Disney - 1951 bis 1960

Foto:

In den 50er Jahren entstanden bei Disney vier Zeichentrickfilme, die sich allesamt schnell zu Klassikern der Kinderfilme entwickelten. Nicht nur die berühmte Geschichte vom "Dornröschen" wurde zum Leben erweckt, auch J. M. Barries "Peter Pan" begann zu fliegen und "Alice im Wunderland" wurde gezeichnet. Man gründete 1954 die "Buena Vista Distribution Company, Inc.", durch die die Disney-Filme von nun an vermarktet wurden.

Neben den erfolgreichen Kinoproduktionen erweiterte Disney sein Imperium in diesem Jahrzehnt um einen wichtigen Schritt. Denn im Jahr 1955 erfolgte die Eröffnung des ersten Disneyland-Themenparks in Anaheim, Kalifornien.


Alice im Wunderland (1951)


Foto: Copyright: Disney
© Disney

Inhalt

Das verträumte Mädchen Alice folgt dem weißen Kaninchen ins Wunderland. Dort lernt Alice nicht nur viele ulkige Gestalten kennen, sondern muss sich auch sehr in Acht nehmen, als sie der Grinsekatze und der Herzkönigin begegnet. Alice erkennt, dass das Wunderland nicht halb so märchenhaft ist, wie sie es sich vorgestellt hat, da dort nicht nur Abenteuer sondern auch Gefahren lauern.

Besonderheiten

Die Entwicklungszeit für "Alice im Wunderland" betrug zehn Jahre gedreht wurde der Film danach fünf Jahre lang. Es handelt sich hierbei auch um den ersten Disney-Film bei dem die Sprecher gemeinsam mit ihren Figuren im Vorspann gesprochen werden.

Rezension

Die Geschichte von "Alice im Wunderland" war die erste von Disney, die mich nicht richtig angesprochen hat. Das verträumte Mädchen gelangt in eine Fantasiewelt, in der alles möglich zu sein scheint. Dabei weiß man von Beginn an nicht wirklich, wohin einen die Handlung führen soll. Zunächst verfolgt Alice das weiße Kaninchen und als dieses gefunden ist, wird sie in neue Abenteuer im Wunderland verwickelt, die sie wieder neue wunderliche Gestalten kennenlernen lassen...weiterlesen


Peter Pan (1953)


Foto: Copyright: Disney
© Disney

Inhalt

In London lebt die Familie Darling, die aus Familienoberhaupt George und seiner Frau Maria, sowie deren Kindern Wendy, Klaus und Michael besteht. Wendy erzählt ihren kleinen Brüder immer Abenteuergeschichten über Peter Pan und Kapitän Hook, die im Nimmerland leben, wovon ihr Vater langsam genug hat, da er Wendy dafür für zu alt hält. Daher soll Wendy nun mit ihrer Kindheit abschließen, doch noch am gleichen Abend taucht Peter Pan bei ihr auf und nimmt Wendy und ihre Brüder mit ins Nimmerland. Dort erleben Wendy, Michael und Klaus an der Seite von Peter Pan, den verlorenen Jungen und der Fee Naseweis selbst einige Abenteuer im Kampf gegen Kapitän Hook.

Besonderheiten

"Peter Pan" war der letzte Film, der vor der Gründung von Buena Vista gedreht wurde und zählt gleichzeitig zu einer der erfolgreichsten Disneyverfilmungen. Es wurden später mehrere Filme gedreht, die auf der Vorlage von "Peter Pan" basieren. Zum Beispiel erzählt "Hook" (1991), wo wir Robin Williams in der Hauptrolle sehen, die Geschichte von einem Peter Pan, der doch erwachsen geworden ist, und Nimmerland vergessen hat. Das Lied "The second star to the right" war eigentlich für "Alice im Wunderland" gedachte, wurde dann jedoch erst in "Peter Pan" verwendet.

Rezension

Es ist nicht nur die Atmosphäre des Londons der vergangenen Tage, auch die Musik, die Disney ab der ersten Minute wieder wundervoll in die Geschichte integriert, lässt das Gefühl aufkommen, dass man sich nun in eine Märchenwelt entführen lassen kann, in der die verschiedensten Figuren auf fantasievolle Weise vereint hat. Man hat die Fee Naseweis, Meerjungfrauen, Indianer, Piraten und mehr, wodurch es einem im Nimmerland auf keinen Fall langweilig wird. Gemeinsam mit den Darlings möchte man in diese spannende Welt eintauchen, in der das Leben immer neue Überraschungen bereit hält...weiterlesen


Susi und Strolch (1955)


Foto: Copyright: Disney
© Disney

Inhalt

Cocker-Spaniel Susi ist der Liebling des Ehepaars Darling. Sie wohnt in einem großen Haus und genießt zahlreiche Freiheiten. Mit den Nachbarshunden versteht sie sich hervorragend, doch eines Tages begegnet sie dem streunenden Mischlingshund Strolch. Dieser warnt Susi davor, dass sich ihr Leben verändern wird, sobald ihre Herrchen Familienzuwachs erhalten. Als ihr Frauchen Betty schließlich schwanger wird, bekommt Susi die Veränderungen deutlich zu spüren. Man kümmert sich kaum noch um sie, denn alles dreht sich bloß noch um das Baby. Als Susi zu Unrecht für die Verwüstung des Hauses bestraft wird und man ihr einen Maulkorb anlegt, flüchtet sie. Dabei stößt sie auf Strolch und begibt sich mit ihm in ein Abenteuer.

Besonderheiten

Da es in "Susi und Strolch" an die 100 verschiedenen Farbmischungen gibt, wurden dafür etwa vier Tonnen an Farbe verwendet. Die Geschichte basiert lose auf dem Buch "Dan, the Whistling Dog" und man legte sich, um Susi und Strolch detailgetreu zeichnen zu können, einen echten Cocker-Spaniel sowie eine Hündin aus dem Tierheim zu. Nachdem der Film fertig gestellt wurde, gab man die Hunde in den hauseigenen Streichelzoo.

Rezension

Mit "Susi und Strolch" hat Disney es geschafft eine unglaublich schöne Liebesgeschichte zu erschaffen, die nun bereits mehr als sechzig Jahre die Herzen im Sturm erobert. Das ungleiche Hundepärchen ist einfach bezaubernd und die Spaghetti-Szene eine, die man wohl niemals mehr vergessen wird. Romantik pur und das trotz Hunde...weiterlesen


Dornröschen (1959)


Foto: Dornröschen - Copyright: Disney
Dornröschen
© Disney

Inhalt

Kurz nach ihrer Geburt wird Prinzessin Aurora von der bösen Fee Malefiz mit einem Fluch belegt, durch den sie sich an ihrem 16. Geburtstag an einem Spinnrad stechen und sterben wird. Doch die guten Feen Flora, Fauna und Sonnenschein können den Fluch abmildern, wodurch Aurora nur noch in einen langen Schlaf fallen soll, aus dem sie durch den Kuss der wahren Liebe erweckt werden kann.

Besonderheiten

Bei der bösen Fee Malefiz, die den Fluch über Aurora bereits ausspricht, als diese noch in der Wiege liegt, handelt es sich um die finsterste Disney-Figur aller Zeiten. Bei genauer Beobachtung, kann man feststellen, dass Dornröschen zum Teil als Vorlage für "Shrek" verwendet wurde.

Rezension

Jener hat wohl einige Filme, die er sich immer wieder ansehen kann und für mich gehört zu diesen Filmen auf jeden Fall Disneys "Dornröschen". Man erzählt uns hier ein altbekanntes Märchen mit einigen modernen Einschlägen, doch trotz der Modernisierung verliert man die Romantik und das Märchengefühl auf dem Weg nicht...weiterlesen

1937-1950 | Zur "Disney"-Übersicht | 1961-1970