Episode: #3.13 Auf des Messers Schneide

Jordan Collier beginnt damit, dass Promicin zu verteilen. Es stellt sich jedoch heraus, dass es zu tödlichen Nebenwirkungen führen kann. Die Chancen, dass das Promecin wirkt oder aber zum Tod führt, stehen 50 zu 50.

Diese Episode ansehen:

Tom betrachtet die Sachen, die Kyle zurückgelassen hat, und wird sehr traurig. Alana versucht ihn zu trösten. Zur gleichen Zeit bringt Jordan seine Assistentin Devon in ein Geheimversteck, wo Shawn, Richard und Tess bereits warten. Wenig später taucht ein Video im Internet auf, das zeigt, wie sich Devon Promicin injiziert. Sie verspricht, dass jeder, der es möchte, Promecin bekommen und so für eine bessere Welt sorgen kann.

Tom und Diana verhören Jordan, doch dieser leugnet, etwas mit Devons Aktion zu tun zu haben. Danach sprechen Tom und Diana mit Shawn, doch auch dieser streitet alles ab. Daraufhin holt Diana ihre Tochter Maia aus der Schule des Zentrums. Wieder Zuhause, streiten sich Diana und Maia, da Maia die Schule nicht verlassen will. Ben unterbricht den Streit und erzählt, dass ihm ein sechsmonatiger Job in Spanien angeboten wurde. Er will, dass Diana und Maia ihn begleiten.

Marco untersucht Devons Video auf Hintergrundgeräusche und kann so den Aufnahmeort ermitteln. Devon ist derweil nach der Einnahme des Promicins geschwächt und wird von Tess und Kevin gepflegt. Plötzlich erleidet Devon starke Krämpfe und beginnt aus der Nase und den Augen zu bluten. Tess und Kevin rufen Shawn herbei, doch dieser kann Devon nicht helfen. Sie stirbt in seinen Armen. Kurz darauf treffen Tom und Diana mit ihren Leuten ein und verhaften Shawn. Tess und Kevin gelingt die Flucht.

Shawn wird von Tom und Diana verhört, verweigert aber eine Aussage. Derweil befinden sich Jordan, Richard, Kevin, Tess und Boyd im Promicin-Lager und beraten, wie sie weiter vorgehen wollen. Richard will nach Devons Tod nicht, dass noch mehr Menschen das Promecin erhalten, doch Jordan ist der Ansicht, dass jeder Mensch selbst entscheiden sollte, ob er das Risiko eingeht oder nicht. Dann setzt Tess ihre Fähigkeit ein, um Richard gefügig zu machen.

Diana erhält Besuch von April, die ihre Sachen abholt. April verkündet, dass sie zu ihrem wilden Leben zurückkehren will.

Tom und Diana sprechen mit Ryland, der gesteht, dass von 20 Soldaten, die das Promicin erhalten haben, 10 gestorben sind. Die Chancen, dass das Promecin wirkt oder aber zum Tod führt, stehen 50 zu 50.

Nina verlangt, dass Alana ihre Fähigkeit einsetzt, um von Shawn zu erfahren, wo sich das Promicin befindet. Doch dazu kommt es nicht, denn Ryland wurde wieder die Verantwortung übertragen und er schickt Isabelle zu Shawn. Da sich Shawn weiterhin weigert, auszusagen, setzt Isabelle ihre Kräfte ein. Sie erfährt, wo sich das Promicin befindet, bringt Shawn dabei aber fast um. Er fällt ins Koma. Tom holt daraufhin die Spritze, die er aus der Zukunft erhalten hat, um Isabelle zu vernichten. Zur gleichen Zeit kehrt Maia heimlich gegen den Willen ihrer Mutter in die Schule zurück.

Isabelle dringt mit einigen von Rylands Soldaten in das Promicin-Lager ein, wo sie bereits von Jordan erwartet wird. Als einer der Soldaten die Behälter untersucht, stellt er fest, dass sich darin kein echtes Promicin befindet. Im nächsten Moment erkennt Isabelle, dass sie nicht Jordan, sondern den Verwandlungskünstler Boyd vor sich hat. Dieser ist verkabelt und sprengt die gesamte Lagerhalle in die Luft. Isabelle überlebt jedoch unverletzt und beschließt, Jordan aus der Reserve zu locken, indem sie das 4400-Zentrum angreift und alle Menschen darin tötet.

Jordan verteilt das Promicin unter den Obdachlosen, die ihn für einen Propheten halten, und gibt ihnen die Aufgabe, jedem, der bereit ist das Risiko einzugehen, eine kostenlose Spritze mit Promicin zu überlassen. Zur gleichen Zeit erhalten Richard, Kevin und Tess die Nachricht von Isabelles Angriff auf das Zentrum.

Nachdem sie bereits mehrere Menschen umgebracht hat, besetzt Isabelle die Schule des Zentrums, um nach und nach alle Kinder zu töten. Als sie gerade ein kleines Mädchen angreift, geht Maia dazwischen und prophezeit, dass Isabelle scheitern wird. Im nächsten Moment stürmen Tom und Diana in den Raum und schießen Isabelle nieder. Bevor Tom der am Boden liegenden Isabelle die Spritze verabreichen kann, heilen deren Wunden und sie schleudert Tom weg. Als Isabelle gerade dabei ist, Tom zu töten, kommt Richard hinzu und setzt seine telepathischen Kräfte ein, um die Spritze in Isabelles Körper zu stoßen.

Isabelle erleidet in Richards Armen heftige Krämpfe und scheint zu sterben, doch schließlich erwacht sie nach einer kurzen Ohnmacht wieder. Als sie ihre Kräfte gegen Richard einsetzen will, stellt sie fest, dass sie keine Macht mehr besitzt; sie ist nun ein ganz normaler Mensch. Wütend fordert sie Tom auf, sie zu erschießen, doch er schießt ihr nur in die Schulter, um sich zu vergewissern, dass sie wirklich sterblich geworden ist.

Drei Tage später verabschieden sich Diana, Maia und Ben von Tom und Alana, da sie für sechs Monate nach Spanien gehen. Maia prophezeit Alana, dass sie sich nicht wieder sehen werden - Diana und Maia kehren zwar zurück, doch Alana wird dann nicht mehr da sein.

Das 4400-Zentrum wird geschlossen und Richard muss fliehen, während Isabelle und Shawn im Krankenhaus liegen.

Kyle sitzt in einem Hotelzimmer und betrachtet eine Promicin-Spritze.

Als Alana gerade in ihr Auto steigen will, sieht sie wieder das Licht, in das damals alle 4400 verschwunden sind, und ist im nächsten Moment wie vom Erdboden verschluckt.

April holt sich bei einem der Obdachlosen eine Spritze mit Promicin ab.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "4400 - Die Rückkehrer" über die Folge #3.13 Auf des Messers Schneide diskutieren.