Gideon Raff

Der israelische Drehbuchautor und Regisseur Gideon Raff entwickelte "Hatufim", die Vorlage von "Homeland", und arbeitete dann gemeinsam mit Howard Gordon und Alex Gansa an der US-Adaption seines Konzepts. Während in der Originalversion eine Gruppe israelischer Soldaten aus libanesischer Kriegsgefangenschaft zurückkehren, dreht sich die amerikanische Version um einen US-Soldaten, der im Irak festgehalten wurde.

Gideon Raff wurde in Jerusalem geboren, zog aber mit seiner Familie bereits im Alter von sechs Jahren nach Washington, D.C. Er absolvierte dann aber seinen dreijährigen Militärdienst wieder in seiner Heimat und studierte an der Universität von Tel Aviv. Mit der Veröffentlichung seines Abschlussfilms "The Babysitter" zog er dann aber wieder in die USA, speziell nach Los Angeles. Seine ersten Schritte im Filmbusiness tätigte er als Assistent des Regisseurs für "Mr. & Mrs. Smith". 2007 wurde sein erster Film als Regisseur, "The Killing Floor" veröffentlicht, es folgte der Horrorfilm "Train", 2009 ging er aber zurück nach Isreal, um "Hatufim" zu drehen. Die Serie entwickelte sich zur erfolgreichsten Dramaserie Israels, und die Rechte am Drehbuch wurden noch vor der Umsetzung auf dem ausländischen Markt verkauft.

Gideon Raff entwickelt für FX eine neue Serie namens "Tyrant" und die er gemeinsam mit Howard Gordon produziert. Seit 2009 lebt er wieder fest in Tel Aviv, gemeinsam mit seinem Ehemann Udi Peleg.

Cindy Scholz - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2011 - 2013Homeland (TV) als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Homeland (TV)
2013Tyrant als Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Tyrant
2009 - 2012Hatufim (TV) als Regisseur/Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: Hatufim (TV)
2008Train als Regisseur/Drehbuchautor
Originaltitel: Train
2007The Killing Floor als Regisseur/Drehbuchautor/Produzent
Originaltitel: The Killing Floor
2003The Babysitter als Regisseur
Originaltitel: The Babysitter