Michael Bublé

Foto: Michael Bublé - Copyright: Warner Music Group
Michael Bublé
© Warner Music Group

Michael Bublé kommt 1980 in Vancouver, Kanada zur Welt. Schon als Kind flossen Klänge von Ella Fitzgerald, Keely Smith und weiteren Swing-Legenden durch seine Ohren. Wie es aussieht, haben ihn diese Künstler tief beindruckt. Bereits mit 17 Jahren nahm er bei der Canadian Youth Talent Search teil und holte sich dort den ersten Platz. Danach nahm er ein paar Independent-Alben auf und verdiente sich etwas später viel Anerkennung in der Gruppe mit dem Titel "Swing".

Der kanadische Ex-Premierminister Mulroney entdeckte Michael und brachte ihn mit Erfolgsproduzent David Foster zusammen. Nachdem Bublé auf der Hochzeit von Foster´s Tochter den Klassiker "Mack The Knife" zum Besten gab, war die Verbindung perfekt. Wenig später begannen sie dann mit der Produktion von "Michael Bublé" , seinem Debütalbum.

Mit diesem landete der heute 25-jährige einen Riesenerfolg. Unglaubliche 4 Millionen mal geht das Debüt über die Ladentresen dieser Welt. Ausserdem brachte es ihm zahlreiche Platin- und Goldauszeichnungen auf der ganzen Welt, u. A. 4-mal Platin in Australien.

Natürlich bleibt eine Welttournee nicht aus und somit reist er um die Welt. 2004 durfte der junge Bublé vor insgesamt 250.000 Menschen sein Repertoire zum Besten geben. Auch in der Presse wird er hoch gelobt.

2005 war nun Zeit für das nächste Album. "It's Time" kam auf den Markt und schwappte auch nach Deutschland. Wieder unzählige Gold- und Platinauszeichnungen weltweit, wieder viel Lob und gute Kritiken von der Presse. Sogar als neuer Frank Sinatra wurde er bezeichnet. Ganz klar, It´s Time for Michael Bublé.

Seinen Erfolg hat er einem bestimmten Menschen zu verdanken, seinem Grossvater. "Er war derjenige, der mir eine ganze Welt an Musik eröffnete, die von meiner Generation nicht beachtet wurde. Obwohl ich natürlich RockíníRoll und moderne Musik liebe, geschah etwas Magisches, als mein Grossvater mir zum ersten Mal die Mills Brothers vorspielte. Die Texte waren so romantisch, so echt... Ich wusste, dass dies die Musik war, die ich selbst gern singen würde.", erklärt Bublé. Der Grundstein zu Bublé´ Erfolg war gelegt und mehr als erfolgreich in die Tat umgesetzt.

Aufgrund des Erfolges ließ es sich Herr Bublé natürlich nicht nehmen, zusammen mit Orchester endlich auch deutsche Bühnen für große Shows zu beehren. Pünktlich zum Start seiner Tournee wurde auch das CD/DVD-Paket "Caught In The Act" veröffentlicht, darauf zu finden der Live-Mitschnitt seines Konzerts im "Wiltern Theatre" in Los Angeles, teilweise zum Hören und in voller Pracht zu sehen.

"Ich liebe es, und ich bin bereit, wieder hinaus zu gehen... und noch einmal und noch einmal und immer wieder. Ich liebe einfach das, was ich tue." Michael Bublé

René Krieger - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2004Chris Isaak Christmas
Originaltitel: Chris Isaak Christmas
2003The Snow Walker als Hap
Originaltitel: The Snow Walker
2001Total blond als Van Martin
Originaltitel: Totally Blonde
2000Traumpaare - Duets als abschließender Sänger
Originaltitel: Duets
1996Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI (#3.16 Der Feind Teil 2) (TV) als Unterseeboot-Matrose
Originaltitel: The X-Files (TV)
1996Death Game (TV) als Drome Groupie
Originaltitel: Death Game (TV)