Bewertung: 8

Review: #3.02 Die neue Welt (2)

Was ist gut und was ist böse? Wie wird man entweder gut oder böse? Wer entscheidet, was gut und was böse ist? Wenn ich diese Fragen zweifelsfrei beantworten könnte, hätte ich sicher schon einen Doktortitel, den Nobelpreis, einen Buchvertrag und einen eigenen Eintrag bei Wikipedia. Die Fragen nach dem Guten und dem Bösen sind so alt wie die Menschheit (es gab sicher schon in der Steinzeit ein paar Neandertaler, die ihre Mitmenschen gerne mit Keulen vermöbelt oder einen Gletscher herunter geschubst haben). In der Serie "4400 – Die Rückkehrer" wird das Thema "Gut und Böse" unterhaltsam, actionreich und mit einem Schuss Philosophie aufgearbeitet.

In dieser zweiten Episode der 3. Staffel ist es Isabelle, die sich mit dem Thema Gut und Böse beschäftigt. Da sie nicht wie jeder andere Mensch aufgewachsen ist, sondern durch genetische Manipulation von einer Sekunde auf die andere vom Baby zur jungen Frau herangereift ist, versucht sie das Wissen über die Welt aus Büchern zu beziehen und liest Werke von und über Diktatoren, um dem Bösen auf die Spur zu kommen. Das Problem ist jedoch, dass sich Diktatoren in der Regel im Recht glauben und sich nicht selbst für böse halten. Damit wären wir bei der Hauptproblematik: was die einen für böse halten, betrachten andere als recht und gut. Wir sehen, dass Isabelle die Möglichkeit hat, sich selbst durch das Serum in der Spritze zu töten und damit ihre Mutter zu retten, doch sie entscheidet sich dagegen. Ist das der erste Schritt in Richtung "böse"? Kann man Isabelle zum Vorwurf machen, dass sie leben will, auch wenn ihre Mutter dadurch stirbt? Es wird sicher noch spannend zu beobachten, wie sich Isabelle im weiteren Verlauf der Staffel entwickelt.

Die ganze Episode arbeitet mehr oder weniger offensichtlich mit biblischen Motiven. Es geht um Verrat (Shawn & Gary Navarro), Tod (Lilly), Wiederauferstehung (Isabelle & Jordan Collier) und die Entscheidung zwischen Paradies und Hölle. Durch die Erschaffung von fruchtbaren Gärten in Wüstenregionen beweist die NOVA-Gruppe ihre (gottgleiche) Macht und stellt die anderen Menschen vor die Wahl, entweder die 4400 zu unterstützen und weitere Gaben dieser Art zu erhalten, oder aber sich gegen die 4400 zu stellen und die Hölle zu erleben.

Natürlich ist und bleibt "4400 – Die Rückkehrer" eine Unterhaltungsshow mit allen dazugehörigen Stärken und Schwächen, aber die philosophischen, biblischen und mythologischen Ansätze, die auch in dieser Folge wieder sichtbar werden, sind durchaus faszinierend.

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "4400 - Die Rückkehrer" über die Folge #3.02 Die neue Welt (2) diskutieren.