Bérénice Bejo

Sie hat sich bereits im französischen Fernsehen etabliert und nach ihrer Rolle in "The Artist" ist sie auch bereit, die internationalen Bildschirme zu erobern. Bérénice Bejo erblickte am 7. Juli 1976 in Buenos Aires, Argentinien das Licht der Welt. Als Tochter des argentinischen Regisseurs Miguel Bejo ist sie in das Filmbusiness hineingeboren und zog im Alter von drei Jahren mit ihrer Familie nach Frankreich, wo ihre Schauspielkarriere letztlich ihren Ursprung nehmen sollte. Ihr Vater nahm sie mit an Filmsets und begeisterte sie für das Schauspiel. Zudem schrieb er Bérénice in Theaterkursen ein.

Schließlich kam ihre erste Rolle mit dem französischen Kurzfilm "Pain Perdu" im Jahre 1993. In der Miniserie "Die Liebe neu erfinden" war sie für eine Folge zu sehen, ebenso wie in zahlreichen französischen Serien und Filmen. 2000 spielte sie an der Seite von französischen Berühmtheiten die Rolle der Sarah in "Die Gefangene". Neben der Schauspielerei engagiert sie sich politisch und unterstützte 2002 die Präsidentschaftswahlen von Lionel Jospin in Frankreich.

Durch ihre vielfältigen Rollen und ihr charismatisches Auftreten ist die Schönheit in Frankreich daher längst keine Unbekannte mehr. Im Jahre 2001 schaffte sie es mit "Ritter aus Leidenschaft" in einer Nebenrolle auch nach Hollywood. Den französischen Produktionen blieb sie dennoch treu und war in den folgenden Jahren immer wieder in Dramen wie "Mosaik eines Mordes" zu sehen. In "24 Stunden aus dem Leben einer Frau", spielte sie die junge Olivia, die durch ihre Schönheit Michel Serraults Charakter Louis verführt.

Gute Kritik erhielt sie auch in "OSS 117 Der Spion der sich liebte". Privat ist sie mit dem Regisseur und Produzenten Michel Hazanavicius verheiratet, welcher in der Spionageparodie Regie führte. 2008 kam Sohn Lucien, 2011 Tochter Gloria zur Welt. Letztlich sollte eine gemeinsame Familienproduktion für den Durchbruch sorgen. In dem Stummfilm "The Artist" spielte Michels Frau Bérénice die weibliche Hauptrolle Peppy Miller, während er hinter der Kamera als Regisseur tätig war. Die Tragikkomödie schlug nicht nur in Frankreich, sondern auch international ein und wurde von Kritikerlob und Preisen überschüttet, während Bérénice mit Awarden ausgezeichnet wurde und außerdem für den Golden Globe 2012 in der Kategorie Beste Darstellerin nominiert wurde. Das Ehepaar möchte auch in Zukunft gemeinsam vor und hinter der Kamera zusammen arbeiten.

Für 2012 ließ sich Bérénice Bejo für die zwei französischen Filme "Populaire" und "Au bonheur des orges", eine Romanadaption des Schriftstellers Daniel Pennac, verpflichten.

Tanya Sarikaya - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Au bonheur des ogres
Originaltitel: Au bonheur des ogres
2012Populaire
Originaltitel: Populaire
2011The Artist als Peppy Miller
Originaltitel: The Artist
2010Prey - Vom Jäger zur Beute als Claire
Originaltitel: Proie
2009La pomme d'Adam als Fille dans le métro
Originaltitel: La pomme d'Adam
2008Was Liebe heißt als Fabienne
Originaltitel: Sa raison d'être
2008Le courrier du parc als The young woman
Originaltitel: Le courrier du parc
2008Modern Love als Elsa
Originaltitel: Modern Love
2008Bouquet final als Claire
Originaltitel: Bouquet final
200713 m² als Sophie
Originaltitel: 13 m²
2007La maison als Cloé
Originaltitel: La maison
2006OSS 117-Der Spion, der sich liebte als Larmina El Akmar Betouche
Originaltitel: OSS 117: Le Caire, nid d'espions
2006Nuages als Cécile Marsac
Originaltitel: Nuages
2005Cavalcade als Manon
Originaltitel: Cavalcade
2004Le grand rôle als Perla Kurtz
Originaltitel: Le grand rôle
2004Ciao bambino als Liccia
Originaltitel: Ciao bambino
2004Sans doleur
Originaltitel: Sans doleur
2003Jeux de plage als Marthe
Originaltitel: Jeux de plage
2003Sem Ela als Fanfan Vieira
Originaltitel: Sem Ela
2003Dans le rouge du couchant als La fille sur le bâteau
Originaltitel: Dans le rouge du couchant
2003Mosaik eines Mordes als Margo
Originaltitel: Dissonances
2002Une petite fée als La jeune femme
Originaltitel: Une petite fée
2002Comme un avion als Lola
Originaltitel: Comme un avion
2002Vertiges (TV) als Margo
Originaltitel: Vertiges (#1.10 Koan) (TV)
200224 heures de la vie d'une femme als Olivia
Originaltitel: 24 heures de la vie d'une femme
2001Ritter aus Leidenschaft als Christina
Originaltitel: A Knight's Tale
2000Les redoutables (#1.08 Le monstre) (TV)
Originaltitel: Les redoutables (#1.08 Le monstre) (TV)
2000Passionnément als Faustine
Originaltitel: Passionnément
2000Die Gefangene als Sarah
Originaltitel: La captive
2000Meilleur espoir féminin als Laetitia Rance
Originaltitel: Meilleur espoir féminin
2000Sauvetage (TV) als Valentine
Originaltitel: Sauvetage (TV)
1997 - 1999Un et un font six (TV) als Sophie
Originaltitel: Un et un font six (TV)
1999Sapajou contre Sapajou als Emma Verdier
Originaltitel: Sapajou contre Sapajou
1997Julie Lescaut (#6.02 Abus de pouvoir) (TV) als Lila
Originaltitel: Julie Lescaut (#6.02 Abus de pouvoir) (TV)
1997Le juge est une femme (#1.07 Drôle de jeu) (TV) als Raphaëlle Fauvet-Colombin
Originaltitel: Le juge est une femme (#1.07 Drôle de jeu) (TV)
1996Histoires d'hommes als Laurence
Originaltitel: Histoires d'hommes
1996Les soeurs Hamlet als Karine
Originaltitel: Les soeurs Hamlet
1996Die Liebe neu erfinden (TV) als Das Mädchen
Originaltitel: L'@mour est à réinventer (#1.09 Enceinte ou lesbienne?) (TV)
1993Pain Perdu
Originaltitel: Pain Perdu