Scott Kyle

Der noch recht unbekannte Schauspieler Scott Kyle wurde 1983 in Rutherglen, Schottland geboren. Nach dem Schauspielstudium am City of Glasgow College gründete Kyle die Theatergruppe "No Limit People (NLP) Theatre" und spielte in dem Theaterstück "Singin' I'm No A Billy He's A Tim" von Des Dillon die Rolle des Billy. Mit dieser Theatergruppe tourte er über fünf Jahre und sie konnten dabei immer größere Erfolge verbuchen. Für seine schauspielerische Leistung als Billy wurde er 2010 mit dem Stage Awards Best Actor Award beim Edinburgh Festival ausgezeichnet. 2013 gründete er in Verbindung mit dem NLP Theatre die Regal Rep Company, die beim Edinburgher Festival das Stück "How To Make a Killing in Bollywood" aufführte und für diese Aufführungen gute Kritiken bekam. Vor einigen Jahren übernahm Kyle den Posten des Managars und Artistic Directors am Regal Theatre in Bathgate, Schottland-

2006 debütierte Kyle in dem Film "PondLife" und war drei Jahre später in dem Kurzfilm "Sandwich" als Kenny McFaden zu sehen. Es dauerte noch einmal drei Jahre, bis er in seinem nächsten Film, "Angel's Share – Ein Schluck für die Engel", mitwirkte. In dem für den BAFTA Award nominierten und von dem Oscar-Gewinner Gareth-Ellis Unwin ("The King's Speech") produzierten Film "Kajaki" mimt er Stu Pearson. Der Film basiert auf wahren Ereignissen während des Afghanistan Krieges. 2016 ergatterte er die Rolle des Ross in Staffel 2 von "Outlander".

Ceren K. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2016"Outlander" (TV) als Ross
Originaltitel: Outlander (TV)
2016The Crews (TV) als Kenny McFaden
Originaltitel: The Crews (TV)
2014Kajaki als Stu Pierson
Originaltitel: Kajaki
2012Angels' Share - Ein Schluck für die Engel als Clancy
Originaltitel: The Angels' Share
2009Sandwich als Kenny McFaden
Originaltitel: Sandwich
2006PondLife als Brian
Originaltitel: PondLife