Bewertung: 7
Hans Horn

Open Water 2

Deutschland 2006, 95 min

Foto: Copyright: 2007 Universum Film GmbH
© 2007 Universum Film GmbH

Können die Deutschen gute Filme machen? Kopieren sie die Amerikaner oder stellen sie etwas Eigenes auf die Beine? Hat Deutschland außer Heinz Rühmann und der Fussball WM überhaupt etwas zu bieten? Diese Fragen möchte uns Open Water 2 beantworten.

Inhalt

Puh Leute, jetzt wird’s schwierig. Ein unfassbar weiser Mensch hat mal gesagt, einen guten Film muss man in einem Satz erzählen können. Bei Open Water 2 ist das überhaupt null Problem. Genau das macht es jetzt für uns so kniffelig. Bei Open Water 2 könnte man tatsächlich in einem einzigen Satz den kompletten Film inklusive Ende wiedergeben. Wir können doch nicht einen Satz schreiben und euch so eurem Schicksal überlassen. Problem ist auch, schreiben wir zuviel, wisst ihr zuviel. Zuviel wissen ist eigentlich nie ein Problem, kann allerdings einen Film ruinieren. Haben die deutschen den Ruin verdient? Nein, erstmal nicht.

Sechs Freunde, James, Amy, Zach, Lauren, Dan und Michelle. Sie alle treffen sich und feiern ihr Wiedersehen und den Geburtstag von Zach auf einer Yacht von, hmm na ja, nennen wir ihn mal "Ölmilliardär" Dan, weit weit weg von der mexikanischen Küste. Sie vergnügen sich, haben Spaß. Die Champuskorken knallen, Friede Freude Eierkuchen. Dann springt einer nach dem anderen ins offene Wasser.


Kritik

So, dass war’s auch schon mit dem Inhalt. Mehr sollte wirklich nicht verraten werden.
Was soll an dem Film jetzt Psychothriller sein? Ganz einfach, es gibt zum Beispiel keine Haie. Die Erwartungshaltung der Zuschauer wird hier in eine ganz andere Richtung geschlagen. Es gibt auch kein "Kap der Angst". Keinen mordenden Messerstecher. Es gibt nur die sechs Freunde. Und keiner von denen ist verrückt. Ganz normale Menschen mit ganz normalen Fehlern. Vielleicht fragt sich auch der ein oder andere Zuschauer, was das da auf der Leinwand werden soll. Das ist gut so, dafür sitzt der Schock später umso tiefer. Vielleicht hat der ein oder andere Zuschauer ähnliche Erfahrungen gemacht, wie die sechs Freunde. Zumindest wird jeder Zuschauer nach dem Film beim nächsten Urlaub auf Gran Canaria viel vorsichtiger sein. Obwohl Leichtsinn in der Natur des Menschen liegt. Man glaubt sich so sicher. Sieht die Gefahr nicht, die eben auch ohne Haie und sonstige Meerestiere vorhanden ist. Der Tod so nahe, die Rettung so fern. Es dauert eine Weile bis der Zuschauer das auf der Leinwand realisiert hat.

Natürlich haben Regisseur und Autor alle Möglichkeiten durchgespielt, damit im Kinosaal niemand ruft "Hey, ihr Vollidioten, dass ist eure Lösung"! Das verhält sich ähnlich, wie bei "Wer wird Millionär". Zu Hause hat man eine große Klappe, ist man aber erstmal in einer Arschlochsituation, ja dann… Open Water 2 ist ein Film aus deutschem Hause und das Kino Debüt von Hans Horn. Das Budget war entsprechend klein. Im Prinzip gleicht der Film von der Machart auch eher einem Experimentalfilm. Auf die Idee zu kommen, einen Film mit solch einen kleinen Focus zu machen, verdient eigentlich schon den "goldenen Rettungsring". Für die Schauspieler ist ein solch kleiner Focus natürlich eine große Herausforderung. Die Schauspieler machen ihre Sache auch prima. Mit einem anderen Cast hätte man aber noch mehr raus holen können. Da müssen die Deutschen noch mehr Mut beweisen. Klaus Kinski, bekannt dafür zur Rolle zu werden, die Figur quasi lebendig werden zu lassen, ein solcher Klaus Kinski hätte Open Water 2 zu einem Klassiker des deutschen Films werden lassen.


Fazit

Euch sollen die Überraschungen an dem Film nicht genommen werden. Ihr sollt ohne etwas über diesen Film zu wissen, in diesen Film gehen. Stellt am besten keine Nachforschungen an. Macht das wenn erst hinterher. Es gibt durchaus winzig kleine Informationen, die hier weggelassen wurden. Das aber auch aus guten Grund. Auf der großen Kinoleinwand fühlt sich die Situation in der sich die sechs Freunde befinden, noch viel realer an. Ein extrem ungewöhnlicher Film von der Machart her, aber absolut genial den Leuten das so vor Augen zu führen.

Open Water 2, die Daily Soap auf hoher See. Wenn ihr den Film gesehen habt, werdet ihr verstehen, warum das einer dieser Gags ist, für die man in die Hölle kommt. Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit.

René von Bork - myFanbase
26.06.2006

Diskussion zu diesem Film