M.M.

M.M. ist eine unbekannte Kontaktperson von Roya Hammad, die offenbar engen Kontakt zu Abu Nazir hat. Bei der Überwachung von Roya wird die CIA auf diesen Mann aufmerksam, doch alle Versuche, seine Spur aufzunehmen, scheitern. Auch die Recherche im Nachhinein liefert keine, nicht mal eine winzige Spur zu dem Mann. Auch Brody hat keine Ahnung, wer dieser Mann sein könnte. Die CIA vermutet lediglich, dass er eine entscheidende Rolle in Nazirs aktuellen Plänen spielt.

Kurz darauf tritt M.M. wieder in Erscheinung, als Peter Quinn mit einem Team die Arbeitsstelle des Schneiders von Gettysburg aufsucht und dort in einen von M.M. geleiteten Hinterhalt gerät. Skrupellos schießt er alle über den Haufen, verletzt dabei Danny Galvez und Peter Quinn schwer, bekommt aber nicht mit, dass Letzterer sich nur tot stellte und mit ansehen konnte, wie M.M. eine große Truhe aus dem Raum tragen lässt.

Erneut taucht er unter und ist für die CIA nicht ausfindig zu machen. Als Brody mit Roya unterwegs ist und die CIA die Spur von Brody verliert, ist M.M. wieder mit Roya verabredet. Das CIA kann ihn identifizieren, doch Quinn verhindert ein Eingreifen, weil man ihn lieber verfolgen wolle. M.M. schnappt sich aber Brody und macht sich mit ihm in einem Hubschrauber aus dem Staub. Wieder hat er es geschafft, dass man keinerlei Spur von ihm hat.

M.M. hat Brody in eine abgelegene Lagerhalle gebracht, wo er auf Abu Nazir trifft. Danach widmet er sich wieder seiner Aufgabe. Er trifft sich am nächsten Tag wieder mit Roya Hammad und die CIA, welche von Brody darüber informiert wurde, vermutet, dass sich auch Abu Nazir bei ihm befindet. Allerdings hat M.M. damit nur ein Manöver gestartet, um heraus zu finden, ob Brody noch vertrauenswürdig ist. Für diesen Einsatz lässt er sein Leben, als die CIA hoffnungsvoll eingreift und die Männer überwältigt, hat Nazir damit aber sehr geholfen, der dieser nun weiß, dass Brody die CIA informiert hat.

Emil Groth – myFanbase