben führte, einmal habe sie mit einem Mann im Vorgarten ihres Ex-Mannes geschlafen. Hodgins und Wendell vermuten nun, dass das Opfer mit einem Rollschuh getötet wurde. Außerdem fragt Hodgins Wendell, ob er bereits seine Liste fertig habe, auf welcher steht, was man vor dem dreißigsten Geburtstag noch alles machen will. Da Wendell keine Ahnung hat, was darauf stehen sollte, schlägt Hodgins einige Sachen vor, darunter dass Wendell sich nackt zeichnen lassen soll. Es stellt sich heraus, dass er dies bereits gemacht hat und zwar von Angela. Hodgins ist überrascht und etwas wütend, doch in Anbetracht dessen, dass Wendell und seine Frau einmal ein Paar waren, kann er das verstehen.

Angela erklärt sich bereit undercover zu gehen und die Rollschuh-Gruppe auszuspionieren. Sie bekommt den Platz im Team, der durch den Tod des Opfers frei geworden ist. Nach den Tryouts zieht Angela sich in der Umkleidekabine um und untersucht die Rollschuhe der Frauen auf Blutspuren, nur um festzustellen, dass an jedem Schuh Blut klebt. Danach geht sie noch mit ihrer neuen Teamkollegin Susan etwas trinken. Sie fragt sie über das Opfer aus und erfährt, dass das Opfer Nicky beschuldigt haben soll, Geld aus der Mannschaftskasse genommen zu haben. Booth kommt hinzu und Angela gibt vor, dass er ihr Freund sei, was Susan erst glaubt, als Angela sagt, dass sie nur durch den Beruf ihres Freundes von der freien Stelle erfahren habe. Kurz darauf küsst Angela Booth, um ihre Tarnung aufrecht zu halten. Kurz darauf schläft Susan von all dem Bier ein.

Booth befragt Nicky noch einmal, der nun das Opfer beschuldigt, geklaut zu haben. Außerdem hat er mit ihr geschlafen. Sie habe immer versucht ihren Exmann wütend und eifersüchtig zu machen. Das letzte Mal habe sie eine Flasche nach ihm geworfen, als er sie und ihn in einer Bar traf. Zeitgleich entdeckt Wendell, dass das Opfer ausgeblutet wurde, indem ihr jemand in die Leistenarterien geschnitten und danach noch Herzmassage durchgeführt hat, damit das Blut schneller aus dem Körper fließt. Wieder steht der Ehemann im Mittelpunkt der Ermittlungen, ist er doch Chirurg und weiss, wie man einen Menschen schnell ausbluten lässt. Booth befragt ihn noch einmal, doch er bleibt dabei, dass er nichts mit dem Tod seiner Exfrau zu tun hat und verlangt einen Anwalt.

Hodgins ist derjenige, der daraufhin die alles entscheidende Entdeckung macht. Er findet auf dem T-Shirt des Opfers Spuren von Augenflüssigkeit, was den Schluss zulässt, dass dem Opfer ins Auge gestochen wurde. Kleinste Spuren deuten daraufhin, dass dies mit einem Schlüssel geschah. So lässt Booth alle Teammitglieder antreten und nur eine von ihnen hat einen Schlüssel, der zu der Verletzung passt. Es handelt sich um Ivana. Sie sagt, sie habe das Opfer umgebracht, weil sie Sachen und Geld von den anderen Frauen gestohlen hat.

Am Abend gehen Wendell, Angela und Hodgins zusammen etwas trinken, um doch noch auf Wendells Geburtstag anzustoßen. Dabei überreicht Wendell Hodgins das Bild welches Angela von ihm gemalt hat. Er hat es übermalt, sodass er nun Boxershorts auf dem Gemälde trägt. Die drei Lachen.

Doch es gibt noch ein weiteres Geheimnis zu klären. Warum geht Booth ins Krankenhaus? Nachdem Angela davon erfahren hat, fragt diese Cam, ob sie etwas weiss. Cam geht dem auf die Spur, denn Brennan will nichts darüber verraten. Sie redet mit einer Spezialistin im Krankenhaus, die sagt, dass es um Kinder geht, die an einer Genkrankheit leiden, welche dazu führt, dass sich an den Nervenzellen des Körpers Krebszellen bilden. Doch die Ärztin will Cam auch nicht verraten, warum Booth regelmäßig ins Krankenhaus geht, und so vermutet Cam, dass Christine eventuell krank sein könnte. Doch schließlich zeigt Brennan ihrer Chefin, was Booth macht. Er geht mit den Kindern auf einen Rummel und bietet ihnen so eine schöne Zeit. Brennan erklärt, dass Booth trotz allem ein gläubiger Christ ist und mit ihr in Sünde lebe, da sie nicht verheiratet sind und dazu auch noch ein Kind haben. Er würde hier eine gute, selbstlose Tat tun. Doch ein guter Christ würde damit nicht angeben, erklärt Brennan weiter, darum habe er keinem davon etwas sagen wollen. Cam und Brennan schauen Booth gerührt zu, wie er mit einem Jungen Karussell fährt.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #8.14 Die Gewalt im Spiel diskutieren.