Lane Garrison

Lane Garrison, so könnte man es sagen, ist ein Bad Boy in doppelter Hinsicht. Zum einen landete er 2005 mit dem Part eines Insassen in "Prison Break" seine erste große Rolle, zum anderen hat der Texaner bereits seit seiner Jugend eine Menge Probleme mit dem Gesetz.

Geboren wurde Lane Edward Garrison am 23. Mai 1980 in Dallas, Texas. Seine Eltern ließen sich scheiden, als er noch ein Teenager war und Lane geriet bereits früh in den Sumpf der Kleinkriminalität. Seine Probleme gingen so weit, dass seine eigene Mutter ihn schließlich bei der Polizei meldete, was zu diesem Zeitpunkt das vorläufige Ende der Beziehung mit seiner Mutter bedeutete.

Lane zog daher schon mit 17 Jahren aus und wandte sich an Joe Simpson, den Manager und Vater der Popstars Jessica und Ashlee Simpson. Lane selbst ist Joe Simpson sehr dankbar, da dieser ihn dazu brachte, sein Leben zu ändern: "Er [Simpson] nahm mich bei sich auf, noch bevor Jessica dieser gigantische Popstar wurde und ließ mich bei ihm wohnen. Ansonsten wäre ich wohl im Gefängnis und deshalb bin ich ihm wirklich sehr dankbar", sagte Lane einmal in einem Interview.

1998 machte sich Lane auf nach Los Angeles, um sich der Schauspielerei zu widmen. Er bekam einen ersten Werbevertrag in einer Werbung für Rucksäcke, die ihm 3500 Dollar einbrachte. Bereits 1999 bekam er seine erste kleine Filmrolle in "4 Faces". Danach jedoch dauerte es seine Zeit, bis Lane erneut als Schauspieler tätig war, denn erst fünf Jahre später tauchte er in "Quality of Life" (2004) wieder in einem Film auf.

Seine Rolle des David "Tweener" Apolskis in "Prison Break" (2005) markierte schließlich einen kleinen Durchbruch. Durch den großen Erfolg der Gefängnisserie wurde der Name Lane Garrison mit einem Schlag ein Begriff für Millionen von Amerikanern. Lane trat erstmals in #1.09 Tweener auf und bekam 2006 auch einen Vertrag für die zweite Staffel der Hitserie. 2005 fand er neben seiner Arbeit für "Prison Break" auch Zeit, den Film "Crazy" an der Seite von Waylon Payne und Ali Larter abzudrehen.

Doch 2006 wurde ein fatales Jahr für den Texaner: zwar lief seine Karriere gut, "Prison Break" hielt sich oben und er bekam eine Rolle in dem Blockbuster "Shooter" (2007), doch im Dezember verursachte Lane in Beverly Hills einen schrecklichen Unfall. Unter Drogen- und Alkoholeinfluss fuhr Lane, in dessen Wagen sich noch drei andere Teenager befanden, seinen Wagen gegen einen Baum. Ein 17-jähriger Junge, Vahagn Setian, starb bei diesem Unfall, die anderen beiden Mädchen wurden leicht verletzt.

Anfang 2007 setzte sich der Prozess um Lane Garrison in Gang; er wurde unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und Alkohol am Steuer angeklagt. Lane selbst hat die Konsequenzen seiner Unverantwortlichkeit eingesehen: "Ich bete jeden Tag für die Familien, die betroffen sind", so Lane gegenüber dem People Magazine. "Ich habe erkannt, dss ich für den Rest meines Lebens mit dieser schrecklichen Schuld leben muss." Schließlich wurde er zu 40 Monaten Haft und 300.000 Dollar Geldstrafe verurteilt. Im Gefängnis begann er ein Studium in Politikwissenschaft.

Maria Gruber - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2016Icebox als Officer Stephen
Originaltitel: Icebox
2015Wild for the Night als Detective Childers
Originaltitel: Wild for the Night
2011The Event (TV)
Originaltitel: The Event (TV)
2008Crazy als Billy Garland
Originaltitel: Crazy
2007Shooter als Donnie Fenn
Originaltitel: Shooter
2005 - 2006Prison Break (TV) als David
Originaltitel: Prison Break (TV)
2005Night Stalker (#1.03 Three) als Craig
Originaltitel: Night Stalker (#1.03 Three)
2004Quality of Life als Erbe
Originaltitel: Quality of Life
19994 Faces
Originaltitel: 4 Faces