Bewertung: 5

Review: #2.14 Lügen, Leiche und Loge

Geheimlogen. Sie machen uns Angst, doch ohne sie wäre die Welt ein ganzes Stückchen langweiliger. Viele Weltbestseller hätte es ohne das Motiv der bösen Geheimloge nie gegeben, so mancher Film wäre niemals entstanden. Geheimlogen eignen sich einfach wunderbar als dunkle Macht im Hintergrund, als die Verantwortlichen für Kriege, Seuchen, Finanzkrisen und jede weitere Staffel von "Deutschland sucht den Superstar".

Shawn schleicht sich in eine Geheimloge ein, in der sein Vater früher Mitglied war und in der sich ein Mord ereignet hat. Diese Loge spendet viel Geld für wohltätige Zwecke, so dass von dunklen, zerstörerischen Machenschaften erst einmal keine Rede sein kann, doch mit eigenen Kutten, die jedes Mitglied trägt, und einigen Ritualen präsentiert sich die Loge durchaus klassisch-abgehoben. Henry hatte schon seine Gründe, warum er den Geheimbund verlassen hat, denn wenn wohlhabende und einflussreiche Männer auf engstem Raum zusammen verschwörerische Traditionen zelebrieren, entstehen zwangsläufig so einige kleine Intrigen. Die Gesprächsthemen dürften sich vorrangig um Geld drehen, weniger um Familie und nette Freizeitaktivitäten. In meinen Augen spricht es für Henry, dass er dieser Loge nicht länger angehören wollte.

Ein treues Mitglied des Geheimbundes ist dagegen Lassiters Noch-Schwiegervater Irving Parker, der mit dem Charme eines rostigen Nagels und der Liebenswürdigkeit eines Diktators aufwarten kann. Er hat jahrelang verhindert, dass Lassiter in die Loge aufgenommen wird. Dieses Problem konnte Shawn letztlich aus der Welt schaffen, indem er Lassiter am Ende die Lorbeeren für die Lösung des Falls zugeschanzt hat, so dass der Polizist aus Anerkennung endlich in die Loge aufgenommen wird. Das Prinzip "Sorgen Lassiter" hatten wir freilich schon einige Male, Shawn sowie auch Juliet haben Lassiter schon mehrfach besser dastehen lassen, als er es sich verdient hat. Dieses Spiel sollte man vielleicht nicht zu sehr ausreizen.

Viel mehr bleibt über diese Episode nicht zu sagen. Außer, dass wir Gus nach längerer Zeit mal wieder in seinem Element als Pharma-Vertreter erleben dürfen, hebt sich die Folge nicht großartig ab und reiht sich in die etwas längere Liste der durchschnittlichen Episoden dieser Staffel ein.

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #2.14 Lügen, Leiche und Loge diskutieren.