Howard Hamlin

Howard Hamlin (Patrick Fabian) ist einer der drei Namenspartner bei Hamlin, Hamlin & McGill. Der zweite Hamlin von HHM ist Howards Vater, der nicht mehr aktiv ist und nachdem sein Partner Chuck wegen einer Krankheit nicht mehr praktizieren kann, verbleibt Howard der einzige Anteilseigner von HHM, der die Geschicke der Kanzlei leitet. Jimmy hat Howard als seinen persönlichen Feind bei HHM ausgemacht, während Kim Wexler ihn als ihren Mentor betrachtet.

"Better Call Saul" ansehen:

Charakterbeschreibung: Howard Hamlin, Staffel 1

Foto: Patrick Fabian, Better Call Saul - Copyright: Ben Leuner/AMC
Patrick Fabian, Better Call Saul
© Ben Leuner/AMC

Als Howard begann für die Anwaltskanzlei Hamlin & McGill, die von seinem Vater zusammen mit Chuck McGill gegründet wurde, zu arbeiten, gab es diese schon ein paar Jahre, aber mit seinem Beitritt wurde der Name dieser um einen weiteren Hamlin ergänzt. HHM hat sich über die Jahre zu einer der besten und erfolgreichsten Kanzleien in Albuquerque entwickelt, ein Erfolg, den sich Howard auch selbst auf die Fahnen schreiben kann. Denn nachdem sein Vater in den Ruhestand ging, lastete die geschäftliche Verantwortung vor allem auf den Schultern von Howard. Dabei ging es ihm aber auch nicht immer nur um den Gewinn oder den Erfolg, er ermöglichte auch seinen Mitarbeitern, die selbst nicht über die finanziellen Mittel verfügten ein von der Kanzlei mitfinanziertes Jurastudium, wovon beispielsweise Kim Wexler stark profitiere. Dabei versucht er auch immer fair zu seinen Mitarbeitern sein, handelt aber doch auch manchmal impulsiv und aus verletztem Stolz heraus.

Seit Chuck sich wegen seiner Überempfindlichkeit gegenüber Elektrizität komplett aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen hat, handhabt Howard die Kanzlei komplett im Alleingang. Er versucht zwar immer wieder seinen Geschäftspartner wieder ins Geschehen zu integrieren, was aber von dessen Bruder Jimmy abgeblockt wird. Jimmy hält Howard für einen überheblichen Vorgesetzten, der auf Jimmy hinabblickt und Chucks Abwesenheit für seinen eigenen Vorteil ausnutzt. Jimmy macht Howard auch dafür verantwortlich, dass er selbst als Anwalt keine Klienten findet, zumal er oftmals auch genau die Klienten gewinnen will, die eigentlich zu HHM tendieren. Als der der Korruption angeklagte Schatzmeister Craig Kettlemann sich für HHM als seine Anwälte entscheidet, sieht dies Jimmy als persönliche Niederlage.

Foto: Patrick Fabian & Rhea Seehorn, Better Call Saul - Copyright: Ursula Coyote for Netflix, Inc.
Patrick Fabian & Rhea Seehorn, Better Call Saul
© Ursula Coyote for Netflix, Inc.

Howard lässt diese Anschuldigungen von Jimmy meist an sich abprallen, als Jimmy aber eine überlebensgroße Anzeige am Rande des Highways, direkt auf seinem Arbeitsweg schaltet, die sowohl das HHM-Logo als auch Howards komplettes Outfit nachahmt, platzt ihm doch der Kragen und er verklagt Jimmy, so dass der die Anzeige wieder entfernen lassen muss. Außerdem wäre es ihm am liebsten, wenn Jimmy seinen Familiennamen nicht im Namen seiner Kanzlei verwendet, um eventuelle Verwechslungen mit HHM zu vermeiden.

Während dieser Zeit kommt es auch innerhalb von HHM zu Problemen, da das Ehepaar Kettlemann erst komplett verschwindet und die Polizei sogar von einer Entführung ausgeht, und nachdem die Kettlemanns wieder aufgetaucht sind (da sie die Entführung selbst nur vorgetäuscht hatten) weigern diese sich, die von ihrer Anwältin Kim Wexler vorgeschlagene Verteidigungsstrategie mitzutragen. Howard lässt Kim seine Enttäuschung darüber direkt spüren und droht ihr damit, sie zu degradieren, sollte sie die Kettlemanns als Klienten verlieren. Die lassen sich dann letztendlich doch auf Kims Strategie ein, was ohne dass Howard etwas davon ahnt, Jimmys Einwirken zu verdanken ist.

Partnerlinks zu Amazon

Kurz darauf müssen Howard und Jimmy sogar direkt zusammen arbeiten, denn Jimmy hat zusammen mit Chuck eine Sammelklage gegen den Anbieter von Seniorenheimen aufgetan. Da der Fall für Jimmy und Chuck alleine zu umfangreich ist, wenden sie sich an HHM und Chuck kehrt dafür sogar ins Hauptgebäude der Kanzlei zurück, worüber Howard sich sehr freut und wofür er alle Vorbereitungen wie das Ausschalten aller Lichter und die Entfernung aller Handys trifft. Bei den Verhandlungen über das Vorgehen im Sandpiper-Fall lässt Howard Jimmy aber wissen, dass diesem zwar ein Anteil am Gewinn zusteht, er aber nicht möchte, dass er direkt mit ihnen zusammenarbeitet.

Jimmy ist enttäuscht, zumal Howard ihn bereits einmal abgewiesen hatte, direkt nachdem er sein Jura-Abschluss an der Abendschule nachgeholt hatte. Auch Kim ist von Howards Verhalten enttäuscht und spricht ihn auch direkt darauf an. Da erklärt Howard ihr, dass beide Ablehnungen nicht von ihm kamen, sondern dass er sie nur auf Chucks Geheiß hin umgesetzt hatte. Auch Jimmy erkennt diese Hintergründe und konfrontiert seinen Bruder direkt mit ihnen. Howard hat unterdessen ein schlechtes Gewissen Jimmy gegenüber und setzt sich dafür ein, dass die Kanzlei Davis & Main aus Santa Fe, die ebenfalls am Fall Sandpiper arbeitet, Jimmy ein Jobangebot macht.

Zur Beschreibung von Howard Hamlin in "Better Call Saul", Staffel 2

"Better Call Saul" ansehen:

Cindy Scholz - myFanbase