Matthew Linville

Matthew Linville wurde am 1. April 1983 in Kalifornien geboren. Er treibt in seiner Freizeit viel Sport, so beispielsweise Tae Kwon Do, Baseball, Eislaufen, Surfen und Fußball. Er hört gerne R&B und bevorzugt außerdem Gruppen wie No Doubt oder die Spice Girls. Zu seinen Lieblingsfilmen zählen alle Teile von "Star Wars".

Er hatte schon früh Gastauftritte in bekannten Serien, wie "E.R.", "Weird Science" und "Bodies of Evidence". Auch in Fernsehfilmen wie "Die Patty-Duke Story", "Die Hölle in mir" und in der Rolle des "Barry" in dem Kinofilm "Part of the Family" konnte man ihn sehen.

Im Jahr 1996 bekam er die Rolle des Jimmy Moon in "Eine himmlische Familie", wo er Lucys erste große Liebe und ersten festen Freund spielte. Durch diese Rolle hatte er seinen eigentlichen Durchbruch, obwohl man im Moment nicht mehr viel von ihm hört.

Laurent Feipel - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

1996 - 2003Eine himmlische Familie (TV) als Jimmy Moon
Originaltitel: 7th Heaven (TV)
1995Emergency Romm - Die Notaufnahme (TV) als Daryl
Originaltitel: ER (#1.15 Feb 5, '95) (TV)
1995Ein Schrecklich nettes Haus (TV) als Brian
Originaltitel: In the House (#1.02 Female Trouble & #1.03 Birthday Presence) (TV)
1994Küß' mich, John (TV) als Jason
Originaltitel: Hearts Afire (#2.12 The Sons of Sissy-Whatsis) (TV)
1994Lisa - Der helle Wahnsinn (TV) als Little Jeremy
Originaltitel: Weird Science (#2.10 Camp Wannabe) (TV)
1993Die Hölle in mir als Daryl
Originaltitel: Darkness Before Dawn
1992Mord ohne Spuren (TV) als Bobby
Originaltitel: Bodies of Evidence (#1.08 The Edge) (TV)
1990Die Patty-Duke-Story als junger Mackie Astin
Originaltitel: Call Me Anna