Friðrik Þór Friðriksson

Friðrik Þór Friðriksson wurde am 12. Mai 1954 in Reykjavík geboren. Schon mit neun Jahren lernte er Einar Már kennen; sie wuchsen zusammen auf, besuchten gemeinsam die Schule und sind bis heute eng befreundet. Seit seinem vierzehnten Lebensjahr beschäftigt sich Friðrik Þór mit dem Film, sammelte in diesem Alter bereits erste Erfahrungen mit dem Dreh von 8- und 16-mm-Amateur-Experimentalfilmen. Obwohl er nie eine Filmschule besucht hat, widmete er sich auch nach der Schulzeit weiterhin seinen Ambitionen, Filmemacher zu werden. Dies begann 1973 mit der Gründung des ersten isländischen Filmklubs. Mit den Einnahmen aus dem Kartenverkauf für Filmvorführungen finanzierte er sein erstes professionelles Equipment. Um in Island das erwachende Interesse am Film zu fördern, gründete er verschiedene Institutionen wie das Reykjavík Filmfestival (1978) und den Kunst- und Kulturverlag "Svart a hvitu" und gibt seit 1980 das erste isländische Filmmagazin heraus.

Sowohl berühmt als auch berüchtigt wurde er zweifellos mit einem genau geplanten Schachzug 1980: Er kündigte der Presse die Produktion einer Monumentalverfilmung der "Njáls Saga" an. Die Dreharbeiten sollten im Geheimen vonstatten gehen und tatsächlich wusste niemand etwas von den Arbeiten zu berichten. Die Neugier der Isländer war geweckt. Friðrik Þór mietete dann ein großes Kino, verkaufte den Saal in kürzester Zeit zu enormen Sitzplatzpreisen aus und führte den mit Spannung erwarteten Film vor. Das verblüffte Publikum bekam zu sehen, wie die Seiten der Buchausgabe der "Njáls Saga" von einer Hand umgeblättert und schließlich in Brand gesteckt werden. Somit war es also eine "Brennende Njáls Saga", wie der isländische Originaltitel besagt, im wahrsten Sinne des Wortes. Als Konsequenz daraus musste er zwar zunächst die Stadt verlassen, konnte aber durch den finanziellen Erfolg seiner Vorführung den Dreh seiner ersten Dokumentation "Blacksmith" (1981) sicherstellen.

Er drehte weiter Filme bis er zunächst mit "Weiße Wale" (1987) und insbesondere mit "Children of Nature" (1991) auch im Ausland Anerkennung fand. Letzterer wurde sogar für den Oscar als bester ausländischer Film nominiert. Unter seinen Filmen finden sich einige Verfilmungen der Romane bzw. Drehbücher Einar Már Guðmundssons, und "Engel des Universums" bezeichnet unter ihnen im Jahre 2000 den nächsten internationalen und kommerziellen Erfolg.

Friðrik Þór Friðriksson hat die isländische Filmszene geprägt wie kaum ein anderer und so fördert er auch heute durch seine Gesellschaft "Icelandic Film Corporation" die junge isländische Filmemacherszene.

Nicole Oebel - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2006The Boss of It All als Finnur
Originaltitel: Direktøren for det hele
2000Óskabörn þjóðarinnar
Originaltitel: Óskabörn þjóðarinnar
1991Children of Nature - Eine Reise als Leigubílstjóri
Originaltitel: Börn náttúrunnar

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2010Mamma Gógó als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Mamma Gógó
2009The Sunshine Boy als Regisseur
Originaltitel: The Sunshine Boy
2008Reykjavik-Rotterdam als Ausführender Produzent
Originaltitel: Reykjavik-Rotterdam
2005Beowulf & Grendel als Ausführender Produzent
Originaltitel: Beowulf & Grendel
2005Guy X als Co-Produzent
Originaltitel: Guy X
2004The Wager als Ausführender Produzent
Originaltitel: The Wager
2004Kaltes Licht als Produzent
Originaltitel: Kaldaljós
2004One Point O als Co-Produzent
Originaltitel: One Point O
2004Niceland (Population. 1.000.002) als Regisseur
Originaltitel: Niceland (Population. 1.000.002)
2002Omfavn mig måne als Co-Produzent
Originaltitel: Omfavn mig måne
2002Islandfalken als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Fálkar
2001Regína als Produzent
Originaltitel: Regína
2001No Such Thing als Produzent
Originaltitel: No Such Thing
2001Virgil Bliss als Co-Produzent
Originaltitel: Virgil Bliss
2000Ikingut - Die Kraft der Freundschaft als Co-Produzent
Originaltitel: Ikíngut
2000Óskabörn þjóðarinnar als Produzent
Originaltitel: Óskabörn þjóðarinnar
2000Dancer in the Dark als Co-Produzent
Originaltitel: Dancer in the Dark
2000Fíaskó als Produzent
Originaltitel: Fíaskó
2000Engel des Universums als Produzent, Regisseur
Originaltitel: Englar alheimsins
2000On Top Down Under als Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: On Top Down Under
1999Myrkrahöfðinginn als Produzent
Originaltitel: Myrkrahöfðinginn
1998The Tale of Sweety Barrett als Co-Produzent
Originaltitel: The Tale of Sweety Barrett
1998Vildspor als Produzent
Originaltitel: Vildspor
1997...und raus bist Du als Produzent
Originaltitel: Stikkfrí
1997Blossi/810551 als Produzent
Originaltitel: Blossi/810551
1997Die Unterwasser-Welt Islands als Produzent
Originaltitel: Vedenalainen Islanti
1997Winnie - Die Waldmaus als Filmeditor
Originaltitel: Hagamús - Með lífið í lúkunum
1996Die Teufelsinsel als Produzent, Regisseur
Originaltitel: Djöflaeyjan
1995Einkalíf als Produzent
Originaltitel: Einkalíf
1995Cold Fever als Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Cold Fever
1994Bíódagar als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Bíódagar
1991Children of Nature - Eine Reise als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Börn náttúrunnar
1989Flugþrá (TV) als Regisseur, Drehbuchautor, Filmeditor
Originaltitel: Flugþrá (TV)
1987Weiße Wale als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Skytturnar
1985Hringurinn als Regisseur, Drehbuchidee
Originaltitel: Hringurinn
1984Kúrekar norðursins als Produzent, Regisseur
Originaltitel: Kúrekar norðursins
1982Rokk í Reykjavík als Regisseur, Bildregisseur
Originaltitel: Rokk í Reykjavík
1981Eldsmiðurinn als Regisseur, Drehbuchautor
Originaltitel: Eldsmiðurinn
1980Brennu-njálssaga als Regisseur
Originaltitel: Brennu-njálssaga
1975Nomina Sunt Odiosa als Regisseur
Originaltitel: Nomina Sunt Odiosa