Glynn Turman mit wiederkehrender Rolle in Staffel 4 von "Fargo" dabei

Der Emmy nominierte Glynn Turman hat sich eine Nebenrolle in der 2020 startenden vierten Staffel der FX-Serie "Fargo" gesichert und wird laut Deadline als Doktor Senator zu sehen sein.

Die vierte Staffel von "Fargo" wird im Jahre 1950 in Kansas City spielen. Die Stadt wird als Kreuzungspunkt und Kollisionspunkt zweier Migrationen dienen, von Italienern, die ihrer Heimat entfliehen und Afroamerikaner, die aus dem Süden fliehen, um Jim Crow zu entkommen. Beide kämpfen um ein Stück des amerikanischen Traums als konkurrierende Syndikate. Sie befinden sich in einem instabilen Frieden und kontrollieren eine alternative Wirtschaft aus Ausbeutung, Transplantation und Drogen.

Chris Rock spielt das Oberhaupt der einen Familie, der den Sohn seines Feindes zu sich nimmt, um ihn nach seinen Vorstellungen zu erziehen. Seinen eigenen Sohn schickt er zu seinem Feind.

In Deutschland wird die dritte Staffel von "Fargo" ab dem 8. September 2019 bei ZDFneo ausgestrahlt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
04.09.2019 10:34

Kommentare