Bewertung: 8
Harris, Charlaine

Vorübergehend tot

Vorhang auf für die gedankenlesende Sookie Stackhouse, die sich in einen Vampir verliebt hat!

Foto:

Inhalt

Sookie Stackhouse ist Kellnerin in einer Bar in einer Kleinstadt in Louisiana. Im Grunde findet sie ihr Leben recht unspektakulär, wenn man mal von ihrer "Behinderung" absieht: sie kann nämlich die Gedanken anderer Menschen lesen.

In Louisiana sind Vampire gerade legalisiert worden und dürfen jetzt offen unter Menschen leben (natürlich nur Nachts). Sookie gerät ganz aus dem Häuschen, als sich der Vampir Bill in ihre Bar verirrt. Die beiden kommen sich bald näher...

Dummerweise treibt gerade jetzt ein Killer in der Kleinstadt sein Unwesen, der Fangbanger (Frauen, die sich mit Vampiren einlassen) tötet. Nun kommt Sookie ihr Leben so gar nicht mehr langweilig vor...

Kritik

Ich mag es immer sehr gerne, wenn Mythen etwas "überarbeitet" werden. Die Vampire, welche Charlaine Harris erschaffen hat, leben offen unter den Menschen. Zwar begegnet man ihnen misstrauisch, aber sie werden geduldet. Ansonsten hat sie den Vampirmythos allerdings nicht besonders abgewandelt.

Sookie ist eine sympathische Hauptfigur. Sie ist fasziniert, denn Bills Gedanken kann sie (wie die Gedanken aller Vampire) nicht lesen. Das Buch wird in der Ich-Prespektive aus Sookies Sicht erzählt. Normalerweise mag ich diese Perspektive nicht besonders, doch bei "Vorübergehend tot" stört sie überhaupt nicht. In Sookies Kopf zu sein, während sie in den Köpfen anderer Leute ist, ist sogar richtig lustig.

Fazit

Insgesamt ist dies ein lustiger Vampirroman, den man mit einem zwinkernden Auge lesen soll. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, man fühlt sich gut unterhalten. "Vorübergehend tot" ist übrigens der erste Teil einer ganzen Serie.

Zur Rezension von Band 2 "Untot in Dallas"
Zur Rezension von Band 3 "Club Dead"
Zur Rezension von Band 4 "Der Vampir, der mich liebte"
Zur Rezension von Band 5 "Vampire bevorzugt"
Zur Rezension von Band 6 "Ball der Vampire"
Zur Rezension von Band 7 "Vampire schlafen fest"
Zur Rezension von Band 8 "Ein Vampir für alle Fälle"
Zur Rezension von Band 9 "Vampirgeflüster"
Zur Rezension von Band 10 "Vor Vampiren wird gewarnt"

Sabrina Brendel - myFanbase
10.01.2008

Diskussion zu diesem Buch