Imogen Tear

Imogen Tear wurde im Oktober 2003 geboren und hat einen älteren Bruder. Bereits als Kind tat sie gern so, als wäre sie jemand anderes. Mit fünf oder sechs Jahren kam sie deshalb auf die Idee Schauspielerin zu werden, auch weil ein Freund ihres Bruders schauspielerte und in einem Werbespot zu sehen war. Sie fand das cool und fragte ihre Mutter um Erlaubnis, welche dem jedoch nicht zustimmen wollte. Es dauerte mehr als zwei Jahre, in denen Tear ihren Wunsch immer wieder vorbrachte, bis Tear ihre Mutter überzeugte.

Tear begann mit Rollen in Studentenfilmen, ihr erster war der Kurzfilm "Butterfly", welcher 2013 beim Cannes Film Festival gezeigt wurde. Der erste professionelle Part folgte in "My Sweet Audrina", für welchen Tear sich die Haare färbte und einen Joey Award gewann. Tear selbst sagte über die Zeit am Set, dass sie viel Spaß hatte. Ihre Mutter war jedoch zunächst wegen dem Horror-Genre besorgt, aber alle gaben sich unglaubliche Mühe sie vor der Story zu beschützen. Dies war für Tear auch eine große Herausforderung, da sie nicht wirklich wusste, worum es in dem Film ging, aber bestimmte Emotionen rüberbringen musste.

Ihren zwölften Geburtstag verbrachte Tear am Set von "The Magic Stocking" und erhielt dort einen riesigen Geburtstagskuchen von Bridget Regan. Aufgrund ihrer Hauptrolle verbrachte Tear entsprechend viel Zeit beim Dreh, weshalb es eine Herausforderung war dies mit den Schulaufgaben zu vereinbaren, aber sie fühlte sich gut von ihrem Tutor und ihren regulären Lehrern unterstützt. Zudem bot sich ihr die Chance auch ein bisschen mehr über den Umgang mit der Kamera zu lernen.

Bevor Tear als Hattie in "Die Coal Valley Saga" gecastet wurde, hatte sie bereits für eine andere Rolle in der Serie vorgesprochen, jedoch gab es einen Konflikt mit dem Dreh von "The Magic Stocking". Umso glücklicher war Tear, als sich erneut eine Chance ergab. Ihre Mutter, die ein Fan von "Unsere kleine Farm" ist, schlug ihr vor als Vorbereitung ein paar Videos über den Charakter Nellie Oleson zu schauen. Tear erhielt schließlich nicht nur die Rolle, sondern 2016 auch den Young Entertainer Award für ihre Darstellung.

2017 war Tear als Shade Julia in "The Magicians" zu sehen und spielte in Staffel 4-Finale der postapokalyptischen Serie "The 100" den Part als Madi. Im August 2017 wurde bekannt, dass sie für Staffel 5 nicht zurückkehrt und stattdessen Lola Flanery den Part übernimmt.

Imogen Tear liebt es zu reisen und besuchte beispielsweise im Sommer 2016 mit ihrer Familie London. Dort hatte sie insbesondere an der Harry Potter Studio Tour viel Spaß. In ihrer Freizeit spielt Tear gern Videospiele, liest, schaut Filme oder verbringt Zeit mit ihren Freunden. Sie ist ebenfalls sehr sportlich, fährt gern Fahrrad, schwimmt oder spielt Hockey und Fußball. Da ihre Familie nah an einem Gebirge wohnt, fährt sie auch Ski und hat wie ihr älterer Bruder an Skirennen teilgenommen, dies aber zugunsten der Schauspielerei zunächst zurückgestellt.

Charleen Winter - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2017The 100 (#4.13 Praimfaya) (TV) als Madi
Originaltitel: The 100 (TV)
2017The Magicians (TV) als Shade Julia
Originaltitel: The Magicians (TV)
2016 - 2017Die Coal Valley Saga (TV) als Hattie
Originaltitel: When Calls the Heart (TV)
2017What We Once Were (TV) als junge Bree
Originaltitel: What We Once Were (#1.01 Survive) (TV)
2017Somewhere Between (TV) als Ruby Jackson
Originaltitel: Somewhere Between (TV)
2016My Sweet Audrina als Audrina Adare (9 Jahre)
Originaltitel: My Sweet Audrina
2015Evil Men als entführtes Mädchen
Originaltitel: Evil Men
2015What We Once Were (TV) als junge Bree
Originaltitel: What We Once Were (#1.01 Survive) (TV)
2015Magic Stocking als Hannah Monroe
Originaltitel: Magic Stocking
2015'Tis the Season for Love als Greta
Originaltitel: 'Tis the Season for Love