Bewertung: 1
Joe Knee

Cult

"Der Tod ist eine Drehtür!"

Foto:

Inhalt

Im Zuge eines Seminars untersuchen Mindy (Rachel Miner), Cassandra (Taryn Manning), Alex (Joel Michaely) und Bailey (Glenn Dunk) einen mysteriösen Kult, der bereits mehrere Todesopfer gefordert hat. Vor allem Mindy spürt, dass sie eine starke Verbindung zu dem Kult hat. Als es in ihrem Freundeskreis zu Todesfällen kommt, wird ihr klar, dass der Sektenführer Owen Quinlin (Robert Berson) aus dem Jenseits zurückgekehrt ist, um sein Werk zu vollenden.

Kritik

Ihr wollt mal wieder einen schlechten Film sehen? Einen wirklich richtig miesen Streifen? Bitte sehr, dann kann ich euch "Cult" nur wärmstens empfehlen.

Wo soll ich bei meiner Kritik bloß anfangen? Die Story bietet genug Logikfehler und Stumpfsinnigkeiten, um damit 50 weitere Filme zu füllen. Die ganze Handlung ist im Grunde ein einziges großes Loch, durch das die Schauspieler unkontrolliert fallen, bis sie endlich auf dem Boden aufschlagen und der Film zu Ende ist. Die Dialoge sind albern und dazu auch noch unfassbar schlecht synchronisiert. Teilweise kam es mir so vor, als hätten irgendwelche Scherzkekse als Samstagabendvergnügen den Film genommen und mittels eines Mikrofons ihr albernes Geplauder über die wahren Dialoge gelegt, doch so war es leider nicht. Jede noch so große Unsinnigkeit gehört zu den echten Dialogen dieses Films.

Die Kameraführung und die Effekte haben sich diesem Niveau nahtlos angepasst und erinnern stellenweise an einen schlechten Amateurfilm. "Cult" kann kaum mehr Budget gehabt haben, als sich Kleingeld in meiner Hosentasche befindet. Dass ich mir diesen Film bis zum Ende angesehen habe, lässt sich schon fast als masochistisch bezeichnen.

Fazit

Ein schlechter Film ist ein schlechter Film. So einfach ist das.

Maret Hosemann - myFanbase
26.04.2008

Diskussion zu diesem Film