Bewertung: 8
AC/DC

Backtracks

AC/DC-Fans können wahrlich nicht klagen, denn nach dem Album "Black Ice" aus dem letzten Jahr mit Bonus Editions und sonstigen DVD- sowie CD-Veröffentlichungen gesellt sich nun auch eine Box namens "Backtracks" dazu. Bestehend aus zwei CDs und einer DVD werden seltene Studioaufnahmen, Livetracks und Videos präsentiert, die sowohl einzeln als auch als Kombination so noch nicht veröffentlicht wurden.

Foto: Copyright: Columbia Records
© Columbia Records

Kurz vor Weihnachten müssen Fans der australischen Hard-Rock-Band ihren Wunschzettel wohl noch mal umschreiben und die Backtracks-Box mit draufsetzen. Die Sammlung beinhaltet sehr rare Songs der seit über drei Jahrzehnten bestehenden Gruppe. Auf einer CD findet man 12 Studioaufnahmen, die z. T. noch mit Bon Scott aufgenommen wurden und welche sich durchaus nicht vor den Liedern der regulären Alben verstecken müssen. So brilliert hier vor allem "R.I.P." (Rock in Peace). Auch "Crabsody in Blue" und "Cold Hearted Man" sind Songs, die jeder Fan bisher auf den CDs vermisst haben sollte. So war letztgenanntes Lied ebenso wie "Fling Thing", "Borrowed Time", "Down on the Borderline", "Snake Eye" und "Carry Home" in den 70ern nur ein B-Side-Song. Die wenigstens Anhänger der Band werden jede Maxi mit allen hier aufgeführten Songs im Schrank haben, können sich aber mit dieser Box eine gute Zusammenstellung anschaffen. Wie schon erwähnt, sind die Lieder ebenso gut wie die bisher veröffentlichten Tracks, entsprechen je nach Aufnahmedatum stilmäßig den jeweiligen Epochen der Band und lassen sich somit mit den kommerziellen Songs vergleichen.

Auf der zweiten CD findet man hingegen eine Ansammlung von Livetracks aus diversen Jahren. Die Spanne reicht hier von 1977 bis 2000 und gibt einen guten Querschnitt. Neben Brian-Johnson-Mitschnitten aus frühen Zeiten brillieren auch hier wieder die Bon-Scott-Aufnahmen. Kultverdächtig sind vor allem "Dog Eat Dog", Dirty Deed Done Dirt Cheap" und "Live Wire". Die Lieder an sich sind auf dieser CD keine Neuheiten, da sie auch dem Gros der Fans durch die Konzerte bekannt geworden sind, aber veröffentlicht wurden sie in dieser Form bisher nicht. Soundtechnisch wurde alles etwas remastered, was aber dem Livefeeling und den Erinnerungen nicht schadet.

Bei der dritten Scheibe handelt es sich um eine DVD, die Fortsetzung der bereits veröffentlichten Reihe "Family Jewels". Die Jahre 1992 bis 2009 werden hier durch Videos, Konzertmitschnitte, Promoclips, Making-Ofs etc. abgegrast. Im Jahre 2005 bekam eine DVD dieser Reihe den Echo sowie zehnfach Platin und man kann auch bei dieser DVD von Qualität und interessantem Inhalt sprechen. Für Fans ist die DVD eine Bereicherung, da sie neue Seiten ihrer Band kennenlernen werden und frisches Material erhalten.

Insgesamt also eine reizvolle Box, die in vielen Punkten überzeugen kann und das Fanherz höher schlagen lassen wird. Hardcorefans werden eventuell schon Importe aus Australien oder anderen Ländern besitzen und somit viele der Songs auf den Platten bereits haben. Ebenfalls schlägt natürlich die Veröffentlichung kurz vor Weihnachten wieder in die Kerbe der kommerziellen Ausbeutung. Natürlich, jedes Plattenlabel und jede Band will Geld verdienen, aber meiner Meinung nach wurde hier wirklich eine interessante und gute Box zusammengestellt und nicht einfach kurz vor den Festtagen altes Material neu gemischt. Empfehlenswert ist aber auf jeden Fall die, auch stylisch als Synthesizer getarnte, Deluxe Box. Die einfache Box enthält nämlich keine DVD.

Fazit

Tolle Box für alle Fans der Band! Für Neuentdecker von AC/DC würde ich jedoch eher die "normalen" Alben bzw. Compalitions empfehlen, da hier eben Backtracks und nicht die altbekannten Hits und kommerziellen Songs vereint worden sind.

Anspieltipps
R.I.P. (Rock in Peace)
Crabsody in Blue
Cold Hearted Man
Dog Eat Dog
Dirty Deed Done Dirt Cheap

Artistpage
ACDCRocks.com
ACDC.com

Tracks

CD 11.Stick Around
2.Love Song
3.Fling Thing
4.R.I.P. (Rock in Peace)
5.Carry Me Home
6.Crabsody in Blue
7.Cold Hearted Man
8.Snake Eye
9.Borrowed Time
10.Down on the Borderline
11.Big Gun
12.Cyperspace
CD 21.Dirty Deed Done Dirt CheapLive, Sydney Festival 1977
2.Dog Eat DogLive, Apollo Theatre, Glasgow 1978
3.Live WireLive,Hammersmith Odeon, London 1979
4.Shot Down in FlamesLive, Hammersmith Odeon, London 1979
5.Back in BlackLive, Capital Center, Landover MD, 1981
6.T.N.T.Live, Capital Center, Landover MD, 1981
7.Let There be RockLive, Capital Center, Landover MD, 1981
8.Guns for HireLive, Joe Louis Arena, Detroit MI, 1983
9.Rock And Roll Ain't Noise PollutionLive, Joe Louis Arena, Detroit MI, 1983
10.This House is on FireLive, Joe Louis Arena, Detroit MI, 1983
11.You Shook Me All Night LongLive, Joe Louis Arena, Detroit MI, 1983
12.JailbreakLive, Dallas TX, 1985
13.Highway to HellLive, Tushino Airfield, Moscow, 1991
14.For Those About to RockLive, Tushino Airfield, Moscow, 1991
15.Safe in New York CityLive, Phoenix AZ, 2000
CD 31.Big GunVideo
2.Hard as a RockVideo
3.Hail CaesarsVideo
4.Cover You in OilVideo
5.Stiff Upper LipVideo
6.Satellite BluesVideo
7.Safe in New York CityVideo
8.Rock 'n Roll TrainVideo
9.Anything GoesVideo
10.JailbreakVideo
11.It's a Long Way to the TopVideo
12.Highway to HellVideo
13.You Shook Me All Night LongVideo
14.Guns for HireVideo
15.Dirty Deed Done Dirt CheapVideo
16.Highway to HellLive-Album-Promo-Video
17.Hard as a RockMaking-Of-Video
18.Rock 'n Roll TrainMaking-Of-Video

Julia H. - myFanbase
01.12.2009

Diskussion zu dieser CD