Nicole Brunner

Nicole Brunner wurde am 6. Mai 1980 als Tochter das Comiczeichners Frank Brunner in Oakland, Kalifornien geboren. Mit zarten 19 Jahren stieg sie in die Schauspielbranche ein und zog sich eine kleine Rolle für eine Episode in der Serie "Jack und Jill" an Land.

Danach folgten zwei Gastauftritte in der Crimeserie "CSI: Vegas" in den Jahren 2000 und 2001. Ihre größte Bekanntheit erlangte Brunner jedoch als Serienfreundin Leanna von Colin Hanks' Charakter in der zweiten Staffel des Formats "Roswell".

Die heutige Schauspielerin drehte allerdings nicht nur mit Colin Hanks, sondern besuchte auch dieselbe High School wie einst sein bekannter und berühmter Vater Tom Hanks. Sie selbst könnte man auch als kleine Berühmtheit ansehen. Brunners Vorname diente für den Comic "X-Men - Der Kampf geht weiter", welches 1996 erschien. Sie selbst zeichnet zwar keine Comics, hat aber journalistisches Talent. Wenn sie nicht gerade vor der Kamera steht, schreibt sie für den Kulturblog nextlevelgeek.com.

Nicole Brunner hat einen Zwillingsbruder.

Daniela S. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2011Our Footloose Remake als Lulu Warnicker
Originaltitel: Our Footloose Remake
2000 - 2001CSI: Vegas (TV) als Show Girl/Tochter
Originaltitel: CSI: Crime Scene Investigation (#1.10 Sex, Lies and Larvae & #1.16 Table Stakes) (TV)
2001Roswell (TV) als Leanna
Originaltitel: Roswell (TV)
2001American Pie 2 als Partygast
Originaltitel: American Pie 2
2001Die Wilden Siebziger (TV) als Prinzessin vom Funland
Originaltitel: That '70s Show (#4.02 Eric's Depression) (TV)
1999Jack und Jill (TV) als Mikey's Date
Originaltitel: Jack & Jill (#1.06 She Ain't Heavy) (TV)