Sanaa Lathan

Sanaas Mutter Eleanor McCoy wirkt am Broadway mit und ihr Vater Stan Lathan arbeitete hinter den Kulissen des Fernsehsenders PBS. Sanaas Name stammt ursprünglich aus Ostafrika und bedeutet sowohl "Kunststück" als auch "Schönheit" in Swahili. Schon früh wurde sie in die Welt der Stars und Sternchen eingeführt, was einen tiefen Einfluss in ihren Leben hatte. Sanaa wurde als Kind in Leichtathletik trainiert und lernte Gymnastik sowie Tanz. Ihre Eltern ließen sich 1977 scheiden. Ihr Vater ließ sich danach mit seiner neuen Frau in Beverly Hills nieder. Neben ihrem Stiefbruder Tendaji besitzt sie noch drei jüngere Halbgeschwister (Ariel, Colette und Liliane). Durch die Liebe und Unterstützung ihrer Eltern, den Extremen der öffentlichen Schulen New York Citys und den Reichen aus Beverly Hills entwickelte sich ihr bescheidener, selbstbewusster und konkurrenzfähiger Charakter.

Da sie so wissbegierig ist, studierte sie an der "University of California" in Berkeley Englisch. Während ihres Studiums nahm sie an dem Black Theatre Workshop teil, was ihr sehr gefiel. Jedoch wollte sie ihr eigentliches Studium fortsetzten, bekam aber ein Angebot vom Personalchef der "Yale School of Drama" an einem Masterstudiengang teilzunehmen. Im Verlauf der dreijährigen Ausbildung lernte sie ihr Talent, ihre Gabe und ihre Intelligenz so zu kombinieren, um sie im Schauspiel einzusetzen. Eine Liebe für die Bühne gewann Sanaa, als sie an Schulproduktionen von Shakespeare, wie "Das Wintermärchen", "Othello", "Romeo und Julia" sowie "Was ihr wollt", teil nahm.

Sanaas Vater sah ihr Talent in einigen Stücken und ermunterte sie dazu, ihr Glück in Kalifornien zu versuchen. Mit eigener Initiative und ohne Hilfe ihres Vaters schaffte sie es in einigen bemerkenswerten Serien, wie "New York Cops - NYPD Blue", "Wunden der Vergangenheit", "Ein schrecklich nettes Haus", "Moesha" und "Alle unter einem Dach" als Gastdarstellerin mitzuwirken. Ihre erste Filmrolle bekam sie 1997 in dem Actionstreifen "Drive - Keiner schlägt härter" als Carolyn Brody, wo sie eine geschiedene Frau spielt. Weitere kurze aber dennoch wesentliche Rollen erhielt sie in den Filmen "Blade", wo sie die Mutter (Vanessa Brooks) von Wesley Snipes mimt, "Lebenslänglich", wo sie als Daisy neben Martin Lawrence spielt und "Jein, ich will", wo sie Alicia verkörpert. Bei diesem Dreh lernte sie Omar Epps kennen, woraus sich dann eine Liebe entwickelte, die jedoch nur bis März 2003 anhielt. Sie nahm auch an der Filmproduktion "The Smoker" ihres Stiefbruders Tendaji teil, die sogar einen Award gewann. Danach wirkte sie in dem romantischen Drama "Love and Basketball" als Monica Wright mit.

Ihre zwei größten Rollen hatte sie 1998 bis 1999 als Briana Gilliam in der Serie "LateLine" sowie 2006 als Burt Landaus Frau Michelle, die eine Beziehung mit Christian Troy anfängt, in der Ärzte-Serie "Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis". 2008 kann jeder Sanaa in "A Raisin in the Sun", "The Family That Preys" sowie "Wonderful World" bewundern. Für das nächste Jahr wirkt sie in dem Projekt "The Middle of Nowhere" als Ruby mit.

Sie gewann 2001 den "Image Award", den "Black Reel Award", den "BET Award" und den "Rising Star Award" als beste Schauspielerin für diverse Filme und Theateraufführungen. Drei Jahre später war sie wieder Preisträgerin des "Black Reel Award" und "American Black Film Festival" als beste Schauspielerin für "Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit". Zwischen diesen Jahren und bis zum Jahr 2007 war sie für diverse Awards nominiert.

Sie wurde 2000 vom "Ebony Magazine" unter die 55 schönsten Menschen gewählt.

Franziska Obenauff - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2012Macbett (The Carribbean MacBeth) als Lady MacBett
Originaltitel: Macbett (The Carribbean MacBeth)
2011Tilda als Sasha Litt
Originaltitel: Tilda
2011Contagion als Ms. Cheever
Originaltitel: Contagion
2009Wonderful World als Khadi
Originaltitel: Wonderful World
2009Powder Blue als Diana
Originaltitel: Powder Blue
2008A Raisin in the Sun als Beneatha Younger
Originaltitel: A Raisin in the Sun
2008The Family That Preys als Andrea
Originaltitel: The Family That Preys
2008Protecting Jimmy Leone als Elaine
Originaltitel: Protecting Jimmy Leone
2006Nip/Tuck - Schönheit hat ihren Preis (TV) als Michelle Landau
Originaltitel: Nip/Tuck (TV)
2006Neue Liebe, neues Glück als Kenya Denise McQueen
Originaltitel: Something New
2005The Golden Blaze (V) als Monica (Stimme)
Originaltitel: The Golden Blaze (V)
2004Alien vs. Predator als Alexa Woods
Originaltitel: AVP: Alien vs. Predator
2003Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit als Ann Merai Harrison
Originaltitel: Out of Time
2002Brown Sugar als Sidney 'Syd' Shaw
Originaltitel: Brown Sugar
2000Love & Basketball als Monica Wright
Originaltitel: Love & Basketball
2000The Smoker als Roxanne
Originaltitel: The Smoker
2000Eine Liebe in Brooklyn (TV) als Zora Banks
Originaltitel: Disappearing Acts (TV)
1998 - 1999LateLine (TV) als Briana Gilliam
Originaltitel: LateLine (TV)
1999Lebenslänglich als Daisy
Originaltitel: Life
1999Catfish in Black Bean Sauce als Nina
Originaltitel: Catfish in Black Bean Sauce
1999Jein, ich will als Alicia
Originaltitel: The Wood
1999The best Man - Hochzeit mit Hindernissen als Robin
Originaltitel: The Best Man
1998New York Cops - NYPD Blue (TV) als Shirley Barish
Originaltitel: NYPD Blue (5.11 You're Under a Rasta) (TV)
1998Blade als Vanessa Brooks
Originaltitel: Blade
1997Alle unter einem Dach (#8.14 Die Idiotenparty) (TV) als Allison
Originaltitel: Family Matters (TV)
1997Drive - Keiner schlägt härter (TV) als Carolyn Brody
Originaltitel: Drive (TV)
1997Built to Last (#1.01 Pilot) als Linda
Originaltitel: Built to Last (#1.01 Pilot)
1997Wunden der Vergangenheit (TV) als junge Lilly
Originaltitel: Miracle in the Woods (TV)
1996Ein Schrecklich nettes Haus (#3.08 Der Halloween-Horror) (TV) als Charese
Originaltitel: In the House (TV)
1996Moesha (#2.09 Ein Konzert mit Hindernissen - Teil 1 & #2.10 Ein Konzert mit Hindernissen - Teil 2) (TV) als Ebony
Originaltitel: Moesha (TV)