Episode: #2.20 Quon Zhang (Nr. 87)

Nachdem die Informationen, welche im Fulcrum eingebettet waren, decodiert sind, ist Red der Überzeugung, dass die unmittelbare Gefahr gebannt ist. Unterdessen entdeckt die Task Force, dass Organe von verstorbenen chinesischen Frauen aus dem Land geschmuggelt werden. Liz ist weiterhin auf der Suche nach Antworten zu ihrer Vergangenheit.

Diese Episode ansehen:

Ein vernarbter Chinese und sein Partner graben auf einem Friedhof, als sie von einem Wächter überrascht werden. Der vernarbte Chinese schlägt den Wächter daraufhin mit einer Schaufel nieder. Später wird dem Chinesen die Leiche der unverheirateten Majorie Lin gezeigt, die für einen Kunden Namens Mr. Liao ist, der sie ohne mit der Wimper zu zucken für 37.000 Dollar kauft.

In seinem Haus sucht Tom online nach Booten, während Liz über das Foto von ihr und der Frau spricht, von der sie denkt, dass es ihre Mutter ist. Sie hat das Foto durch die Datenbank verschiedener Institutionen gejagt, doch gar nichts gefunden. Tom schlägt ihr vor, einfach Red zu fragen, doch Liz denkt, dass Red will, dass sie nicht wissen soll, wer die Frau ist und der jeden, der ihr etwas erzählen könnte, dazu veranlasst zu schweigen. Tom weiß, seit er für Berlin gearbeitet hat, dass Reds Art den Menschen Angst einflössen kann und sieht sich das Foto genauer an. Dabei entdeckt er einen Ring, der ein russisches Merkmal aufweist. Daraufhin bittet Liz Tom, seine Kontakte, die er durch die Arbeit bei Berlin hat, zu nutzen, um etwas über die Frau herauszufinden.

Red trifft sich mit Leonard Caul, der ein Programm erstellt hat, um Kopien des Fulcrums zu erstellen. Da das Fulcrum über 25 Jahre alt ist, hat Red Angst, dass es veraltet ist, doch Caul versichert ihm, dass es immer noch die mächtigsten Menschen der Welt sind, die hier erwähnt werden. Obwohl der Plan der Kabal erst im Jahr 2017 beginnen soll, weiß Red, dass der Direktor bis dahin versucht die Zahl der Spieler zu reduzieren und da Hobbs, Reds Mann bei der Kabal, getötet wurde, ist es jetzt wichtig Jasper zu finden, da dieser weiß, was der Direktor genau plant. Red hat Jasper aber gedroht, die Zunge herauszuschneiden, so dass er sicher schwer zu finden sein wird.

Liz findet Red auf Causl Veranda mit einer Datei von gefälschten Geburts- und Sterbeurkunden über Lien Mah, ein chinesischer Staatsangehöriger, der auf US-Boden gestorben sein soll. Red glaubt, dass eine clevere Schmugglerbande, die für die Kabal arbeitet, momentan dabei ist, die Leiche von Marjorie Lin als Lien Mah aufs chinesische Festland zurückzubringen. Liz weißt darauf hin, dass sich die Lage mit der Kabal entspannt haben sollte, da sie dem Direktor das Fulcrum gezeigt hat. Red weist sie daraufhin, dass sich gar nichts entspannt hat und sie nichts anderes getan hat, als zu beweisen, dass sie ein Feind ist, der es wert ist, zerstört zu werden. Nun müssen sie die Schmuggler finden, welche explosives Material für die Kabal transportieren.

Aram und Samar finden heraus, dass es weitere tote chinesische Frauen, ähnlich dem Fall von Marjorie, gibt und fordern die chinesische Regierung auf, ihre eigene Untersuchung einzuleiten. Das FBI wartet nun, dass die Schmuggler die entsprechenden Papiere für Marjorie Lin/Lien Mah ausfüllt, so dass sie diese dabei überführen können. Connolly wartet derweil in Coopers Büro. Er ist nicht begeistert, da die jüngsten Ereignisse ihn in der Presse nicht sehr gut haben dastehen lassen. Nun will er, dass Cooper geheime Informationen durchsickern lässt und so Connolly wieder besser dastehen lässt. Kurze Zeit später erhält die Task Force einen Anruf, dass der Sarg von Marjorie Lin/Lien Mah gefunden wurde. Da Liz einen Anruf von Tom erhält, bittet sie Ressler und Samar zu Flughafen zu fahren. Doch dort hat das Bombenkommando nichts gefunden. Es entsteht die Fragen, ob die Schmugglerware vielleicht in der Leiche versteckt wurde und Samar sucht den Leichenbeschauer Maynard auf, der jedoch auch nichts findet.

Red findet heraus, dass Jasper abgetaucht ist und entwirft einen Plan, ihn wieder hervorzulocken. Dembe reist nach Key West und sprengt die Jacht von Jasper in die Luft. Das löst eine Kette von Vorfällen aus, die Jasper dazu zwingen eine Pressekonferenz abzuhalten. Inzwischen zeigt Tom einem russischen Mann in einem Badehaus das Foto von Liz und ihrer Mutter. Als der Mann nicht reden will, taucht Liz auf und hält ihm eine Pistole an den Kopf. Doch der Mann sagt, dass er versprochen hat, nichts zu sagen und Liz weiß, dass Red dahintersteckt und stürmt aus dem Badehaus. Schließlich sucht sie Reds geheime Wohnung auf und durchsucht sie. Dabei spricht sie zu Red, als wäre er anwesend, da sie davon ausgeht, dass er sie beobachtet. Als sie verspricht jedes seiner Geheimnisse herauszufinden, ruft Red an und meint, dass es Zeit ist, über das Foto zu sprechen.

In Cauls Haus bestätigt Red Liz, dass ihre Mutter eine KGB Agentin war, die er als Katarina Rostova kannte und die Frau auf dem Foto ist. Liz richtiger Name lautet Mascha und sie wurde in Moskau geboren. Beide ihre Eltern arbeiteten in ausländischen Geheimdiensten und Red war es, der Liz Erinnerungen blockiert hat. Den Grund will er ihr jedoch nicht sagen. Daraufhin wird Liz wütend und verspricht erneut, es alleine herauszufinden. Inzwischen trifft sich Cooper mit seiner Frau und erzählt ihr, dass Connolly von ihm verlangt, geheime Informationen an die Presse weiterzugeben. Wenn er es nicht tut, wird er den Platz in der Genesungsstudie verlieren. Charleen meint daraufhin, dass er die Informationen weitergeben soll, schließlich würde dies jeden Tag passieren.

Aram informiert das Team, dass Marjorie Lins Zähne nach ihrem Tod noch geflickt wurden und dies durch einen Dr. Henry McGlasson vorgenommen wurde. An der Adresse von McGlasson trifft das Team auf Schaufensterpuppen in aufwendigen Kleidern. Aram erklärt, dass diese Geisterbräute eine verbotene Tradition sind, um unverheirateten Männer in den Tod zu folgen, da sonst dessen Familien von ihm aus dem Grab heraus verfolgt werden. Die Schaufensterpuppen sind Nachstellungen der richtigen Leichen, die nach China zurückgeschickt wurden. Ressler erkennt die Puppe, welche aussieht wie Marjorie sofort, doch eine der Puppen wird vom FBI nicht erkannt, was bedeutet, dass noch ein weiterer Körper gestohlen wird. Ressler findet einen Aktenkoffer voller Geld und bringt ihn Aram zur Analyse. Das Geld kann zu einem Mann Namens Mr. Han zurückverfolgt werden, dessen Sohn Jin Han hat sich das Leben genommen, nachdem er am Altar von seiner zukünftigen Braut verlassen wurde. Die Verlobte ist nun eine Studentin an der Georgetown Universität und wird vermutlich das nächste Opfer der Schmugglerbande sein.

Unterdessen ist Jasper in einem Hotel in Boston wieder aufgetaucht. Red entführt Jasper und bringt ihn zu Cauls Haus. Dort lässt er Samar kommen, die Red um Hilfe gebeten hat. Sie soll ihre Verhörtechniken anwenden, um herauszufinden was die Kabal plant. Als Japser nichts sagt, verlässt Red den Raum und überlässt Jasper Samar. Diese löst seine Fesseln und sagt ihm, dass der Direktor sie geschickt hat, um ihn zu retten. Sie schießt Dembe an und verlässt mit Jasper das Haus. Während der Fahrt gesteht Jasper Samar die Pläne des Direktors. Er will eine Institution des US-Verteidigungsministerium auslöschen. Jasper weiß allerdings nicht, um welche Institution es sich dabei handelt, die Wahl wird erst nächste Woche getroffen werden. In dem Moment fährt Samar wieder zu Cauls Anwesen, es war alles nur ein Trick von Red, um Jasper zum Reden zu bringen.

Aram ruft Bai an und warnt sie, dass sie in Gefahr ist. Er spricht noch mit ihr am Telefon, als Zhang sie angreift. Zum Glück sind Ressler und Liz gleich zur Stelle und können Zhang verhaften. Beim Verhör fallen Liz seine Verbrennungen auf und er erzählt seine Geschichte. Sein Bruder verstarb unverheiratet und laut der Legende wird seine Familie nun vom Pech verfolgt. Samar will wissen, wer Zhang dafür bezahlt Sprengstoff im Namen der Kabal zu schmuggeln. Zhang antwortet, dass sie alle falsch liegen, denn er wurde bezahlt um einen Agenten, namens Karakurt, in die USA zu schmuggeln und das hat er bereits getan.

Cooper sagt zu Connolly, dass er ihm den Gefallen nicht tun wird und er gedacht habe, dass er ihm die Sache mit der Gesundheitsstudie als Freund ermöglicht hat. Connolly meint daraufhin, dass die Erpressung nicht persönlich, sondern geschäftlich und für die Kabal sei. Diese besitzen nun auch Cooper, weil Charleen heute morgen die Geheimdokumente per Post verschickt hat. Später sieht ein gequälter Cooper zu, wie Connolly zum Generalstaatsanwalt vereidigt wird.

Das Telefon des Direktors klingelt gerade in dem Moment, in welchem ihm ein Paket geliefert wird. Es ist Red, der den Direktor informiert, dass Jasper geredet hat. Danach öffnet der Direktor das Paket und findet dort Jaspers Zunge. Als nächstes ruft Red Liz an, doch diese geht nicht ran. Sie sitzt im Auto vor Toms Haus und sieht sich im Regen das Foto von ihrer Mutter und ihr an. Als Tom die Türe öffnet, fällt sie ihm in die Arme. Unterdessen fährt ein Leichenwagen zu einer Rampe und jemand öffnet die Tür. Der Mann heißt jemanden in Amerika willkommen. Er öffnet einen Sarg und ein Mann mit einer Sauerstoffmaske steigt heraus.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #2.20 Quon Zhang (Nr. 87) diskutieren.