Nelsan Ellis

Foto: Nelsan Ellis, RingCon 2011 - Copyright: myFanbase/Nicole Oebel
Nelsan Ellis, RingCon 2011
© myFanbase/Nicole Oebel

Es war nicht die Mysteryserie "Lost", sondern das gleichnamige Drama aus dem Jahre 2002, in dem man Nelsan Ellis zum ersten Mal auf dem Bildschirm sah. In den drei Folgejahren jedoch sah man ihn kaum, und er kehrte erst mit "Warm Springs" im Jahre 2005 auf die Fernsehbildschirme zurück. Noch im selben Jahr erhielt er die wiederkehrende Rolle des Carter Howard in der Krimiserie "The Inside" an der Seite von Adam Baldwin.

Geboren wurde Nelson in Harvey, Illinois und zog im zarten Alter von sechs Jahren nach Alabama. Mit 14 zog er dann wieder nach Illinois zurück, ließ sich mit seiner Familie nun aber in Dolton nieder, wo er die Thornridge High School besuchte. Sein schauspielerisches Interesse wurde früh geweckt und um seinem Traum ein Stückchen näher zu kommen, führte ihn sein Weg schließlich nach New York, wo er an dem rennomierten Juilliard-Schauspielprogramm teilnahm.

Im Kurzfilm "Trespass", der 2005 erschien, spielte er nicht nur die Hauptrolle, sondern zeigte sich auch als Autor und Produzent verantwortlich. Der Film handelt von einem Mann namens Donny, der sich auf die Suche nach dem Mörder seines Vaters begibt. Sein bis dato bekanntestes TV-Engagement lieferte er mit seiner Darstellung des Apollo Bukenya in der UPN-Krimiserie "Veronica Mars" neben Kristen Bell.

Noch im selben Jahr gab er ein Gastspiel in einer Folge von "Without a Trace - Spurlos verschwunden". 2008 erhielt er schließlich die Rolle des homosexuellen Lafayette Reynolds im Vampirdrama "True Blood", die ihn bekannt machte. Für seine schauspielere Leistung in "True Blood" wurde er 2008 auch mit einem Satellite Award in der Kategorie "Bester Nebendarsteller in einer Serie" ausgezeichnet.

Den Tod seiner Schwester, die von ihrem eigenen Ehemann erschossen wurde, verarbeitete Nelsan Ellis durch das Schreiben des Thaterstücks "Ugly", das sich mit häuslicher Gewalt beschäftigt. Er gewann für das Stück den Lincoln Center's Martin E. Segal Award.

Nelsan Ellis starb am 8. Juli 2017 im Alter von 39 Jahren aufgrund von Komplikationen seiner Herzinsuffizienz.

Niko Nikolussi - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2008 - 2014True Blood (TV) als Lafayette Reynolds
Originaltitel: True Blood (TV)
2012Gods Behaving Badly als Dionysus
Originaltitel: Gods Behaving Badly
2011The Help als Henry
Originaltitel: The Help
2010Secretariat - Ein Pferd wird zur Legende als Eddie Sweat
Originaltitel: Secretariat
2009Der Solist als David
Originaltitel: The Soloist
2009Talent als Titus
Originaltitel: Talent
2008The Express als Will Davis Jr.
Originaltitel: The Express
2007Veronica Mars (#3.18 Ich weiß, was du nächsten Sommer tun wirst) (TV) als Apollo Bukenya
Originaltitel: Veronica Mars (TV)
2007Without a Trace - Spurlos verschwunden (#6.01 Die Söhne Afrikas) (TV) als Deng Nimieri
Originaltitel: Whitout a Trace (TV)
2005The Inside (TV) als Carter Howard
Originaltitel: The Inside (TV)
2005Warm Springs (TV) als Roy Collier
Originaltitel: Warm Springs (TV)
2002Lost als Hoffa
Originaltitel: Lost

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2006Flower Shop als ausführender Produzent
Originaltitel: Flower Shop
2005Trespass als ausführender Produzent
Originaltitel: Trespass