Kurz & Knapp: I Hate Suzie, Filthy Rich, neXt, Activation, Tempest, El Desorden Que Dejas, Lewaa Nasserdeen-Comedy

Hier sind die Kurznews des Tages:

  • HBO Max hat verraten, dass die britische Dramaserie "I Hate Suzie" am 19. November 2020 starten wird. In Großbritannien hat die Serie, in der es um eine Prominente geht, von der nach und nach persönliche Dinge an die Öffentlichkeit geraten, schon im August Premiere gefeiert.
  • "Filthy Rich" und "neXt" sind als Heilsbringer in die TV-Season 2020/2021 gestartet. Eigentlich waren die Dramenserien noch für die Midseason 2020 eingeplant, aber als sich die Auswirkungen der weltweiten Pandemie abzeichneten, hat sich Fox entschieden, die beiden Neustarts für die neue Season zurückzuhalten, um so neue Programme anbieten zu können, bis auch bei anderen Serien wieder gedreht werden kann. Doch Fox ist mit den Performances der beiden Serien nicht glücklich gewesen in den letzten Wochen. Zudem steigen mit der Pandemie die Produktionskosten erheblich, so dass sich der Sender zweimal überlegt hat, ob die Serien eine Staffel 2 bekommen. Die Antwort heißt 'nein', so dass "Filthy Rich" und "neXt" nur jeweils auf eine Staffel kommen. Die bislang noch nicht ausgestrahlten Episoden bleiben aber im Programm.
  • CBS wiederum lässt zwei neue Serien entwickeln. Zum einen "Activation" vo Katrina O'Gilvie, worin es um eine Gruppe, von hochspezialisierten Experten geht, die mit allerei Fähigkeiten in Notsituationen deeskalierend wirken können. "Tempest" wiederum hat seine Ursprünge bei Jeff Buhler, der von einer ehemaligen Soldatin der Army und ihrem Schwager erzählt, die den mysteriösen Tod von ihrem Ehemann untersuchen wollen. Sie entdecken, dass er einer von 127 Textsubjekten eines geheimen Regierungsprogramms war. Damit wollte man die Testsubjekte durch ihre Gedanken kontrollieren. Nun geben sie alles, um anderen Subjekte von ihren Horrortaten abzuhalten.
  • Netflix bietet einen First Look (siehe unten) für eine neue spanische Serie mit dem Titel "El Desorden Que Dejas" an. Darin geht es um ein Mysterium in einer Kleinstadt, denn ein Aushilfslehrer erhält eine bedrohliche Nachricht, die eine zwanghafte Untersuchung in Gang setzt. Ein der Darsteller ist Arón Piper, den viele aus "Élite" kennen könnten. An Bord ist auch der Co-Schöpfer der Serie Carlos Montero.
  • Showtime lässt eine halbstündige Dramedy von Lewaa Nasserdeen entwickeln. Diese basiert lose auf seinem Leben und es geht um Omar, einen 30-jährigen schwulen arabischen Sohn und seine Mutter Reema, die beide gleichzeitig eine Scheidung durchmachen. Während Omar zu seinen Wurzeln zurückkehren will, verlässt Reema erstmals die Grenzen ihrer religiösen Überzeugungen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Variety, Deadline, @netflixqueue via Twitter



Lena Donth - myFanbase
31.10.2020 21:54

Kommentare