Dexter Morgan

Foto: Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Sechs Monate nach Laguertas Tod scheint die Welt für Dexter oberflächlich wieder in Ordnung zu sein. Er fühlt sich wieder freier, trainiert Harrisons Football-Team, spielt Bowling. Einzig Debra bereitet ihm große Sorgen, da sie sich völlig von ihm abgeschottet hat. Nachdem Debra auch ihren Job im Department gekündigt hat und mittlerweile als private Ermittlerin arbeitet, bekommt Dexter seine Schwester kaum noch zu fassen. Als er schließlich versucht, sie zu retten und sich in ihren Job einmischt und jemanden dabei tötet, erkennt Dexter endlich, dass nicht nur Debra sich verloren hat, sondern auch er und er ohne seine Schwester nicht klar kommt. Zudem ist im Department auch noch die Neuropsychologin Dr. Evelyn Vogel als Beraterin für einen neuen Fall aufgetaucht, die Dexter sehr schnell und unmissverständlich klar macht, dass sie ganz genau über ihn Bescheid weiß. Dexter erfährt nach und nach, dass Dr. Vogel ihn schon sehr lange kennt und eng mit seinem Vater vertraut war. Denn Harry hatte sich damals, als er die ersten Auffälligkeiten bei Dexter entdeckt hat, an die Psychologin, deren Fachgebiet Psychopathen sind, gewandt. Somit war es auch Dr. Vogels Idee, den Kodex, nachdem Dexter heute sein Leben lebt, einzuführen. Doch Dr. Vogel ist nicht nur aus sentimentalen Gründen auf Dexter zugekommen. Sie fühlt sich von einem ihrer ehemaligen Patienten, der seinen Opfern Teile des Gehirns herausnimmt, bedroht und bittet Dexter deshalb herauszufinden, um welchen ehemaligen Patienten es sich handelt. Somit muss Dexter erneut gegen seine eigene Abteilung ermitteln, um den Täter schneller zu finden als die Polizei. Doch auch Debra braucht seine Hilfe, da sie anscheinend nicht nur jemanden getötet hat und er den Mord vertuschen soll, sondern schließlich auch noch völlig betrunken auf dem Revier auftaucht und Quinn den Mord an Laguerta gesteht. Zu seinem und auch Debras Glück, nimmt Quinn sie aber nicht ernst und informiert Dexter über den Vorfall, der seine Schwester zu Dr. Vogel bringt.

Foto: Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Obwohl die Therapie bei Dr. Vogel langsam anzuschlagen scheint, versucht Debra plötzlich, sich und Dexter umzubringen, indem sie Dexter während einer Autofahrt ins Lenkrad greift und den Wagen in einen See lenkt. Zwar wird Dexter letztlich noch von Debra aus dem Wagen gerettet, kann aber absolut nicht nachvollziehen, warum seine Schwester das getan hat. Dr. Vogel versucht ihm klar zu machen, dass Debra diesen Tiefpunkt gebraucht hat, damit es nun bergauf gehen kann. Zudem hinterfragt Dr. Vogel immer wieder Dexters Gefühle für Debra, da sie der festen Meinung ist, dass ein Psychopath nicht lieben kann. Sie denkt, dass Dexter sich nur einredet, dass er Debra braucht und er endlich erkennen soll, dass er kein Monster ist, sondern ein perfekter Psychopath, der von der Natur so erschaffen wurde. Dexter hat aber mittlerweile entdeckt, dass sich Dr. Vogel über ihn Notizen macht und wirft ihr vor, ihn wie ein Versuchsobjekt für ihr nächstes Buch zu behandeln. Trotzdem macht er sich mit Debra gemeinsam auf die Suche, als Dr. Vogel von A. J. Yates, den Dexter für den gesuchten ehemaligen Patienten von Dr. Vogel hält, entführt wird. Letztendlich schaffen sie es nicht nur, Dr. Vogel zu befreien und Yates zu töten, sondern kommen sich dabei auch als Geschwister wieder näher. Aber auch Dexters Beziehung zu Dr. Vogel wird immer enger und es entwickelt sich fast so etwas wie ein Mutter-Sohn Verhältnis zwischen ihnen.

Foto: Jennifer Carpenter & Michael C. Hall, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Jennifer Carpenter & Michael C. Hall, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Während sich Dexter voll und ganz auf den Teenager Zach Hamilton konzentriert, bei dem er denkt, dass er auf dem besten Weg zu einem Killer ist, versucht ihn Jamie immer wieder mit der Nachbarin Cassie zu verkuppeln. Doch so wirklich funkt es nicht zwischen den beiden und eigentlich hat Dexter ohnehin andere Sorgen. Denn er hat sich von Dr. Vogel dazu überreden lassen, Zach Hamilton den Kodex beizubringen. Zudem taucht Hannah McKay plötzlich wieder auf und scheint Jagd auf ihn und Debra zu machen. Obwohl Debra ihn inständig bittet, Hannah zu töten, wird Dexter wieder in ihren Bann gezogen und beginnt erneut Debra anzulügen, um Hannah zu schützen. Als Hannah kurze Zeit später in Notwehr ihren Ehemann tötet, hilft Dexter ihr, den Mann zu beseitigen und Hannah neue Papiere zu beschaffen, damit sie wieder fliehen kann. Doch als sie eine Nacht vor ihrer Flucht wieder miteinander schlafen, bittet Dexter Hannah, bei ihm zu bleiben, da er sich eingestehen muss, dass er Hannah immer noch liebt.

Unterdessen hat sich Dexter auch gerade mit seiner Rolle als Mentor von Zach angefreundet, als er diesen eines Abends in seiner Wohnung mit einem entfernten Gehirn auffindet. Gemeinsam mit Dr. Vogel findet Dexter heraus, dass es sich bei dem Killer um Dr. Vogels Sohn Daniel handelt, der seine Mutter tyrannisiert und eine neue Identität als Oliver Saxon angenommen hat. Obwohl Dexter Dr. Vogel verspricht, Saxon nicht zu töten, wählt er ihn insgeheim als sein neues Opfer und will die Sache schnell beenden, um mit Hannah und Harrison das Land zu verlassen. Nachdem Dexter aber auch Dr. Vogel überzeugen kann, dass es keine Rettung mehr für Saxon gibt, verspricht diese Dexter, ihn zu Saxon zu führen, damit Dexter Saxon töten kann. Doch zur selben Zeit braucht auch Hannah Dexter, da ihr der Deputy Marshal Max Clayton immer näher auf den Fersen ist. Dexter befindet sich in einem Zwiespalt zwischen beiden Frauen und befürchtet jedes Mal, wenn er die eine beschützt, dass der anderen in der Zwischenzeit etwas zustößt. Als es aber soweit ist und Dr. Vogel sich mit Saxon trifft, ändert diese plötzlich den Plan und trifft sich nicht wie vereinbart in der Öffentlichkeit, sondern in ihrer Wohnung mit ihrem Sohn. Dexter erreicht Dr. Vogels Haus zu spät und als er dort ankommt, schneidet Saxon Dr. Vogel die Kehle durch, was Dexter durch das Fenster mitansehen muss

Foto: Michael C. Hall & Desmond Harrington, Dexter - Copyright: Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime
Michael C. Hall & Desmond Harrington, Dexter
© Paramount Pictures; Randy Tepper/Showtime

Dexter ist außer sich vor Wut und macht Hannah klar, dass er Saxon erst erledigen muss, bevor er das Land verlassen kann. Gemeinsam mit Debra, die er davon überzeugen konnte, die Angelegenheit auf seine Weise zu regeln, schnappen sie sich Saxon. Doch als Dexter ihn endlich töten will, wird ihm klar, dass er eigentlich viel lieber bei Hannah wäre und dieses Gefühl viel stärker ist als der Drang zu töten. Dexter entschließt sich dazu, Saxon Debra zu überlassen und verabschiedet sich von ihr, um nach Argentinien zu verschwinden. Jedoch verhindert Debras Chef Jacob Elway Hannahs Abflug. Dexter, Hannah und Harrison können Elway zwar entkommen, können ihren Flug aber nicht wahrnehmen. Noch am Flughafengebäude erhält Dexter einen Anruf von Matthews, dass Debra von Saxon angeschossen wurde. Während Dexter beschließt, Hannah und Harrison schon mal alleine nach Argentinien zu schicken, mit dem Versprechen rasch nachzukommen, besucht er seine Schwester im Krankenhaus. Obwohl es erst so scheint, als würde Debra wieder gesund werden, treten kurz darauf Komplikationen auf und die Ärtze machen Dexter klar, dass Debra nie wieder in Besitz ihrer geistigen und körperlichen Kräfte kommen wird. Daraufhin fasst Dexter den Entschluss, Saxon noch in seiner Zelle zu töten, was er auch in die Tat umsetzt. Mit Hilfe eines Tricks kann Dexter den Mord an Saxon als Notwehr vertuschen und erhält dabei Hilfe von Quinn und Angel. Seine Trauer und die auf ihn einstürzenden Gefühle lassen Dexter erkennen, dass er es nicht verdient hat, glücklich zu sein und dass er alle, die er liebt, ins Unglück stürzt. Dexter macht sich daraufhin auf den Weg ins Krankenhaus, stellt Debras Beatmungsgeräte ab und stiehlt ihre Leiche aus dem Krankenhaus, um dann mit ihr aufs Meer hinaus zu fahren. Nachdem er Debras Körper über Bord geworfen hat, fährt er mit seinem Boot geradewegs in einen gefährlichen Hurrikan, um sich seinem Schicksal zu überlassen.

Wochen später, nachdem alle denken, dass Dexter tot ist, sieht man, wie er als Holzfäller arbeitet und einsam und alleine in einer kleinen Hütte sein Dasein fristet.

Nina V. - myFanbase

Zum 1. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 1)
Zum 2. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 2)
Zum 3. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 3)
Zum 4. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 4)
Zum 5. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 5)
Zum 6. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 6)
Zum 7. Teil der Charakterbeschreibung von Dexter (Staffel 7)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mehr zum Datenschutz Schließen