Franka Potente

Foto: Franka Potente, The Bridge - Copyright: Kurt Iswarienko/FX
Franka Potente, The Bridge
© Kurt Iswarienko/FX

Die deutsche Schauspielerin Franka Potente reiht sich in eine Riege mit Diane Kruger und Til Schweiger als sehr bekannte deutsche Schauspielerin der letzten fünfzehn Jahre ein. Bekannt ist sie vor allem für ihre Titelrolle in dem Aufsehen erregenden Film "Lola rennt" aus dem Jahr 1998. Dies war ihr internationaler Durchbruch und brachte der Schauspielerin unter anderem Rollen in zwei der "Bourne"-Filme und diversen amerikanischen Serien ein.

Potente wurde am 22. Juli 1974 als ältestes von zwei Kindern in Münster geboren, wuchs aber in Dülmen auf. Als Teenagerin verbrachte sie ein Jahr als Austauschschülerin in Texas und machte 1994 ihre Hochschulreife. Potente begann ihre Schauspielausbildung an der Otto-Falkenberg-Schule in München, die die damals 22-Jährige aber nach zwei Jahren abbrach. Noch während ihrer Zeit in München wurde sie durch Zufall von einer Agentin in einer Bar in München entdeckt und für ihren ersten Film "Nach fünf im Urwald" verpflichtet. Nach ihrem Studienabbruch suchte Potente ihr Glück in New York und nahm 1997 einen Schauspielkurs bei einem bekannten Film- und Theaterinstitut. Ein Jahr später spielte sie eine Hauptrolle in einer französischen Produktion. Bevor Potente 2001 an der Seite von Johnny Depp in "Blow" mitspielte, verkörperte sie in der deutschen Produktion "Anatomie" die Medizinstudentin Paula Henning, welche sie auch in der Fortsetzung des Films "Anatomie 2" (2003) spielte. Potente war um den Jahrtausendwechsel nach Los Angeles gezogen, doch fand sie keine anspruchsvollen Rollen und zog 2004 wieder zurück nach Deutschland, dieses Mal nach Berlin. Noch im selben Jahr engagierte sie sich zusammen mit Bela B. und der PETA gegen Pelz. 2005 erschien ihr Buch "Los Angeles - Berlin. Ein Jahr", das vor allem auf Briefwechseln mit der Heimat basiert. Auch als Drehbuchautorin und Regisseurin versuchte sich die junge Darstellerin beim Kurzfilm "Wer die Tollkirsche ausgräbt", der bei der Berlinale 2006 gezeigt wurde. 2007 feierte Potente ihre erste Nominierung für einen australischen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin (in "Unter der Sonne Australiens"), den sie allerdings nicht gewann.

2007 bekam Potente außerdem ihre erste wiederkehrende Rolle in einer US-Serie. Sie spielte die Tochter eines Mafioso in "The Shield". Zwei Jahre später, nach einigen einflussreichen deutschen Fernsehproduktionen, erschien ihr zweites Buch: "Kick Ass - Das alternative Workout".

Potentes wohl bekannteste Rolle im US-amerikanischen Fernsehen war die im Staffelauftakt zur siebten Staffel "Dr. House". 2012 bekam sie die Rolle der Anne Frank in der Horror-Serie "American Horror Story", nachdem sie im selben Jahr in "Copper" eine wiederkehrende Rolle spielen konnte. 2014 folgte eine Hauptrolle in der FX-Serie "The Bridge - America".

Privat ist Franka Potente mit dem Schauspieler Derek Richardson verheiratet. Das Paar lebt mit der 2011 geborenen Tochter in Los Angeles. Zuvor war Potente unter anderem mit Elijah Wood und dem Geschäftsmann Dio Hauser zusammen. Die Schauspielerin ist auch dafür bekannt sehr gut singen zu können. Sie hat beispielsweise für "Lola rennt" große Teile des Soundtracks in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern aufgenommen. Zu ihren Auszeichnungen zählt auch der Deutsche Filmpreis, den die 2000 als Schauspielerin des Jahres verliehen bekam, und ein Bambi.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2012American Horror Story (TV) als Anne Frank
Originaltitel: American Horror Story (TV)
2012Copper (TV) als Eva Heissen
Originaltitel: Copper (TV)
2010Psych (#5.09 One, Maybe Two, Ways Out) (TV) als Nadia
Originaltitel: Psych (TV)
2009Dr. House (#6.01 Einer flog in der Kuckucksnest (1) und #6.02 Einer flog in das Kuckucksnest (2)) (TV als Lydia
Originaltitel: House M.D. (TV)
2007Unter der Sonne Australiens als Christina
Originaltitel: Unter der Sonne Australiens
2007The Shield (TV) als Diro Kesakhian
Originaltitel: The Shield (TV)
2006Elementarteilchen als Annabelle
Originaltitel: Elementarteilchen
2004Die Bourne Verschwörung als Marie
Originaltitel: The Bourne Supremacy
2003Anatomie 2 als Paula Henning
Originaltitel: Anatomie 2
2002Die Bourne Identität als Marie
Originaltitel: The Bourne Identity
2001Blow als Barbara Buckley
Originaltitel: Blow
2000Anatomie als Paula Henning
Originaltitel: Anatomie
1998Lola rennt als Lola
Originaltitel: Lola rennt
1995Nach fünf im Urwald als Anna
Originaltitel: Nach fünf im Urwald

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2006Der die Tollkirsche ausgräbt als Drehbuch und Regie
Originaltitel: Der die Tollkirsche ausgräbt

Bibliographie

2010Zehn. Stories.
Originaltitel: Zehn. Stories.
2009Kick Ass – Das alternative Workout.
Originaltitel: Kick Ass – Das alternative Workout.
2005Berlin - Los Angeles. Ein Jahr.
Originaltitel: Berlin - Los Angeles. Ein Jahr.