Quvenzhané Wallis

Quvenzhané Wallis schreibt Filmgeschichte. Mit nur neun Jahren wurde die amerikanische Kinderdarstellerin 2013 für den Oscar als beste Schauspielerin in einer Hauptrolle nominiert und ist damit die bis dato jüngste Nominierte in dieser Kategorie in der Geschichte der Oscarverleihung. Dabei hatte "Nazie", so ihr Spitzname, noch keinerlei Erfahrungen vor der Kamera gesammelt und mit "Beasts of the Southern Wild" ihr Schauspieldebüt abgegeben. Als sechsjähriges Mädchen Hushpuppy, welches die Zerstörung ihrer Heimat Bathtub durch einen Sturm mitansehen muss, hat Quvenzhané Wallis ihr unglaubliches Talent offenbart und die Herzen der Zuschauer berührt.

Quvenzhané Wallis wurde am 8. August 2003 in Louisiana geboren. Ihr Vater ist LKW-Fahrer, ihre Mutter Lehrerin. Quvenzhané hat drei weitere Geschwister. Alles fing damit an, dass Familie Wallis auf das Vorsprechen für die Rolle der Hushpuppy aufmerksam wurde. Die damals fünfjährige Quvenzhané war sofort Feuer und Flamme und gab kurzerhand vor, sechs Jahre zu sein, um der Altersgrenze zu entsprechen. Sie setzte sich gegen 4000 Mitstreiterinnen durch und auch Regisseur Benh Zeitlin war vom ersten Moment an von ihr hingerissen, wie er später mitteilte.

Im Jahr 2012 wurde das Ausnahmetalent mit unzähligen Preisen für ihre außergewöhnliche Leistung geehrt. Den ganz großen Coup für ihre junge Laufbahnkarriere konnte sie mit einer Oscarnominierung landen. Quvenzhané hat ihren Traumberuf schon jetzt gefunden und ihren zweiten Kinofilm abgedreht. Sie wird im September 2013 neben Brad Pitt und Michael Fassbender in Steve McQueens Drama "Twelve Years a Slave" auf der Leinwand zu sehen sein.

Tanya Sarikaya - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Twelve Years a Slave
Originaltitel: Twelve Years a Slave
2012Beasts of the Southern Wild als Hushpuppy
Originaltitel: Beasts of the Southern Wild