Bewertung: 8
Deep Purple

inFinite

Derzeit sind "Deep Purple" auf "The Long Goodbye"-Tour. Doch anstatt dazu ein weiteres Best-Of herauszubringen, entschieden sich die Urgesteine des Rocks für ein neues Album. "inFinite" ist die Antwort auf den Vorgänger "Now What?!".

Foto: Deep Purple - "inFinite" - Copyright: Earmusic
Deep Purple - "inFinite"
© Earmusic

Und vor allem: melodiöser ist das neue Album. Doch alles beginnt mit Ian Gillans hier sehr futuristischer Stimme wie aus einer Blechdose und ein wenig Gesellschaftskritik in "Time for Bedlam": "Descending the cold steps of the institution for the politically insane, never to be seen again, saying farewell to daylight, from henceforth I shall rot in stinking bed of wet straw..."

Besonders "One Night in Vegas" zeigt die gut geölte Maschine "Deep Purple", die wie aus einem Guss rocken kann. Während "The Surprising" eine ruhigere Gangart fährt, gefällt "Johnny's Band" mit hymnischen Hardrock. "All I Got Is You" gibt den einzelnen musikalischen Komponenten viel Wirkungsraum.

An ihrem zwanzigsten Studioalbum war Bob Ezrin beteiligt, der bereits den Vorgänger "Now What?!" produzierte. Seine Arbeit mit der Band kann man auf der beigelegten DVD der Limited Edition begutachten – hier fungiert er als Dirigent und Impulsgeber. Natürlich bleibt ein Rückblick auf die Bandgeschichte nicht aus und so wird die aktuelle Besetzung mal wieder mit dem Gitarristen konfrontiert, der einst mit viel Tamtam die Band verließ und dem tatsächlich immer noch die Fans nachtrauern. Dass Steve Morse "Deep Purple" allerdings maßgeblich beeinflusste und vorantrieb, hört man beispielsweise im finalen, fantastischen Countrysong "Roadhouse Blues", das auch mit einer Mundharmonika aufwartet.

Fazit

Wo "Now What?!" mit vielen langen, getragenen Stücken (wie zum Beispiel "Blood from a Stone") brillierte, ist "inFinite" deutlich schwungvoller, kurzweiliger. Die Songs für das Classic-Rock-Radio fehlen damit Großteils, was aber auch nicht schlimm ist. Im Gegenteil – so präsentieren "Deep Purple", dass sie gestählt sind für ihre noch eine Zeit lang andauernde Abschiedstour.

Anspieltipps
All I Got Is You
Johnny's Band

Artistpage
Deep-Purple.com

Tracks

1.Time for Bedlam
2.Hip Boots
3.All I Got Is You
4.One Night in Vegas
5.Get Me Outta Here
6.The Surprising
7.Johnny's Band
8.On Top of the World
9.Birds of Prey
10.Roadhouse Blues (The-Doors-Cover)

Simone Bauer - myFanbase
27.04.2017

Diskussion zu dieser CD