"4400"-Reboot findet weitere Darsteller

Foto: 4400 - Die Rückkehrer - Copyright: Paramount Pictures
4400 - Die Rückkehrer
© Paramount Pictures

Erst vergangene Woche wurden die ersten Darsteller für das Reboot von "4400 - Die Rückkehrer" gefunden. Laut Deadline gesellen sich drei weitere dazu. Bei denen handelt es sich um: Brittany Adebumola, Jaye Ladymore und Amarr Wooten.

Das Reboot folgt 4400 unterbewerteten, übersehenden oder andersartigen Menschen, die vor Jahrhunderten verschwunden sind und zurückgekehrt sind, ohne zu altern. Zudem haben sie ein paar 'Upgrades' bekommen, mit denen sie zurechtkommen müssen.

Adebumola wird Shanice spielen, eine getriebene Anwältin, Ehefrau und frischgebackene Mutter aus dem Jahr 2005, die plötzlich ins Jahr 2021 transportiert wird, nur um festzustellen, dass ihre Tochter jetzt ein Teenager ist. Sie wird eine erbitterte Fürsprecherin für all jene wie sie sein, die versuchen herauszufinden, was mit ihnen geschehen ist.

Ladymore wird Claudette verkörpern, eine Predigergattin aus den 1950er Jahren, die in der frühen Bürgerrechtsbewegung aktiv war. Sie passt sich überraschend schnell an 2021 an und erkennt, dass sie in dieser neuen Zeit eine ganz andere Person sein kann – auf überraschende und konsequente Weise.

Wooten ist als Hayden zu sehen, der 2021 aus den 1930er Jahren ankommt, wo er in einer Institution festgehalten wurde. Vielleicht aufgrund einer unangenehmen Vergangenheit scheint er nicht zu sprechen, dafür ist er aber mitfühlend und scheint Einsicht und Wissen über Dinge zu haben, die er unmöglich wissen könnte.

Hinter dem Reboot steht Ariana Jackson ("Riverdale", "UnREAL").

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
08.04.2021 11:21

Kommentare