Steven Patrick Morrissey

Erst kurz vor Steven Patrick Morrisseys Geburt am 22. Mai 1959 waren seine Eltern Peter Morrissey und Elizabeth Dwyer mit seiner größeren Schwester Jackie von Irland nach England ausgewandert. Seine Kindheit verbrachte er daher im Arbeitermilieu von Stretfort.

Mit sechs Jahren, wenn andere Kinder sich noch mit ganz anderen Dingen beschäftigen, begann Morrissey Schallplatten von Schlagersängern wie Marianne Faithful zu sammeln. Durch seine Mutter, die Bibliothekarin war und zu der er ein sehr enges verhältnis hatte, kam er auch schon sehr früh zur Literatur und verschlang die Bücher von Oscar Wilde. Dass Steven ein sehr außergewöhnliches Kind war, zeigte sich auch mit elf Jahren, als er beschloss wie seine Mutter Vegetarier zu werden. Von der PETA erhielt er dann 2005 sogar den Linda Mc Cartney Award für seine Bemühungen für die Rechte der Tiere.

Auch war seine Kindheit durch die Greueltaten zweier Serienmörder geprägt, die in den frühen 60er Jahren in Manchester Kinder und Jugendiche missbrauchten und töteten.

Dank seinem schlechten Ergebnis beim Schuleinstufungstest musste Morrissey auf eine Schule, die ganz und gar nicht für ihren guten Ruf bekannt war. Dies führte dazu, dass Steven sehr eigenbrötlerisch wurde und kaum Freunde unter seinen Mitschülern hatte. Nachdem er bei den O-Levels durchfiel, ging er von der Schule ab, arbeitete kurz und konzentrierte sich dann eingehend auf das schreiben, Literatur, Film und Musik hören. Im Haus seiner Mutter, die inzwischen von seinem Vater geschieden war, zog er sich von der Außenwelt zurück, tagelang saß er nur in seinem Zimmer und schrieb, außerdem nahm er Antidepressiva und Schlafmittel. Wichtige Einflüsse in dieser Zeit waren für Steven James Dean und The New York Dolls, über beide schrieb er Geschichten, die veröffentlicht wurden. Auch als Musikjournalist hatte er sich damals schon einen Namen gemacht, 1978 stieg er sogar kurz als Sänger bei The Nosebleeds ein.

Anfang 1982 war es dann aber soweit: der Gitarrist Johnny Marr stand vor Morrisseys Tür und suchte Leute für eine Band. Von dem Tag an arbeiteten die beiden zusammen, Morrissey war für die Texte verantwortlich und Marr für die Musik. Zu den beiden stießen noch der Bassist Andy Rourke und der Schlagzeuger Mike Joyce hinzu, und The Smiths, von vielen als eine der wichtigsten Bands der alternative Rock Bewegung in den 80ern angesehen, waren komplett. Die Band hatte bald ihren Durchbruch im Königreich, in Australien und Irland, in den USA waren sie ein regelrechtes Kult-Phänomen.

Nach vier Studioalben, drei Compilation-Alben und einem Live-Album verließ Johnny Marr die Band, und als der Rest merkte, dass es ohne diesen nicht mehr funktioniert, lösten sie sich komplett auf.

Doch auch bis heute reicht der Einfluss von The Smiths, Bands wie Franz Fredinand, Oasis, The Killers, Coldplay, Belle and Sebastian oder The Libertines nennen sie als Vorbild.

Schon Anfang 1988 gab es allerdings das erste Soloalbum von Morrissey "Viva Hate", das auch gleich ein Charterfolg in England wurde. Auch weiterhin konzentrierte er sich nur auf die Texte, die Musik komponierten für ihn andere Musiker. Die folgenden Alben waren dann dagegen weniger erfolgreich, trotzdem wuchs Morrisseys Fangemeinde stetig an und ein richtiger Hype entwickelte sich um ihn.

Kritik musste er auch einstecken, vor allem wegen seiner zweideutigen Texte oder Aussagen, bezüglich Rassismus zum Beispiel. 1991 ging er dann aber wieder auf Welttournee, das Konzert in Los Angeles zum Beispiel war innerhalb von 22 Minuten ausverkauft.

"Vauxhall and I", das 1994 veröffentlicht wurde, brachte Morrissey jedoch den Erfolg zurück und soll das beste Album seiner Solo-Karriere sein, die Single daraus, "The More You Ignore Me, The Closer I get" landete auch auf Platz eins der englischen Charts.

Da die Englische Klatschpresse immer über ihn herzog, wendete sich Morrissey langsam aber sicher von England ab und zog in die USA, wo er eine treue Fangemeinschaft hatte. Heute soll er laut Presseberichten in Rom leben.

Wie bei jeder getrennten Band gab es auch bei The Smiths andauernd Gerüchte um eine Reunion, doch damit war es schlagartig vorbei, als Morrisey von Mike Joyce auf Zahlungen verklagt wurde. Der Song "Sorrow Will Come in the End" verarbeitet dies, da er jedoch Morddrohungen gegen Joyce enthält, durfte er in Großbrittanien nicht auf dem Album "Maladjusted" erscheinen.

Nun folgten einige Jahre mit eher mäßig erfolgreichen Platten und ohne Plattenvertrag, 2004 erschien dann allerdings "You are The Quarry", das auch bei den Kritikern Begeisterung auslöste. Auch die vier Singles daraus schafften es alle in die Top 10 der englischen Charts einzusteigen. Schließlich kehrte Morrissey auch ins Königreich zurück, zumindest für Konzerte.

Zwei Jahre später kam das Album "Ringleader of the Tormentors", außerdem bestätigte Morrissey, dass er an seiner Autobiografie arbeitet.

Eva Friedenberger - myFanbase

Discographie

2009Swords
bei Amazon bestellen
2009Years of Refusal
bei Amazon bestellen
2006Ringleader of the Tormentors
bei Amazon bestellen
2005Live at Earls Court
bei Amazon bestellen
2005Who Put the M in Manchester?
bei Amazon bestellen
2004You Are the Quarry
bei Amazon bestellen
2001The Best of Morrissey
bei Amazon bestellen
2000!Oye Esteban!
1998My Early Burglary Years
bei Amazon bestellen
1997Maladjusted
bei Amazon bestellen
1997Suedehead: The best of Morrissey
bei Amazon bestellen
1996Introducing Morrissey (DVD)
1995Southpaw Grammar
bei Amazon bestellen
1995World of Morrissey
bei Amazon bestellen
1994Vauxhall and I
bei Amazon bestellen
1993Beethoven Was Deaf
bei Amazon bestellen
1992Your Arsenal
bei Amazon bestellen
1992Live in Dallas (DVD)
bei Amazon bestellen
1992The Malady Lingers On (DVD)
bei Amazon bestellen
1991Kill Uncle
bei Amazon bestellen
1990Bona Drag
bei Amazon bestellen
1990Hulmerist (DVD)
bei Amazon bestellen
1988Viva Hate
bei Amazon bestellen
1988Rank
The Smiths
bei Amazon bestellen
1987The World Won't Listen
The Smiths
bei Amazon bestellen
1987Louder Than Bombs
The Smiths
bei Amazon bestellen
1987Strangeways, Here We Come
The Smiths
bei Amazon bestellen
1986The Queen is Dead
The Smiths
bei Amazon bestellen
1985Meat is Murder
The Smiths
bei Amazon bestellen
1984The Smiths
The Smiths
bei Amazon bestellen
1984Hatful of Hollow
The Smiths
bei Amazon bestellen