Kevin Dillon

Die Ähnlichkeit zu seinem älteren Bruder Matt Dillon ist unverkennbar, doch der am 19. August 1965 geborene Kevin Brady Dillon hat noch vier weitere Geschwister, die jedoch nicht allesamt so bekannte Schauspieler geworden sind. Kevins Eltern Mary Ellen und Paul waren Hausfrau und Investmentbanker bzw. hobbymäßiger Porträtzeichner.

Ursprünglich ging Kevin der selben Leidenschaft nach wie sein Vater. Er wollte Kunst studieren, wurde dann jedoch bei der Premiere von "Tex", ein Film, in dem sein Bruder Matt Dillon mitspielte, von einem Agenten entdeckt und erhielt den Rat, es doch lieber als Schauspieler zu versuchen. So begann er seine Karriere Anfang der 80er Jahre und erhielt einige Nominierungen für den Young Artist Awards. Größere Aufmerksamkeit konnte Kevin allerdings erst mit der Rolle des psychopatischen Soldaten in "Platoon" (1986) auf sich lenken. In den letzten Jahren konzentrierte sich Dillon hauptsächlich auf Engagements in verschiedenen TV-Serien und -Filmen. Dazu zählte unter anderem eine wiederkehrende Gastrolle in der 2. Staffel von "24 - Twenty Four" und seit 2004 mimt er sehr erfolgreich die Rolle des Johnny "Drama" Chase in der HBO-Serie "Entourage", für die er 2008 sowohl eine Golden-Globe- als auch eine Emmy-Nominierung erhielt.

Am 22. April 2006 fand Kevins Hochzeit mit Jane Stuart in Las Vegas statt. Als Trauzeugen sprangen spontan seine Schauspielkollegen Jerry Ferrara und Kevin Connolly ein. Nur einen Monat später kam bereits ihre gemeinsame Tochter Ava zur Welt. Gemeinsam lebt die Familie heute in Los Angeles, pendelt aber auch häufig nach New York.

Catherine Bühnsack - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2010Takers als Jack Welles
Originaltitel: Takers
2004 - 2009Entourage (TV) als Johnny
Originaltitel: Entourage (TV)
2009Das Hundehotel
Originaltitel: Hotel for Dogs
2006Poseidon als Lucky Larry
Originaltitel: Poseidon
2006The Foursome als Rick Foster
Originaltitel: The Foursome
2006Scarface: The World Is Yours (VG) als (Stimme)
Originaltitel: Scarface: The World Is Yours (VG)
2004Out for Blood als Hank Holten
Originaltitel: Out for Blood
2003Karen Sisco (#1.02 Dumb Bunnies) (TV) als Bob Salchek
Originaltitel: Karen Sisco (#1.02 Dumb Bunnies) (TV)
200324 - Twenty Four (TV) als Lonnie McRae
Originaltitel: 24 (TV)
2000That's Life (TV) als Paulie DeLucca
Originaltitel: That's Life (TV)
2000Interstate 84 als Vinnie
Originaltitel: Interstate 84
1998 - 2000New York Cops - NYPD Blue (TV) als Off. Neil Baker
Originaltitel: NYPD Blue (TV)
1999St. Michael's Crossing (TV) als Jimmy Finity
Originaltitel: St. Michael's Crossing (TV)
1998Misbegotten als Billy Crapshoot
Originaltitel: Misbegotten
1998Das Todeskomplott als David McLean
Originaltitel: Hidden Agenda
1997Medusa's Child - Atombombe an Bord der 737 als Jerry Carnel
Originaltitel: Medusa's Child
1997Tod einer Stripperin als Dan Kane
Originaltitel: Stag
1996Deception - Tödliche Täuschung als Tony Campbell
Originaltitel: True Crime
1996Gone in the Night als David Dowaliby
Originaltitel: Gone in the Night
1996The Pathfinder als Pathfinder / Hawkeye
Originaltitel: The Pathfinder
1995Criminal Hearts als Rafe
Originaltitel: Criminal Hearts
1994Flucht aus Absolom als Casey
Originaltitel: No Escape
1993Geschichten aus der Gruft (TV) als Les Wilton
Originaltitel: Tales from the Crypt (#5.07 House of Horror) (TV)
1992Frankie's House als Sean Flynn
Originaltitel: Frankie's House
1992Spezialeinheit IQ als Mel Avakian
Originaltitel: A Midnight Clear
1991The Doors als John Densmore
Originaltitel: The Doors
1989Geschändet! als Rick
Originaltitel: When He's Not a Stranger
1989Second Hand Familie als Sam
Originaltitel: Immediate Family
1988Die Jungen Krieger als Skitty Harris
Originaltitel: War Party
1988Der Blob als Brian Flagg
Originaltitel: The Blob
1988Sonderkommando Südkorea als J.J. Merrill
Originaltitel: The Rescue
1987Remote Control als Cosmo
Originaltitel: Remote Control
1986Platoon als Bunny
Originaltitel: Platoon
1985Die Himmelsstürmer als Rooney
Originaltitel: Heaven Help Us
1983No Big Deal als Arnold Norberry
Originaltitel: No Big Deal