Avatar - Der Herr der Elemente - Episode #1.01 Aang

Foto:

Der zwölfjährige Luftbändiger Aang (Gordon Cormier) entdeckt, dass er der Avatar ist, die einzige Person, die alle vier Elemente bändigen kann. Als Aang von seinem Zuhause im südlichen Lufttempel wegläuft, gerät er in einen Sturm und erwacht 100 Jahre später wieder in einem Eisberg, den er sich zum Schutz geschaffen hat. Ein Geschwisterpaar vom Wasserstamm, Sokka (Ian Ousley) und Katara (Kiawentiio), findet ihn und erzählt ihm davon, dass die Feuernation einen Krieg gegen die Welt führt.

Foto: Gordon Cormier, Avatar: Der Herr der Elemente - Copyright: 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix
Gordon Cormier, Avatar: Der Herr der Elemente
© 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix

In der Hauptstadt der Feuernation übergibt ein flüchtender Erdbändiger einen mysteriösen Zylinder mit Angriffsplänen an einen Komplizen. Danach wird er von den Soldaten überwältigt und zum Feuerlord Sozin gebracht. Beim Feuerlord angekommen offenbart ihm dieser, dass das Stehlen und Übergeben der Pläne eine List war, das Erdkönigreich, die Wasserstämme und die Luftnomaden abzulenken und an den Grenzen des Erdkönigreichs in Stellung zu bringen. Somit wäre der neue Avatar in seinem Domizil völlig schutzlos gegenüber einem Großangriff der Feuernation. Während er seinen Plan offenbart, tötet der Feuerlord den Erdbändiger.

Im südlichen Lufttempel spannt Mönch Gyatso den jungen Luftbändiger Aang in die Vorbereitung des Kometenfestes ein, als plötzlich sämtliche Luftnomaden aus allen Tempeln auf ihren fliegenden Bisons vom Himmel herabsteigen. Mönch Gyatso spricht vor dem Rat der Ältesten, welche den zwölfjährigen Avatar, Herr der vier Elemente und Beschützer der Welt, aussenden wollen, um seine Ausbildung im Umgang mit den anderen Elementen eilig voranzutreiben. Auslöser für diese Entscheidung ist der mutmaßliche Angriff der Feuernation auf das Erdkönigreich, sehr zum Missfallen von Mönch Gyatso.

Im Schrein von Yangchen, der letzten Avatar-Luftnomadin, verrät Mönch Gyatso dem jungen Luftbändiger Aang ein großes Geheimnis. Aang ist der neue Avatar, deshalb muss er unverzüglich den Tempel verlassen und sein Training beginnen.

In der folgenden Nacht unternimmt der noch immer geschockte Aang einen Ausflug mit seinem fliegenden Bison Appa, um seinen Kopf freizubekommen. Zeitgleich startet die Feuernation, gestärkt von einem Kometen und unter dem Kommando des Feuerlords persönlich, einen Angriff auf den südlichen Lufttempel. Während die Mönche um ihr Überleben kämpfen, geraten Aang und Appa über dem Meer in einen Sturm und fallen ins Wasser. Während Aang im leuchtenden Avatar-Zustand eine Eisbarriere um sich und Appa bildet, tötet Feuerlord Sozin die letzten Überlebenden, Mönch Gyatso und die Jünglinge des südlichen Lufttempels.

Foto: Ian Ousley, Avatar - Der Herr der Elemente - Copyright: 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix
Ian Ousley, Avatar - Der Herr der Elemente
© 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix

In Wolfsbucht, einer Siedlung am eisigen Südpol, leben die Wasserbändigerin Katara und ihr Bruder Sokka vom südlichen Wasserstamm. Beim Speerfischen in einem Holzboot geraten sie in eine Strömung und stranden auf einem kugelförmigen Gletscher. Währenddessen bahnt sich am Horizont ein Kriegsschiff der Feuermarine den Weg durch das Eis. An Bord befinden sich Zuko, Prinz der Feuernation, und sein Onkel Iroh, ein pensionierter General. Als die riesige Eiskugel plötzlich eine Säule aus Licht gen Himmel schießt, bleibt dies dem Monarchen nicht verborgen.

Nach einer Explosion entsteigt Aang im Avatar-Zustand dem zerstörten runden Gletscher und fällt ohnmächtig zu Boden. Katara und Sokka bringen den bewusstlosen Jungen in ihr Dorf. An Bord des Kriegsschiffes überredet Prinz Zuko seinen Onkel den genauen Standort der Lichtsäule aufzusuchen und verdeutlicht ihm, wie wichtig die Suche nach dem Avatar ist. Nachdem Aang aus seiner Ohnmacht erwacht, gilt seine erste Sorge seinem verschollenen Gefährten Appa, welcher sogleich vom Himmel absteigt und Katara, Sokka und die restlichen Dorfbewohner erstaunen lässt.

In einem Zelt erzählt Gran Gran, Katara und Sokkas Großmutter, die Geschichte vom letzten Avatar, der vor 100 Jahren verschwand, als die Feuernation den südlichen Lufttempel zerstörte. Dabei wird Aang enthüllt, dass er der letzte Luftbändiger sei, woraufhin er geschockt aus dem Zelt läuft. An Deck hält Zuko derweil eine kurze Rede an seine Soldaten, über die Notwendigkeit den Avatar zu fangen. Katara, die Aang nachgelaufen ist, versucht diesen zu trösten. Darüber hinaus erzählt sie ihm, dass die Feuernation bereits fast die ganze Welt erobern konnte und nur noch wenige Völker Widerstand leisten.

Foto: Kiawentiio, Avatar - Der Herr der Elemente - Copyright: 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix
Kiawentiio, Avatar - Der Herr der Elemente
© 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix

Auf dem Kreuzer übt Prinz Zuko seine Fähigkeiten in Feuerbändigen, als Iroh ihm versucht zu erklären, dass der Erfolg von Zukos Suche nach dem Avatar als eine unlösbare Aufgabe erdacht wurde und er dadurch seine Verbannung möglicherweise nicht werde aufheben können. Doch Zuko bleibt stur und hält seine Besorgnis für einen Irrtum.

Beim Üben, in dem gefrorenen Wrack eines älteren Kriegsschiffes der Feuernation, outet sich Katara gegenüber Aang als Wasserbändigerin. Sie erzählt ihm, dass die Feuernation alle Wasserbändiger im Dorf getötet hat. Aang gibt ihr daraufhin eine kurze Lektion über inneres Gleichgewicht, als Katara in der Ferne plötzlich Prinz Zukos Marineschiff entdeckt. Zurück im Dorf bereiten sich alle auf den Angriff der Feuermarine vor, Sokka führt dabei das Kommando. Während Gran Gran den jungen Aang mit seinem Dasein als Avatar konfrontiert, reagiert Sokka wütend über diese zusätzliche Enthüllung. Prinz Zuko, welcher mit seinen Soldaten vor dem Stadttor steht, verlangt nach der Übergabe des Fremden, von dem er sich erhofft der Avatar zu sein. Sokka geht los, um Aang der Feuernation auszuliefern, wird aber von Katara gestoppt, welche ihm erklärt, dass der Avatar Hoffnung bedeutet.

Sokka beschließt Prinz Zuko im Zweikampf gegenüberzutreten, welcher vom Feuerbändiger aber klar dominiert wird. Bevor Zuko ihm jedoch den Rest geben kann, greift Aang ein. Diesmal scheint der Kampf ausgeglichen, bis Zuko droht das Dorf niederzubrennen. Aang gibt seinen Widerstand auf und lässt sich von dem Prinzen gefangen nehmen. Katara und Sokka planen, Aang wieder zu befreien.

Foto: Dallas Liu, Avatar - Der Herr der Elemente - Copyright: 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix
Dallas Liu, Avatar - Der Herr der Elemente
© 2023 Netflix, Inc.; Robert Falconer/Netflix

In einem Kerker unter Deck unterhalten sich Aang und Iroh über den Krieg und die Natur der Feuernation. Nach dem Gespräch gelingt es Aang mit Luftbändigen, einer Wache den Schlüssel zu stehlen. Katara plant unterdessen mit dem Bison Appa zum Schiff der Feuernation zu fliegen, sehr zum Leidwesen Sokkas, der offensichtlich unter Flugangst leidet. Auf seiner Flucht findet Aang in Zukos Kabine ein Buch über die Avatare, welches er entwendet. Er schleicht sich an Deck des Kreuzers und springt vom Schiff. Mit seinem Stock, welchen er zum Flugsegel umfunktionieren kann, versucht er der Feuermarine davonzugleiten. Zuko und seine Soldaten nehmen ihn mit Feuerbällen unter Beschuss. Als einer der Feuerbälle Aang trifft und er droht ins eiskalte Wasser zu stürzen, rettet ihm Sokka mithilfe des fliegenden Bisons Appa und Katara das Leben. Letztere schafft es sogar, einen Feuerball von Zuko durch gezieltes Wasserbändigen zu neutralisieren.

Ihr Weg führt die drei zu den Ruinen des südlichen Lufttempels, Aangs Heimat. Als der junge Luftbändiger die Gebeine von Mönch Gyatso findet, gerät er vor Trauer in den Avatar-Zustand. Dabei erzeugt er einen Wirbelsturm, welcher kurz davor steht, die Ruine zu zerstören und Kataras sowie Sokkas Leben zu gefährden. Als sich Aang an die letzten Worte seines Freundes Gyatso erinnert, übernimmt er wieder die Kontrolle und beendet den Avatar-Zustand. Aang versinkt weinend in Kataras Armen. Er beschließt, die toten Luftnomaden zu ehren, in dem er seine Ausbildung aufnimmt und das Gleichgewicht der Welt wiederherstellt. Währenddessen zeichnet Prinz Zuko ein Bild von Aang und hängt es an seine Wand, woraufhin seine Hände vor Wut brennen.

Die Serie "Avatar - Der Herr der Elemente" ansehen:

Informationen zur Episode

Englischer Titel: Aang
Erstausstrahlung: 22. Februar 2024
Regie: Michael Goi
Drehbuch: Albert Kim, Michael Dante DiMartino & Bryan Konietzko
Besetzung: Gordon Cormier, Kiawentiio, Ian Ousley, Dallas Liu, Paul Sun-Hyung Lee, Lim Kay Siu, Casey Camp-Horinek, Hiro Kanagawa, Yvonne Chapman, Ruy Iskandar, Clyde Kusatsu, David Sakurai, Matthew Yang King, Leo Chiang, Jeff Yung, Jayden Zhang, Dorian Giordano, Silver Kim, Simon Leung, Linda Minard, Derek Lowe, Summer Testawich, Sam Bob, Haô Ting, Oliver Tru Sison, Garland Chang, Alex Law

Andy Bananas - myFanbase

Zur "Avatar - Der Herr der Elemente"-Episodenübersicht

Kommentare