DVD-Rezension: The L Word, Staffel 4

Foto:

Jetzt bestellen

Inhalt

Foto: The L Word - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
The L Word
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Die erfolgreiche Serie rund um Bette, Tina, Shane & Co. geht nunmehr in die vierte Staffel. Auch diesmal passiert der Frauen-Clique reichlich, so werden sie mit dem Outing von Phyllis (Cybill Shepherd), einer verheirateten Frau und einer Abtreibung konfrontiert. Bette geht mit der tauben Künstlerin Jodie (Marlee Matlin) eine neue Beziehung ein. Helena trifft Charlotte, die sie in die Welt des Gückspiels einführt. Shane muss für ihren Stiefbruder Shay sorgen und verliebt sich in Paige (Kristanna Loken), die ebenfalls einen Sohn großzieht. Alice verliebt sich in eine Soldatin und bei Kit krieselt es in der Beziehung zu Angus. Jenny hat endlich ihr autobiografisches Buch veröffentlicht und muss nun mit den Missfallen der anderen rechnen. Moira lebt nun das Leben eines Mannes und plant die Umoperation zu Max.

Rezension

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Wenn man sich das Cover anschaut, bemerkt man sofort, das es wirklich sehr elegant aussieht, doch leider passt es vom Aussehen her nicht mehr zu den ersten drei Staffeln. Das führt dazu, dass es unschön aussieht, wenn man sie nebeneinander im Regal stehen hat. Nicht toll, aber lässt sich nicht ändern.

Das Menü ist nicht animiert, dafür sind allerdings auf jeder DVD im Hauptmenü Bilder unterschiedlicher Darsteller. In den Untermenüs Sprachauswahl und Sonderaustattung ist jeweils das selbe Bild auf allen vier Discs. Beim Untermenü Episodenauswahl ist dafür auf jeder Disc ein anderer Charakter abgebildet. Leider ist das Menü auch nicht mit Musik hinterlegt, was allerdings auch positiv sein kann, so kann es wenigstens nicht auf Dauer nervig werden.

Ein weiteres Manko ist leider, dass die Idee der Serienmacher nicht beibehalten wurde und die deutschen Episodentitel nicht - wie bei den Originaltiteln - mit einem "L" beginnen. Das ist natürlich kein Hals und Beinbruch, aber doch ein wenig ärgerlich.

Die Specials sind wirklich interessant und zum Teil auch sehr witzig. Wer noch nie die Möglichkeit hatte, an einer Convention teilzunehmen, der hat nun dank dem 40 minütigem Specials die Möglichkeit. Auch die Dokumentation zu der Kleidung der Charaktere ist interessant.

Specials

Sehen und gesehen werden: Auf der "Dinah 2007" (ca. 40 min.)
T-Shirt-Halbfinalistinnen
Style-Elemente (ca. 30 min.)
"Sundance-Tagebücher" mit Kate und Leisha (ca. 7 min.)
Interview mit Cynthia Summers und Udi Behr (ca. 7 Min.)
Die Gewinner des fanlib.com "L-Word"-Wettbewerbs (ca. 7 min.)
Fotogalerien
Biografien

Technische Details

FSK: 16
Laufzeit: ca. 600 Minuten
Bildformat: 16:9
Tonformat/Sprache: Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch

Fazit

Nach der düsteren und traurigen dritten, ist die vierte Staffel ein witziger und schöner Aufschwung. Außer kleineren Makeln ist die DVD-Box eine gute Investition für jeden "The L Word"-Fan und macht neugierig auf die fünfte Staffel.

Jetzt bestellen

Anja Schmidt - myFanbase