Jason Manns

Nach der Ausstrahlung der ersten Folge der vierten Staffel "Supernatural" sollte dieser Name allen Fans ein Begriff sein: Jason Manns. Sein Song "Visions" wird in der Szene, in welcher Dean seinen Impala das erste Mal nach seiner Auferstehung wieder betritt, gespielt. Sam hat einen iPod im Wagen installiert, der den langsamen Lovesong spielt. Dean meint daraufhin "Ist das 'n Witz?" und zeigt einen angewiderten Gesichtsausdruck, während er den iPod herausreißt und auf die Rückbank schleudert.

Für eingefleischte Fans ist die Szene sogar etwas mehr wert als nur einen kleinen Schmunzler am Rande. Jason Manns und Dean-Darsteller Jensen Ackles sind enge Freunde. Nur durch diese Freundschaft ist es überhaupt zu diesem kleinen Einblick in den Musikgeschmack Sams gekommen.

2007 fand in England die erste Convention von "Supernatural" statt. Jensen Ackles war natürlich mit von der Partie. Er fragte die Veranstalter, ob sie auch einen Musik-Act haben wollten, sie stimmten zu und so flog Jason nach England, wo er am Convention-Samstag ein Konzert spielte. Seine Anwesenheit auf den Conventions wurde zum Publikumsmagneten. Nicht nur, weil er bei einem seiner ersten Auftritte Jensen auf die Bühne zitierte, um mit ihm zu singen. Diese Szene wurde von fleißigen Besuchern gefilmt und ins Netz gestellt. Durch einfache Mund-zu-Mund Propaganda wurde der Clip tausendfach aufgerufen und Jason Manns über Nacht Bestandteil von "Supernatural"-Conventions. Auch bei der Asylum Europe Convention in Deutschland im Mai 2010 war er zugegen.

Zu dieser Zeit war noch kein einziger Song von ihm in der Serie aufgetaucht. Doch er traf auf Eric Kripke, Serienmacher und Produzent, der Jason eine CD abschwatzte, um sie sich einmal anzuhören. Jason rechnete nicht damit, dass Kripke einen Platz in der Serie für auch nur einen kleinen Ausschnitt aus einem seiner Lieder seiner ersten CD, auf der ausschließlich Lovesongs vertreten sind, finden würde. Doch er wurde eines besseren belehrt.

Jason sieht in der Verunglimpfung seiner Musik durch Dean keine Beleidigung, sondern eher ein Kompliment. Er freut sich, dass Sam, der empfindsamere der Brüder, auf seine Musik steht, da es beim AC/DC-Fan Dean eher abwegig wäre, dass er seine Musik gut fände. Er selbst hört gerne Musik von Jack Johnson oder Marvin Gaye. Sein Sound ist von Soul-Pop bis hin zu R'n'B-Rock schwer zu bestimmen, aber was bestimmend ist, ist die Gitarre, die er auch bei jeder Convention dabei hat. Er sind vor allem Feel-Good Musikstücke, die langsam daher kommen und eine entspannte Atmosphäre schaffen. Sein neustes Album erschien im April 2010 und heißt "Soul".

Neben seiner musikalischen Karriere, hat Jason auch in einigen kleinen TV-Produktionen mitgespielt und auch produziert. Doch was so auffällig an seiner Popularität ist, ist nicht seine Musik oder seine anderen Talente, sondern wie er zu dieser gelangte. Viele Songs wurden erst durch Serien bekannt und damit in Verbindung gesetzt. Hier war zunächst die Verbindung mit der Serie, dann erst der Auftritt in ihr selbst.

Im Herbst 2010 trat Jason auch auf der RingCon Anfang Oktober 2010 in Bonn auf. Im Mai 2011 wird er wieder bei der Asylum Europe Con zu sehen sein. Des weiteren sind direkt anschließend Konzerte in Köln, Frankfurt und Hamburg geplant. Näheres erfährt man auf seiner Website.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2009Rock Slyde als Obdachloser Pete
Originaltitel: Rock Slyde
2007Cake: A Wedding Story als Bret
Originaltitel: Cake: A Wedding Story
2004The Plight of Clownana
Originaltitel: The Plight of Clownana

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2009Rock Slyde als Produzent
Originaltitel: Rock Slyde

Discographie

2010Soul
bei Amazon bestellen
2005Jason Manns
bei Amazon bestellen