Bewertung: 9
David Mirkin

Heartbreakers

Achtung: Scharfe Kurven!

Inhalt

Max (Sigourney Weaver) und ihre Tochter Page (Jennifer Love Hewitt) sind Heiratsschwindlerinnen. Page möchte sich selbständig machen, doch durch einen Trick schafft es Max, sie für einen letzten Coup zu gewinnen. Max will einen reichen Mann dazu bringen, sie zu heiraten. Einen Tag darauf verführt Page ihn dann Scheidung und Abfindung sind sicher.

Doch ihr neustes Opfer, der kettenrauchende Milliardär William Tensy (Gene Hackman) ist schwerer rumzukriegen, als gedacht. Währenddessen verliebt sich Page in den Barbesitzer Jack (Jason Lee), den sie aber eigentlich abzocken will...

Kritik

"Heartbreakers" gehört für mich zu den besten und witzigsten Komödien, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Amerikanische Komödien kommen oft niveaulos herüber und werden am Ende meistens noch übertrieben kitschig, doch das ist bei diesem Film nicht der Fall. Kitschig wird es am Ende zwar ein wenig, doch nicht so übertrieben wie in manch anderen Filmen.

Die Story allein ist schon ziemlich fies, denn Max und Page sind Heiratsschwindlerinnen und nachdem sie den Männern das Geld aus der Tasche gezogen haben, haben sie nicht mal ein schlechtes Gewissen. Es scheint so als wäre das für die beiden das Normalste der Welt. Der schwarze Humor ist einfach fantastisch und man kann sich, an manchen Stellen, kaum mehr halten vor Lachen. Dazu tragen auch die Darsteller viel bei.

Nicht nur Sigourney Weaver beweist, dass sie komödiantisches Talent hat, auch Jennifer Love Hewitt spielt ihre Rolle fantastisch. Sie kann sowohl als eiskalte Heiratsschwindlerin überzeugen, als auch die emotionalen Szenen gut darstellen. Und auch Gene Hackman ist als kettenrauchender Milliardär einfach unschlagbar. Nicht zu vergessen Ray Liotta, der für die meisten Lacher sorgt.

Was die Entwicklungen am Ende angeht, die gingen mir dann allerdings doch zu schnell. Es wird ein wenig kitschig, doch das störte mich nicht im Geringsten. Der Schluss hat mir dann eigentlich sogar ganz gut gefallen.

Fazit

Eine unterhaltsame Komödie, mit fantastischen Darstellern und ein Film, den man auch mehrmals gucken kann. Nach dem Film, überlegt man sich zweimal, ob man zur Zigarette greift.

Kevin Dave Surauf - myFanbase
21.06.2008

Diskussion zu diesem Film